Rohkost Diat Abnehmen

Bauchtanz lernen fr Anfnger Ganze Stunde Bellydance full class

Wir starten einfach mit einem Bouncen. Ihr lasst die Hüfte nach unten fallen und nehmt die Arme zur Seite. Dreht die Arme im Kreis herum. Atmet tief. Der Kopf ist nach oben orientiert, die Hüfte nach unten. Wir wechseln die Richtung. Wir gehen auf der Stelle Lasst die Arme locker nach vorne und nach hinten fallen. Die Füße schmelzen auf die Erde, die Knie gehen hoch. Ganz tief atmen. Die Arme langsam hochnehmen.

Stellt die Füße weiter auseinander und beugt euch zur Seite: rausziehen, rausziehen und rüberbeugen. Jeder Wirbel wird bewegt, die Wirbelsäule windet sich wie eine Schlange von oben nach unten. Zieht euch lang und lasst euch nach unten sinken. Schmelzt auf den Boden. Wir gehen wieder auf der Stelle. Bleibt links stehen und kreist mit dem rechten Fuß. Wechselt die Richtung. Macht Schlangenfüße: Ballen und Zehen erst wegdrücken und dann beide nacheinander heranziehen.

Ausschütteln Rechts stehen bleibenund links drehen. Wechseln. Wieder werden Ballen und Zehen weggedrückt und wieder herangezogen. Der ganze Fuß wird massiert, alles ist locker und entspannt. Wieder ausschütteln. Jetzt kommt das rechte Knie nach oben. Der Fuß schwingt nach vorne und wieder nach hinten bis zum Anschlag. Rotiert im Hüftgelenk, sodass sich der ganze Unterschenkel dreht und wechselt dann die Richtung. Wieder vor und zurück schwingen und dann abstellen.

Links auch vor und zurück schwingen sehr schön! Und Drehen. Wechseln. Wieder vor und zurück. Dann stellt ihr euch breitbeinig auf und verlagert euer Gewicht von rechts nach links, so weit es geht. Noch ein Stückchen mehr. Geht nach links, dann nach vorne, dann nach rechts, streckt den Hintern ganz weit nach hinten und links wieder heraus. Ihr wollt den ganzen Raum mit eurer Hüfte einnehmen!.

Ihr macht euch richtig breit und versucht die Sitzbeinhöcker nach hinten herauszustrecken. Geht von rechts nach vorne, dann nach links, . Jetzt kommt der letzte Kreis, danach bleibt ihr einfach mit dem Oberkörper unten. Hier abwechselnd rechts und links die Knie beugen, dabei entspannt ihr eure Hüfte. Rollt langsam wieder nach oben. Nehmt die Arme nach hoch und rollt herunter. Kommt mit einem geraden Rücken hoch und rollt dann wieder herunter. Jetzt umgekehrt: ihr geht mit einem geraden Rücken nach unten und rollt herauf, dabei kommen die Arme hoch. Dann bleibt ihr oben und zieht euch auf der rechten Seite hoch, danach das gleiche links. Der Arm greift und zieht, und zieht!.

Entspannt euch. Kreist die Hände. Achtet darauf, dass ihr wirklich alle Finger bewegt. Wechselt dann die Richtung. Nehmt die Arme zur Seite und kreist mit den Unterarmen um die Ellenbogen herum. Wechseln. Macht Riesenkreise, die Wirbelsäule bleibt gerade, die Arme kreisen riesengroß. Dann Wechselt ihr die Richtung. Ganz tief und ruhig atmen.

Abwechselnd rechts und links. Noch einmal nach vorne. Wechseln. Dann macht ihr das gleiche noch einmal mit den Armen unten. Macht riesige Kreise. Wechseln. Abwechselnd die Schultern nach vorne und hzinten drehen. Auch hier wieder Riesenkreise. Und dann nach vorne. Die Bewegung ist wirklich groß! Erst dreht ihr die linke Seite ganz weit vorne, danach die rechte. Das ist eine Massage für alle Organe wechseln! Alles bewegt sich, die gesamte Wirbelsäule wird verdreht.

Rohkosttee erste Erfahrungen mit dem Umstieg auf die Rohkost DitErnhrung

Guten Morgen, die erste Rohkostwoche ist hinter mir und das was ich schon vermutet habe, ist auch tatsächlich eingetreten. Die Umstellung auf Rohkost ist wirklich viel mit Wissen und Vorbereitung verbunden. Aber das Tolle daran ist, man muss wieder neu entdecken, neu zusammenstellen und auch vom Zeitmanagement neue Abläufe lernen. Bestes Beispiel sind die ganzen Sprossen und Keimsachen. Ich habe Alfalfa und Kicherererbsen angefangen einzuweichen und zum keimen zu bringen. Aber ALfafa braucht 7 Tage und Kichererbsen 4 Tage. Dazu angefangen inspiriert von Silkes Glasbatterie das Tutorial dazu findet ihr oben in den Infokarten. Selber alle möglichen Dinge zu dörren und aufzubewahren um sie dann bei Bedarf zu nutzen. Das ist wirklich.

