Ernahrung In Den Wechseljahren

Einfhrung Ayurveda Ernhrung Medizin Leben Die stliche Gesundheitlehre

Guten Morgen, wer meinen Kanal schon länger verfolgt der wird wissen, dass ich ein großen Anhänger des Ayurveda und der traditionellen chinesischen Medizin bin. Die Grundlage dessen liegt einerseits darin, dass insb. Ayurveda wie keine andere Gesundheitslehre meine Persönlichkeit und meine individuellen Bedürfnisse in den Mittelpunkt der Behandlung meiner geistigen und körperlichen Probleme gestellt hat und andererseits konnte Ayurveda eben auch meine körperlichen und geistigen Probleme erst einmal überhaupt lokalisieren und benennen. Entsprechend ist auch in den letzten Jahren eine klare Tendenz der westlichen Medizin zu erkennen, dass man sich zunehmend aus den Erkenntnissen aus TCM und Ayurveda bedient.

Grund genug für mich eine längst überfällige Tutorialreihe zum Thema Einführung in das Ayurevda zu kreieren! Und das ist hier ist Teil1 Wo liegen denn eigentlich erstmal grundsätzlich die Unterschiede zwishcen westl. Gesundheitslehre und östlichen Gesundheitslhereé Der größte von mir wahrgenommene Unterschied liegt in der zugrunde liegenden Logik begründet. Während die östlichen Gesundheitslehren eher deduktiv vorgehen, das bedeutet dass man ausgehend von einem großen Ganzen, wörtlich dem Universum auf den Menschen ableitet und diesen auch im universellen Kontext beschreibt und behandelt, so lehrt die westliche Gesundheitlehre einen induktiven Ansatz, also setzt den Mensch und seine Krankheit in den Mittelpunkt und leitet.

Daraus verallgemeinerte Aussagen ab und fasst sie zu Krankheiten zusammen. Man könnte es auch trivialer ausdrücken, das Ayurveda (was ich jetzt mal stellvertretend für die östl. Gesundheitslehren gebrauche) sieht den Mensch nicht losgelöst von der Umwelt, nicht mal als Teil der Umwelt, sondern als Umwelt selber. Ayurveda hat von je her, den Mensch als eins mit dem Universum gesehen. Und diese Ansicht, was im Westen im vorigen Jahrhundert noch als Esoterik abgestempelt wurde, wurde nun durch die Physik und im spezielleren durch die Quantenphysik auch im westlichen Verständnis bestätigt. Wobei das naturgemäß erst noch in die unteren Schichten der westl. Bevölkerung, unterem nicht wertend gemeint, sondern lediglich.

Im Sinne von Intelligenz, durchsickern muss. Das intuitive wahrgenommene,, aber nur sehr schwer mit dem Denken beschreibbare Wissen, was im Ayurveda seit Jahrtausenden akzeptiert und angewendet wird, erhält konsequenterweise nun auch im Westen viel stärkere Aufmerksamkeit. Während Behandlunsverfahren die auf singuläre Aspekte einer Krankheit, wie einem gebrochenen Knochen oder einem kariesbefallenen Zahn abzielen in der westlichen Gesundheitslehre erfolgreicher behandelt wurden, so wurden Krankheiten die sich auf den gesamten Körper und der grundsätzlichen Gesundheit des Menschen beziehen in den östl Gesundheitlehren schon immer wesentlich erfolgreicher behandelt. Entsprechend war und ist auch die relative Lebenserwartung, also die vom finanziellen.

Vermögen bereinigte Lebenserwartung in den Hochburgen der östlichen Medizin schon immer viel höher gewesen, als in den westlichem Kulturkreis. Die westl. geprägte Kultur war immer und wenn wir uns in Deuscthland umschauen, ist auch noch immer, von überwiegend Denken im Kleinen und vor allem sehr BEGRENZTEM Denken geprägt. Nur das was komplett mit unserem Denken erfasst und bewiesen werden konnte, wurde als Wissen anerkannt. Alles andere wird und ihr werdet das aus Eurer persönlichen Erfahrung auch bestätigen können, als Spinnerei, Esoterik oder was auch immer abgetan. Ganz nach dem Sinne was der Bauern nicht kennt, dass isst er nicht. Das diese Herangehensweise stark reglementiert ist und man entsprechend.

Viel kleinere und sichere Schritte geht liegt auf der Hand. Was im Kleinen, wie eben der Behandlung eines Knochenbruchs durchaus Vorteile hat. Aber wenn es um die allgemeine Gesunderhaltung des Körpers geht stößt man da natürlich schnell an seine Grenzen, weil wir eben mit allen in Verbindung stehen. Es gibt kein Ich losgelöst von der Umwelt dass ist eine Illusion die nun auch zumindest der intelligentere Teil der westlichen Bevölkerung, die die grundlegenden Prinzipien der Quantenphysik nachvollziehen können, nun auch verstanden haben. Da man diese energetische Verbundenheit eben nun auch in Formeln und mit dem Denken nachvollziehbaren Strukturen versehen hat. Umso schöner ist es natürlich nun auch,.

