Diat Pulver Aldi

Bauchtanz lernen fr Anfnger Ganze Stunde Bellydance full class

Wir starten einfach mit einem Bouncen. Ihr lasst die Hüfte nach unten fallen und nehmt die Arme zur Seite. Dreht die Arme im Kreis herum. Atmet tief. Der Kopf ist nach oben orientiert, die Hüfte nach unten. Wir wechseln die Richtung. Wir gehen auf der Stelle Lasst die Arme locker nach vorne und nach hinten fallen. Die Füße schmelzen auf die Erde, die Knie gehen hoch. Ganz tief atmen. Die Arme langsam hochnehmen.

Stellt die Füße weiter auseinander und beugt euch zur Seite: rausziehen, rausziehen und rüberbeugen. Jeder Wirbel wird bewegt, die Wirbelsäule windet sich wie eine Schlange von oben nach unten. Zieht euch lang und lasst euch nach unten sinken. Schmelzt auf den Boden. Wir gehen wieder auf der Stelle. Bleibt links stehen und kreist mit dem rechten Fuß. Wechselt die Richtung. Macht Schlangenfüße: Ballen und Zehen erst wegdrücken und dann beide nacheinander heranziehen.

Ausschütteln Rechts stehen bleibenund links drehen. Wechseln. Wieder werden Ballen und Zehen weggedrückt und wieder herangezogen. Der ganze Fuß wird massiert, alles ist locker und entspannt. Wieder ausschütteln. Jetzt kommt das rechte Knie nach oben. Der Fuß schwingt nach vorne und wieder nach hinten bis zum Anschlag. Rotiert im Hüftgelenk, sodass sich der ganze Unterschenkel dreht und wechselt dann die Richtung. Wieder vor und zurück schwingen und dann abstellen.

Links auch vor und zurück schwingen sehr schön! Und Drehen. Wechseln. Wieder vor und zurück. Dann stellt ihr euch breitbeinig auf und verlagert euer Gewicht von rechts nach links, so weit es geht. Noch ein Stückchen mehr. Geht nach links, dann nach vorne, dann nach rechts, streckt den Hintern ganz weit nach hinten und links wieder heraus. Ihr wollt den ganzen Raum mit eurer Hüfte einnehmen!.

Ihr macht euch richtig breit und versucht die Sitzbeinhöcker nach hinten herauszustrecken. Geht von rechts nach vorne, dann nach links, . Jetzt kommt der letzte Kreis, danach bleibt ihr einfach mit dem Oberkörper unten. Hier abwechselnd rechts und links die Knie beugen, dabei entspannt ihr eure Hüfte. Rollt langsam wieder nach oben. Nehmt die Arme nach hoch und rollt herunter. Kommt mit einem geraden Rücken hoch und rollt dann wieder herunter. Jetzt umgekehrt: ihr geht mit einem geraden Rücken nach unten und rollt herauf, dabei kommen die Arme hoch. Dann bleibt ihr oben und zieht euch auf der rechten Seite hoch, danach das gleiche links. Der Arm greift und zieht, und zieht!.

Entspannt euch. Kreist die Hände. Achtet darauf, dass ihr wirklich alle Finger bewegt. Wechselt dann die Richtung. Nehmt die Arme zur Seite und kreist mit den Unterarmen um die Ellenbogen herum. Wechseln. Macht Riesenkreise, die Wirbelsäule bleibt gerade, die Arme kreisen riesengroß. Dann Wechselt ihr die Richtung. Ganz tief und ruhig atmen.

Abwechselnd rechts und links. Noch einmal nach vorne. Wechseln. Dann macht ihr das gleiche noch einmal mit den Armen unten. Macht riesige Kreise. Wechseln. Abwechselnd die Schultern nach vorne und hzinten drehen. Auch hier wieder Riesenkreise. Und dann nach vorne. Die Bewegung ist wirklich groß! Erst dreht ihr die linke Seite ganz weit vorne, danach die rechte. Das ist eine Massage für alle Organe wechseln! Alles bewegt sich, die gesamte Wirbelsäule wird verdreht.

Tag1321 mymuesli Detox Plan Mahlzeiten auslassen

Hallo und herzlich willkommen zu meinem bereits 13. Detox Tag Es ist Wochenende und da ging es ausnahmsweise mal so richtig spät für mich erst aus der Koje. Zum Frühstück beziehungsweise fast schon Mittagessen gab es heute wieder eine Schale Superfruit Müsli von mymuesli mit Mandelmilch Ein frisch aufgebrühter Tee von von Tree of Tea mit dem Namen 'Daily Detox' dazu Sowie ein Glas Wasser mit gefrorenen Himbeeren um dieses geschmacklich ein wenig zu pimpen. Da hatte ich heute einfach mal Lust drauf. Als Snack stand 'Obst nach Wahl' auf dem Ernährungsplan und ausgesucht habe.

Ich mir, passend zu den sommerlichen Temperaturen, 14 Wassermelone. Zum Mittagessen beziehungsweise dann schon Abendessen gab es einen Blumenkohlsalat. Bestehend aus einem kleinen Blumenkohl, 200g Spinat, gerne auch frischen! ich habe leider keinen frischen kommen deswegen tiefkühl benutzt 8 getrockneten Tomaten in Öl meine waren leider schon schimmelig ich wusste gar nicht, dass eingelegtes so schnell schimmeln kann!é ein Bund Petersilie, 100g Pinien und Kürbiskerne, eine gepresste Zitrone 2EL Tahin das ist Sesammus, einer Knoblauchzehe.

100ml Wasser, einem Teelöffel Honig und für mich dann halt frische Tomaten da die eingelegten bereits gegammelt waren. Und das wäre dann die Menge für 4 Portionen. Ich habe mir ca. 1 12 gemacht. Der Blumenkohl wird für 10 Minuten in einem Top mit kochendem Wasser gegart. In der Zwischenzeit wird das Dressing aus dem Zitronensaft, Tahin, Knoblauch, Wasser, Honig sowie Salz und Pfeffer vermengt. Den Blumenkohl sowie den Spinat habe ich mit einem Stabmixer püriert. Die Tomaten, Pinien und Kürbiskerne hinzu geben und mit dem Dressing verrührt.

Fertig ist der Blumenkohlsalat. Und zu guter Letzt gab es noch eine handvoll SoftAprikosen als Snack. Das eigentliche Abendessen eine Gemüsesuppe, die es bereits an Tag 7 schon gab habe ich dann ausgelassen, da ich zu so später Stunde einfach keinen Hunger mehr hatte. Durch das doch sehr späte aufstehen, hat sich halt alles ein wenig nach hinten verschoben. Aber ich bin satt und dann reicht's auch. Und so wär auch schon Tag 13 rum. Habt vielen Dank, fürs vorbeischauen und wir hören uns morgen wieder! Ein schönes Wochenende euch. Tschüss!.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (3 votes, average: 4.00 out of 5)
Loading...

Leave a Reply