Das Kernelement was in der Umstellung besondere Beachtung braucht. Aber da wächst man rein. Alleine die Grünkohlchips hab ich jetzt schon 3 mal gemacht und dabei auch immer weiter das Rezept verfeinert und wird da auf jeden Fall auch das Rezept zu geben die nächsten Tage. Weiterhin habe ich meine Küche etwas umgeräumt. Das bedeutet Kontaktgrill und Herdplatte weggeräumt und dafür das Dörrgerät was früher nur bei Bedarf hochgeholt wurde. Einen Stammplatz gegeben. Selbiges wird wahrscheinlich über kurz oder lang auch mit dem Entsafter passieren. Gerade das Dörrgerät läuft bei mir quasi Tag und Nacht. Ich habe jetzt immer Grünkohlchips für den herzhaften Appetit, meine einfachsten Plätzchen der Welt für.

Den süßen Appetit, das Rezept findet ihr oben in den Infokarten und Rohkostfeta als herzhafte Salatbeilage. Und damit erstmal so halbwegs die großen Geschmäcker abgeklärt. Dazu habe ich gemerkt dass ich den Wunsch habe noch viel mehr auf meinen Körper zu hören was er jetzt gerade will und wieviel er will. Das passt natürlich wunderbar zu meinem Essen ohne Denken Ansatz, auch das findet ihr oben in den Infokarten. Und ein Smoothie und gerade mein Smoothie ist halt echt so ne richtige Totschlagkanone, da ja einfach alles drin ist. Aber vom Essen brauch ich gar nicht so viel zu erzählen, denn ab 07.30 Uhr findet ihr unter diesem Link hier mein Food DIary von der ersten Rohkostwoche.

Und dann habe ich noch ein kleines Experiment gewagt, für der erfahrenen Rohkostmeister sicher pille palle, aber ich war danach total happy als hätte ich meinen ersten Haufen gemacht 😉 Also mittlerweile habe ich das für den Roibos Tee ebenso erfolgreich ausprobiert. Die korrekte Aussprache ist übrigens Roibos und nicht Roibosch, das nur mal nebenbei. Habe ich aber auch nicht gewusst. Die beiden Teesorten eignen sich auch deshalb für den Rohkost Tee, da man hier im Gegensatz zu grünem oder schwarzen Tee die Blätter und Blüten nur in der Sonne trocknet und entsprechend diese Teesorten per se Rohkostqualität haben. Also.

Wenn ihr das nachmacht und das auch wegen dem rohköstlichen Anspruch macht, dann achtet darauf, dass der Tee als solche wirklcih nur geschnitten und getrocknet ist, evtl. noch fermentiert aber ohne ihn danach noch zu erhitzen. Natürlich unter den Teeliebhabern dieser Welt wird jetzt ein Sturm den Entrüstung ausbrechen. Aber hey, ich will den Teegeschmack in meinem Getränk haben und ich möchte in diesem Experiment nichts über 42 Grad erhitzen, da ich eben selber merke wie empfindlich ich reagiere wenn mein Körper mit etwas in Berührung kommt was über 42 Grad ist. Unabhängig davon ob das nun die denaturierten Proteine oder Enzyme sind oder weiß der Geier. Entsprechend bin ich echt happy dass ich auf der Getränkefront.

Quasi nichts ändern muss und trotzdem noch die verschiedenen Geschmäcker der vielen Teesorten hemmungslos genießen kann. Ich habe übrigens einen Roibos Tee der komplett ohne Zusatzstoffe und Aromen ist, genau wie mein Hibiskusblüten tee keine zusatzstoffe hat. Den billigsten in Bioqualität den ich selber bestelle habe ich Euch unten verlinkt. Ich hoffe ihr habt etwas Inspiration mit rausnehmen können aus meinen ersten Tagen in der Rohkost und Euch auch gezeigt dass man durchaus als Rohköstler bei dem entsprechend rohköstlich fermentierten undoder getrockneten Tee hemmungslos zuschlagen kann, wenn man ihn einfach bei 35 Grad ein paar Stunden ziehen lässt. Ich wünsche Euch noch einen schönen Start in.

Die Woche und wir sehen uns morgen wieder. Euer Christian!.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (5 votes, average: 4.00 out of 5)
Loading...

Leave a Reply