Ernahrungsplan Diabetes

Heilpraktiker in der Kritik Diabetes heilen mit Chrom gefhrlich Drrgert eingeschlafen RIP

Guten Morgen, heute möchte ich auf eine Studie die am Montag erschienen ist hinweisen die sicher für einige Menschen, insbesondere Menschen die sich von Heilpraktikern beraten lassen, von großer Bedeutung sein könnte. Zeitgleich möchte ich aber auch darauf hinweisen, dass man sich von solchen Untersuchungen nicht verrückt machen lassen sollte. Einfach die Informationen aufnehmen und neutral als eine Komponente der eigenen Entscheidungen mit einfließen lassen. Weder generell auf die Heilpraktiker schimpfen noch davon reden dass alle Studien sowieso Müll und manipuliert sind. Einfach mal Information aufnehmen ohne emotional zu werden, dafür mache ich auch diese Tutorials. Nicht um Ängste zu schüren.

Oder die Wissenschaft als Spielball der Reichen und Schönen dastehen zu lassen. Sondern Euch die evtl. nicht die Zeit haben aktuelle medizinische Forschungen zu recherchieren, zu informieren. Und zwar hat eine australische Arbeitsgruppe um Peter Lay herausgefunden dass das oft von Heilpraktikern empfohlene Nahrungsergänzungsmittel Chrom und die enthaltenen Chrom III Verbindungen, ich habe das bei Amazon meist verkaufte Chrom direkt mal unten verlinkt, im Verdacht steht krebserregend zu sein. Chrompräperate werden vor allem bei Diabetes Erkrankungen eingesetzt. Durch Röntgenfluoreszenzmikroskopie und einer sogenannten RöntgenNahkantenAbsorptionsspektroskopie hat man die Aufnahme der Chrom(III)Präparate in die Adipozyten verfolgt. Adipozyten sind.

Die Zellen des Fettgewebes. Und gängige Chrompräperate, wie auch das verlinkte, bestehen auch aus diesen gennanten Chrom 3 Verbindungen. Die Adipozyten hat man dann untersucht und ist auf Chromablagerungen gestoßen und nach Untersuchung und Analyse dieser Chromverbindungen, die in den sogenannten Hotspots lokalisiert wurden, hat man festgestellt dass diese zu Chrom 5 und Chrom 6 Verbindungen oxydiert sind, die als stark krebserregend gelten. Die an sich ungefährlichen Chrom 3 Präperate sind also irgendwie in den Zellen oxydiert. Warum diese Oxydation von Statten geht erklären die Wissenschaftler damit dass insbesondere während der insulinbedingten Signalkaskaden der Zelle starke Oxidationsmittel wie Wasserstoffperoxid gebildet würden. Daher.

Ist von einer Einnahme der Chrompräperate ausgehend von dieser Studie abzuraten oder zumindest zu überdenken. Die Studie habe ich Euch wie immer unten verlinkt. Weiterhin eine persönliche schlechte Nachricht, mein Dörrgerät ist kaputt gegangen. Es hat mich viele Jahre begleitet aber nun ist es einfach friedlich und ruhig eingeschlafen. Das bedeutet es hat sich einfach ausgeschaltet und geht seit dem nicht mehr an. Also muss ich mir ein neues kaufen. Ich habe mich diesmal für ein viereckiges entschieden der Firma Klarstein. Der Sedona und der Exkalibur sind mir einfach zu teuer, auch vor dem Hintergrund dass ich so schon pro Monat mehr Ausgaben als Einnahmen habe. Und so habe ich mich für.

Ein Gerät von Klarstein entschieden. Den Link dazu findet ihr in der Infobox. Natürlich werde ich auch über dieses Dörrgerät eine Rezension machen und Euch darüber berichten. Heute Abend ist es wieder soweit der Letz Talk. Ich stehe wieder für Euch live mindestens eine Stunde bereit, um über Themen zu reden die Euch bewegen. Egal ob es einfache Dinge sind oder tiefgreifende. Kein Thema ist tabu. An diesem Tag der Woche soll es um Euch gehen und die Themen die Euch interessieren. Das vorige mal war ja vom 14 jährigen Veganer der angerufen hat bis zum Nationalsozialisten alles vertreten. Und egal wie schräg Deine Meinung ist, oder wie sozial unkompatibel ich werde mich neutral jeden Thema stellen.

Und dies mit Euch besprechen. Ich habe oben in den Infokarten ein kleines Tutorial erstellt falls ihr aktiv anrufen und mitdiskutieren wollt und hier habe ich den Link zum letzten Letz Talk gepostet. Ich freue mich und bin wieder gespannt was mich diesmal erwartet. Einen schönen Donnerstag und entweder bis heute Abend oder morgen früh. Euer Christian!.

Neue Studie zur Darmgesundheit Wie Medikamente schaden und wie vegane Nahrung positiv wirkt

Guten Morgen, heute möchte ich Euch ausgehend von der größten bisher und am 29. April im Sciene erschienenen Studie (wie immer unten in der Infobox verlinkt), zur Darmflora, einen Einblick darüber geben wie anfällig das für unsere Hömoostase, also dem Gleichgewicht im Körper, verantwortliche Organ ist. Früher mit den bekannten bakteriologischen Untersuchungen war es nicht möglich eine grundlegende Systematik zu erstellen, erst mit dem Einsatz von speziellen Gensonden die nach spezifischen Merkmalen der einzlenen Bakterienspezies suchen können, kann man Stuhlproben genetisch untersuchen. Das Vlaams Insitut in Flandern hat in den letzten Jahren die Einflüsse von vor allem Medikamenten aber auch der Ernährung untersucht.

