Kotzen Abnehmen Tipps

Neid Eifersucht und Missgunst besiegen 5 Praktische Tipps fr den Alltag rohgande

Tanzen als natürliche Ausdrucksform seiner Energien, bis die Polizei kommt . Guten Morgen. Ich war das Wochenende das erste Mal beim Freitanz und möchte Euch davon berichten. Ich hatte keine Ahnung was das ist aber Hannah hat mich gefragt ob ich Abends Lust hatte mit zum Freitanz gehen. Kurz gegooglet und dann festgestellt hört sich interessant an. Die Kurzfrom ist, es treffen sich viele Menschen und jemand bringt eine Musikanlage mit und dann trifft man sich zum Beispiel auf einer Wiese und tanz einfach. Es wird kein Alokohl verkauft, es wird gewünscht dass nicht geraucht wird, sondern man trifft sich vor allem zum Tanzen, zum Spielen und unterhalten. Da ich sehr gerne tanze, aber eine natürliche Abneigung.

Gegen die meisten Diskotheken aufgrund der Tatsache habe, dass man dort sich einfach nur besäuft und mit der Bierflasche in der Hand sinnlos die Tanzfläche belegt und Leuten die sich im Tanz ausdrücken wollen den Platz wegnimmt, habe ich mich zusammen mit Hannah einfach mal wieder dazu entschlossen das Risiko einzugehen und einem öffentlichen Tanzevent beizuwohnen. Gerade weil ich im Internet auch vieles positive darüber gelesen habe und man im Vorfeld dem DJ ein paar Musikwünsche geben kann, die er dann auch im Laufe des Events spielt und ich von den Vorschlägen schon gesehen habe, dass es elektronisches Utz Utz allenfalls peripher eine Rolle gespielt hat. Sondern richtige Musik, also mit Instrumenten.

Gespielt einen großen Raum einnimmt. Das Schöne daran war auch, dass es nicht wie heutzutage Standard ist erst irgendwie 23 Uhr losgeht, sondern schon 17 Uhr, so dass man nicht nur weil man Tanzen will seinen natürlichen Schlafrhtmus ändern muss. Und der Fokus des Events ist eben auch der Tanz und dann noch in der Natur unter freiem Himmel. Wunderbare Idee. Eintritt gabs natürlich nicht und derjenige der seine Musikanlage mitgebracht hat, bestimmt halt wo man sich trifft. Das ganze Event entsteht relativ spontan ein paar Tage vorher und ist auch nicht irgendwie angemeldet. Ich war gespannt. Diesmal hat man sich Mitten im Wald eine große Wiese ausgesucht und als wir ankamen, waren schon.

Ca. 100 Leute anwesend. Mit so viel hatte ich nicht gerechnet, die Alterstruktur war aber wesentlich jünger als ich vermutet habe. Das Gros wird wohl so Mitte Zwanzig gewesen sein, aber bis 60 war auch alles vertreten. In der Mitte hatte der DJ ein kleines Zelt aufgebaut, was aber nach allen Seiten offen war und man rein und raustanzen konnte. Aber trotz dessen dass man sich zum Tanz getroffen hatte, tanzte ähnlich wie in der Disko nur der kleinste Teil. Die meisten lagen auf den Decken, oder spielten auf der Wiese Ballsportarten oder Frisbee. Aber hier war das für mcih nicht störend, da man ja selber genug Platz zum Tanzen hatte und das Gefühl bei den Menschen die sich in der Natur frei entfalten ein anderes.

Ist auch insb. der Energien die sie entfalten, als wenn man nur Menschen um sich sieht die mit Bierflasche und evtl. noch mit der Kippe ausgestattet einfach nur die Realität ausblenden und sich abstumpfen wollen. Für mich wirkt das wie eine Flucht und in so einer Atmosphäre fällt es mir selber schwer mich komplett fliessen zu lassen. Denn Tanzen ist eine wunderbare Möglichkeit seine Energien schwingen zu lassen. Aber Energien sind nicht auf einen Raum beschränkt, sondern interagieren mit ihrer Umwelt, was auch nichts anderes als Energien sind. Ich verweise an der Stelle nochmal auf meine Tutorials zur Quantenphysik, wer denkt dass es sich bei meinen Statements um esoterischen Krimskrams handelt. Ja und nachdem wir uns für Osmo,.

