Diat Tipps Fur Einen Flachen Bauch

Bauchtanz lernen fr Anfnger Ganze Stunde Bellydance full class

Wir starten einfach mit einem Bouncen. Ihr lasst die Hüfte nach unten fallen und nehmt die Arme zur Seite. Dreht die Arme im Kreis herum. Atmet tief. Der Kopf ist nach oben orientiert, die Hüfte nach unten. Wir wechseln die Richtung. Wir gehen auf der Stelle Lasst die Arme locker nach vorne und nach hinten fallen. Die Füße schmelzen auf die Erde, die Knie gehen hoch. Ganz tief atmen. Die Arme langsam hochnehmen.

Stellt die Füße weiter auseinander und beugt euch zur Seite: rausziehen, rausziehen und rüberbeugen. Jeder Wirbel wird bewegt, die Wirbelsäule windet sich wie eine Schlange von oben nach unten. Zieht euch lang und lasst euch nach unten sinken. Schmelzt auf den Boden. Wir gehen wieder auf der Stelle. Bleibt links stehen und kreist mit dem rechten Fuß. Wechselt die Richtung. Macht Schlangenfüße: Ballen und Zehen erst wegdrücken und dann beide nacheinander heranziehen.

Ausschütteln Rechts stehen bleibenund links drehen. Wechseln. Wieder werden Ballen und Zehen weggedrückt und wieder herangezogen. Der ganze Fuß wird massiert, alles ist locker und entspannt. Wieder ausschütteln. Jetzt kommt das rechte Knie nach oben. Der Fuß schwingt nach vorne und wieder nach hinten bis zum Anschlag. Rotiert im Hüftgelenk, sodass sich der ganze Unterschenkel dreht und wechselt dann die Richtung. Wieder vor und zurück schwingen und dann abstellen.

Links auch vor und zurück schwingen sehr schön! Und Drehen. Wechseln. Wieder vor und zurück. Dann stellt ihr euch breitbeinig auf und verlagert euer Gewicht von rechts nach links, so weit es geht. Noch ein Stückchen mehr. Geht nach links, dann nach vorne, dann nach rechts, streckt den Hintern ganz weit nach hinten und links wieder heraus. Ihr wollt den ganzen Raum mit eurer Hüfte einnehmen!.

Ihr macht euch richtig breit und versucht die Sitzbeinhöcker nach hinten herauszustrecken. Geht von rechts nach vorne, dann nach links, . Jetzt kommt der letzte Kreis, danach bleibt ihr einfach mit dem Oberkörper unten. Hier abwechselnd rechts und links die Knie beugen, dabei entspannt ihr eure Hüfte. Rollt langsam wieder nach oben. Nehmt die Arme nach hoch und rollt herunter. Kommt mit einem geraden Rücken hoch und rollt dann wieder herunter. Jetzt umgekehrt: ihr geht mit einem geraden Rücken nach unten und rollt herauf, dabei kommen die Arme hoch. Dann bleibt ihr oben und zieht euch auf der rechten Seite hoch, danach das gleiche links. Der Arm greift und zieht, und zieht!.

Entspannt euch. Kreist die Hände. Achtet darauf, dass ihr wirklich alle Finger bewegt. Wechselt dann die Richtung. Nehmt die Arme zur Seite und kreist mit den Unterarmen um die Ellenbogen herum. Wechseln. Macht Riesenkreise, die Wirbelsäule bleibt gerade, die Arme kreisen riesengroß. Dann Wechselt ihr die Richtung. Ganz tief und ruhig atmen.

Abwechselnd rechts und links. Noch einmal nach vorne. Wechseln. Dann macht ihr das gleiche noch einmal mit den Armen unten. Macht riesige Kreise. Wechseln. Abwechselnd die Schultern nach vorne und hzinten drehen. Auch hier wieder Riesenkreise. Und dann nach vorne. Die Bewegung ist wirklich groß! Erst dreht ihr die linke Seite ganz weit vorne, danach die rechte. Das ist eine Massage für alle Organe wechseln! Alles bewegt sich, die gesamte Wirbelsäule wird verdreht.

Rezepte zum Abnehmen gesunde Waffeln fr einen flachen Bauch

Heute machen wir gesunde Waffen für einen flachen Bauch. Let's go! Dieses Rezept ist jetzt für eine Waffel: Da brauchst du etwas Koksmehl, Kokosmilch, Eier, flüssigen Vanille Extrakt, Kokosöl, Weinstein Backpulver oder auch normaler Backpulver. Leinsamenschrot und etwas Salz. Natürlich brauchst du auch ein Standmixer und einen Waffeleisen. Die Eier aufschlagen und dann anschließend etwas flüssigen Kokosöl dazu. Im Sommer ist das Öl sowieso immer schön flüssig. Das ist praktisch. So.und dann fällt mir ein ich wollte doch eigentlich Alles von vorne herein in den Standmixer tun. Also eine extra Schüssel brauchst du nicht. Dann nimmst du dein Leinsamenschrot. Circa einen halben Esslöffel.

Dann nimmst du Kokosmehl.circa 30 gr. Alles einfach in den Standmixer. Kokosmilch, ein Teelöffel. Eine Prise Meeressalz. Backpulver circa 18 Teelöffel. Flüssigen Vanille Extrakt für die Süße ungefähr einen halben Teelöffel. Genau, dann den Deckel einfach drauf und in den Standmixer zusammen mischen. Circa 2030 Sekunden. Bei mir war es so, dass es viel zu flüssig war. Das sieht man hier. Das kriegt man schnell wieder hin in dem man einfach etwas Kokosmehl noch dazu tut. Also ein Teelöffel zum Beispiel. Und Kokosmehl saugt Flüssigkeiten auf wie ein Schwamm. Dann nochmal kurz durchmischen. Dann dein Waffeleisen mit etwas Kokosöl bepinseln mit Kokosöl damit es nicht kleben bleibt. Und dann sieht.

Man hier diesen Teig. Es ist eine super teigige Konsistenz. Gesunde Waffel .schmeckt fast ähnlich wie normale Waffeln. Schmeckt total lecker. Und es landet halt nicht auf die Hüften. Macht nicht dick. Dann den Eisen zu machen. Und nach ein paar Minuten geht's auf, da weiss man, dass es fertig ist. Und dann löst es sich einfach weil wir das mit dem Kokosöl eingepinselt haben. Und dann hast du hier ein super leckere Waffel. Ein bisschen aufwenidig das Rezept. Also ich würde es machen wenn ich Zeit habe. Oder am Wochenende. Wenn du es bisschen süß haben möchtest dann kannst du etwas Ahornsyrup drüber. Schau nur das es richtiger Ahornsyrup ist. Und ich hab da ein paar Blaubeeren. Die tu ich noch drauf.

Zimt kann man auch noch drauf tun. Wenn du das Rezept haben willst dann komm einfach auf mein Blog und dann kriegst du das Rezept für zwei Waffeln. Probiert's aus. Es schmeckt lecker. Bis dann, deine Melli. Ciao, ciao! Nach so einem Tutorialdreh, nach so einem Take.Genau. Genauso wie bei allen Anderen muss ich natürlich auch jetzt aufräumen, sauber machen. Oh my God.(lach).

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (254 votes, average: 2.00 out of 5)
Loading...

Leave a Reply