Ich habe mir auch mal die Mühe gemacht, das Institut zu recherchieren und herausgefunden, dass das Institut ein Quasi Zusammenschluß von 4 Universitäten ist und ausschliesslich von der holländischen Regierung finanziert wird. Das bedeutet hier hat man soweit man das von Außen bestätigen kann eine absolut neutrale wissenschaftliche Plattform. Bisher war man sich der Tatsache bewusst dass Antibiotika einen negativen Einfluß auf die Darmflora haben, das bedeutet dass ein Großteil der Bakterien einfach abgetötet wurde und aufgrund des Einsatzes von Antibiotika auch die Darmflora pathologisch wurde, d.h. dauerhaft geschädigt. Diese wurden auch in der Studie bestätigt. Aber auch andere Medikamente wie das Vlamm Institut herausgefunden hatte, hatten einen.

Erheblichen EInfluß auf die Darmflora, so wurden eine Reihe antientzündlicher Wirkstoffe auf die Liste der Wirkstoffe gesetzt die eine negative Wirkung auf die Darmflora haben. Und da kommen wir zu einem massiven Grundsatzproblem der heutigen Verfahrensweise der Krankheitsbekämpfung. Man richtet sehr häufig seinen Fokus als Arzt voller Elan auf das aktuelle Symptom und bekämpft dieses idealerweise schnell durch das Verschreiben eines Medikaments. Wenn das Grundsatzproblem dann wieder zu einer neuen Ausprägung eines neuen Symptoms führt, dann ist das für den Arzt ja auch nicht nachteilig, da er ja wieder eine bezahlte Leistung erbringen kann. Stellt Euch mal ernsthaft die Frage was passiert wenn die Menschen von den Ärzten.

Tatsächlich geheilt werden würdené Also richtig grundsätzlich, wenn sie komplett gesund sind. Das bedeutet der Arzt ganzheitlich und verantwortungsbewusst mit Euch umgehté Dann würde ein Arzt perspektivisch nur noch bei Knochenbrüchen, Unfällen bei sexuellen Rollenspielen und ähnlichem aktiv werden. Kein Arzt wird das ernsthaft bewusst in seinem Mindset sich aufrufen, aber unterschwellig ist das ein Fakt dessen er sich auch bewusst ist. Krankheit ist nichts Natürliches, Krankheit hat immer etwas mit nicht artgerechtern Verhaltensweisen zu tun. Und dazu gehören Sachen die man beeinflussen kann und Sachen die man nicht beeinflussen kann. Siehe dazu auch mein Tutorial zu den Auslösern von Krankheiten. Aber das soll jetzt nicht.

Thema sein. Ich schweife ab. Also dauerhafte Schädigungen der Darmflora, wie bei dem Einsatz von Antibiotika werden wissentlich in Kauf genommen. Aber nicht nur Antibiotika und entzündungshemmende Stoffe greifen die Darmflora an, nein man hat eben anhand dieser Studie auch herausgefunden dass weibliche Hormone wie eben orale Kontrazeptiva, also Verhütungsmedikamente wie die Pille die Darmflora angreifen. Genauso wird die gesunde Darmflora von Benzo dia zepinen angegriffen, die zum Beispiel in angstlösenden, sederenden und schlaffördernden Medikamenten eingesetzt werden. Und das ist noch lange nicht das Ende der Fahnenstange. Das was schon lange vermutet wurde, wurde nun noch einmal wissenschaftlich bestätigt, auch Antidepressiva und Antihistaminika.

Schädigen den Darm. Weiterhin alle Formen von Protonenpumpen Inhibitoren, also was der Laie als Magenschutzmedikamenten bezeichnet. Genauso Metformin ein Arzneistoff der bei nicht insulinabhängiger Zuckerkrankheit also dem Diabetis mellitus Typ 2 oder bei Adipositas, also Übergewicht eingesetzt wird. Reden wir mal Tachelles, so gut wie jedes Medikament hat eine vor allem schädliche, aufgrund der Unnatürlichkeit der Medikamente, Wirkung auf die Darmflora. Das was der gesunde natürliche Menschenverstand einem ja schon klar machen müsste. Wie kann etwas unnatürliches, also etwas von der Natur selber nicht bereitgestelltes eine grundsätzliche Heilung versprechen. Gerade vor dem Aspekt dass wir Menschen ja.

Die Natur noch nicht komplett verstanden haben, ja nicht einmal uns selber nicht komplett verstehen. Ich bin zwar kein Arzt und habe mir nicht 5 Jahre Zeit genommen um einen Zettel zu bekommen wo drauf steht, dass ich Menschen gesundheitliche Ratschläge geben darf und muss daher sagen, dass mir das nicht zusteht. Aber ich kann meine persönliche Meinung sagen und die ist ganz klar Medikamente zu meiden was das Zeug hält. Lieber mal der Sache auf den Grund gehen und in der Natur suchen und das bedeutet auch nicht dass man zu einem Hömeopathen geht und sich irgendwelche weißen Zuckerkugeln verschreiben lässt, das ist genau so unnatürlich. In erster Linie seine Lebensweise überdenken und dazu gehört der.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (4 votes, average: 4.00 out of 5)
Loading...

Leave a Reply