Den Sohn von Hannah eine schöne Stelle gesucht haben, wo er spielen konnte und wir uns den Schwingungen der Menschen udn der Situation hingegeben haben, gings zum Tanz. Und schon alleine die Gesichter auf der Tanzfläche, also der Wiese waren voller Beseeltheit und voller Liebe und Glück. Wenn ich mich erinnere welche emotionslosen Gesichter zum zuckenden Techno Beat mir auf dem Weg zur Tanzfläche in jungen Jahren begegnet sind, da waren da Welten dazwischen. Auch die Art und Weise wie sich die Leute im Tanz ausdrücken, war bei diesem Freitanz einfach nur wunderbar anzuschauen. Da gabs Menschen die haben einfach nur mit ihrem Körper sanft im Rhytmus geschwungen ohne sich vom Fleck zu bewegen. Einer hatte.

Immer das Bedürfnis zu springen und ein anderer hat sich am Boden gerollt. Aber bei jedem war es echt, das war einfach nur authentische Verarbeitung der Situation und das reale Schwingen seiner persönlichen Energie mit denen um sich herum. Einer hatte so eine große Trommel mitgebracht, womit er statt zu tanzen einfach mit der Musik mitgetrommelt hat. Fantatisch. Musikalisch wurden zwar auch ein paar elektronische Songs gespielt, aber auch viele Songs die durch den Text und die Melodie die Menschen getriggert haben und jedes Lied wurde zu einem einzigartigen gemeinsamen Erlebnis der anwesenden Menschen im Tanzzelt. Du hast so intensiv gespürt wie die Körper pulsiert haben, wie die Leiber ryhtmisch, teilweise exstatisch.

Erreiche endlich Deine GROEN Ziele mit der LISTIGFormel von Thomas Friebe

Hallo ich bin's wieder, Thomas Friebe, Sprecher, Coach und Coautor des Bestsellers Transform mit Brian Tracy. Diesmal wollen wir uns, wie angekündigt, meiner Zielerreichungsformel LISTIG widmen. Und diese Formel bietet sich vor allem für GROSSE ZIELE an. LISTIG ist ein Akronym, also ein Kurzwort. Die sechs Buchstaben von Listig stehen für: L EIDENSCHAFTSBASIERT I NDIVIDUELL S INNORIENTIERT T RAUMBEFEUERT I DEALISTISCH G ANZHEITLICH Meine Erfahrung zeigt, das die bekannte Formel S.M.A.R.T. die ich ja schon mal in einem anderen Tutorial erklärt habe viel zu kurz greift. Warum, erkläre ich gleich. Zunächst aber nochmal ein paar Sätze zu Smart. Das ist auch ein.

Akronym und steht für: S pezifisch M essbar A ausführbar R realistisch T ermingebunden Diese Formel kommt aus dem Amerikanischen und hat in die Persönlichkeitsentwicklungs und auch Managementliteratur Eingang gefunden und ich glaube mittlerweile kennt sie jeder Schüler wenn er in den USA die Highschool verlässt. Als Grundlage ist sie auch ganz brauchbar. Denn ZIELE müssen vor allem: spezifisch, messbar, und termingebunden sein. Wenn ich nur sage: „ich würde gerne schlanker werden“, ist das ein netter Wunsch, aber kein Ziel. Ein Ziel wird es wenn ich diese Aussage mit spezifischen und messbaren Parametern verknüpfe und das ganze mit einem Termin versehe, z.B. könnte jemand sagen: „Ich will 8 kilo abnehmen.