Dass man eine große gemeinsame Ebene innerhalb der ernsthaften Gesundheitslehre geschaffen hat, die eben nicht den Menschen in den Mittelpunkt stellt, sondern das Universum und daraus Erkenntnisse für das für uns als Individuum wahrgenommene Menschenleben ableitet. Da man im Westen nun erst gerade, durch die Quantenphysik diese Erkenntnis gemacht hat und diese bei der klassischen westl. Medizin erstmal jetzt nur angefangen wird wahrzunehmen, macht es natürlich im Sinne einer möglichst realen Auseinandersetzung mit der Gesundheit viel mehr Sinn, sich mit der Gesundheitlehre wie Ayurveda zu beschäftigen, die schon seit Jahrtausenden nach diesem Prinzip handelt. Für viele von Euch werden sich die Grundprinzipien des Ayurveda zwar intuitiv.

Warum nur eine vegane Ernhrung uns wirklich vor Krebs schtzen kann mit deutschen Untertiteln

Aber kehren wir zur offiziellen Liste zurück und nehmen uns Krebs als nächstes vor. Was ist das Neuesteé Von der größten zukunftsorientierten Studie über Ernährung und Krebs, die je gemacht wurde, wissen wir das Auftreten aller Krebserkrankungen zusammen betrachtet, ist bei Vegetariern niedriger als bei Fleischessern, besonders einige der am schnellsten wachsenden Tumore, wie Lymphome und Leukämie. Für diese war das schlechteste Fleisch Geflügel, also Hühnchen. Bis zu verdreifachte Raten bei jedem Konsum von 50g Geflügel.

Ein Viertel Hühchenbrust verdreifacht Dein Risiko! Normalerweise wäre diese Präsentation in einer Art QuizShowFormat, aber es gab eine Terminverschiebung. Ich sollte eigentlich als letzes in der Nacht sprechen, damit ich auch überziehen kann und nicht die Planung durcheinander bringe, Wie auch immer. Wird nicht nochmal passieren. Nächstes Jahr kommt wieder das QuizshowFormat. Ich entschuldige mich dafür, dass ich das jetzt kurzhalten muss.

Aber die Verbindung zwischen Fleisch und Krebs ist dermaßen, dass sogar das Journal für FleischWissenschaft (Meat Science), letztes Jahr fragte: quot;Sollten wir Vegetarier werdenéquot; Oder, so sagten sie: quot;Können wir Fleisch sicherer machenéquot; Es gibt zum Beispiel einen Haufen Zusatzstoffe, die den toxischen Effekt des blutbasierten Eisens unterdrücken können. Das Hämeisen, das in Fleisch vorkommt.

Die Zusatzstoffe werden immer noch untersucht, aber sie könnten einen akzeptierbaren Weg bieten, Darmkrebs zu verhindern. Denn Fleisch zu meiden, steht natürlich komplett außer Frage. Sie fürchten, dass wenn man sich an die Empfehlungen des Nationalen Krebsinstitutes hält, Fleischkonsum zu reduzieren, würden zwar die Krebsfälle reduziert werden, aber Farmer und die Fleischindustrie würden wichtige ökonomische Probleme erleiden. Für diejenigen von uns,.

Die sich mehr Sorgen um das Leiden, das durch die Fleischindustrie verursacht wird, als um das Leiden der Fleischindustrie selbst: Was passiert, wenn wir Krebs auf eine vegane Diät setzené Die PritikinForschungsgesellschaft hat gerade eine elegante Serie an Experimenten beendet, für die ich etwas Zeit verwenden möchte. Einfache Experimente. Sie setzen Leute auf verschiedene Diäten, nehmen ihnen Blut ab.

Und tropfen ihr Blut auf Krebszellen, die in einer Petrischale wachsen. Und lehnten sich dann zurück, um zu sehen, wessen Blut besser darin war, das Krebszellwachstum zu unterdrücken. Sie waren diejenigen, die die Studie veröffentlichten, die zeigte, dass das Blut derjenigen mit einer veganen Ernährungsweise, war dramatisch weniger attraktiv für Krebs. Sogar das Blut derjenigen mit einer westlichen Standardernährung bekämpft Krebs.

Wenn es das nicht täte, wären wir tot, nicht wahré Es ist nur so, dass das Blut derjenigen, die sich vegan ernähren, ungefähr acht mal besser kämpft! Das Blut der Leute mit einer westlichen Standardernährung unterdrückt das Krebswachstum um etwa 9%. Wenn Du Leute aber für ein Jahr auf eine pflanzenabsierte Ernährung setzt, zerstört das Blut es einfach.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (8 votes, average: 5.00 out of 5)
Loading...

Leave a Reply