Und zwar innerhalb der nächsten 3 Monate. Sprich: Am 30. November wiege ich 75 Kilo.“ Spezifisch, messbar, termingebunden. Dass das Ziel ausführbar und realistisch sein sollte kommt dann noch dazu. Wenn in der Zeit alle Freunde Geburtstag feiern und mich bereits zum Tortenessen verpflichtet haben, oder ich bei der siebenwöchigen Schokoladenwettessweltmeisterschaft angemeldet bin, ist das Ziel nicht mehr so realistisch und vermutlich auch nicht ganz so gut ausführbar. Und wenn ich 140 kilo wiege und sage ich will innerhalb von drei Monaten auf 75 Kilo runter ist das weder realistisch noch ausführbar. Soweit logisch. Wir nehmen Smart als Grundlage und da Smart übersetzt schlau, klug oder pfiffig heißt,.

Sind wir jetzt noch ein bisschen schlauer, pfiffiger und klüger nämlich LISTIG Listig ist für die großen Ziele. Für die Ziele, die uns antreiben, die wir aus unserem tiefsten Inneren wünschen, aber uns vielleicht nicht getraut haben sie anzugehen, weil nämlich eben genau die beiden Worte der SMARTFORMEL uns davon abgehalten haben: REALISTISCH und AUSFÜHRBAR. Meine Erfahrung zeigt, dass es erstmal gar nicht darauf ankommt, ob es ausführbar oder realistisch ist. Wenn Du Dich auf den Weg zu einem richtig großen Ziel machst, tun sich Wege und Lösungen auf, an die Du vorher gar nicht gedacht hast. Als John F. Kennedy.

1961 vor dem Kongress seine Idee vorstellte, als erste Nation einen Menschen zum Mond zu bringen, klang das auch nicht sehr realistisch und ausführbar. Zu dem Zeitpunkt waren die Amerikaner ein einziges Mal und auch nur für wenige Minuten im All gewesen. Alle Ingenieure des Programms schlugen die Hände über dem Kopf zusammen. Auf den Mondé Realistisché Ähmé Ausführbaré. Öhm, nee eher nicht. Du brauchst also ein Ziel, dass groß ist, wirklich groß und das Du mit voller Leidenschaft verfolgst. Es sollte individuell, also ganz persönlich für DICH sein und nicht die Wünsche und Vorstellungen anderer befriedigen. Es sollte sinnortiert sein. Sinn ist eine ganz wichtige Zutat. Hier kommt nämlich die.

Von mir viel beschworene Frage nach dem WARUM é wieder zum Tragen. Warum willst Du dieses Ziel erreichen, welcher SINN steckt dahinteré Welchen großen Traum erfüllst Du Dir mit der Erreichung dieses Ziels. Auch hier: Träume haben keine Grenzen. Erstmal träumen, spinnen, visualisieren, wünschen was auch auch immer und wie groß auch immer dieser Traum ist. Deshalb habe ich diesen Punkt traumbefeuert genannt. Er ist der Brennstoff für Dein Ziel. Welche Zutaten brauchst Du noch für große Zieleé I wie idealistisch Auch da heben wir uns von SMART ab. Idealismus ist eine starke Kraft für dein großes Ziel. Im ethischen Idealismus geht man davon aus, dass wir durch vernünftige, verlässliche und verbindliche.

Überlegungen unser Handeln begründen und regeln können und sollen. Im Sprachgebrauch wird idealistisch oft gleichgesetzt mit einer altruistischen, selbstlosen Haltung. Und das sollte Dein großes Ziel auch sein. Es sollte etwas sein, das größer ist als Du selbst, das über deine eigene Person hinausstrahlt und die Menschen um Dich herum und deine Umwelt verändert. Und der letzte Punkt: G wie Ganzheitlich. Alle Bereiche Deines Lebens sollten involviert sein. Körper, Seele und Geist, Deine Beziehungen, Deine Talente und Potenziale, Deine Beruf und Deine Berufung, Deine Finanzen und Dein Vermächtnis. Woohoo Das war jetzt eine Menge Zeug. Schau Dir das Tutorial nochmal an. Schreibe Dir die.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (6 votes, average: 5.00 out of 5)
Loading...

Leave a Reply