Gesunde Ernahrung Snacks

Stoffwechselkur Stoffwechsel anregen und schnell abnehmen mit der HCG Dit

Huhuhu, ich nehme nicht ab! Ja, hast du es denn schon mit der Stoffwechselkur versuchté Und was kostet dasé Ja, 20'000 Euro, hehehe. Ja hallo zusammen, hier ist wieder Stefan Corsten von stefancorsten , und im heutigen Tutorial befassen wir uns mit dem Thema 'Stoffwechselkur'. Stoffwechselkur hast du vielleicht schon mal gesehen oder wurde dir schon mal angedreht, wenn du gerne Gewicht verlieren möchtest. Stoffwechselkur wird zum Beispiel von Fitnessstudios vertrieben, es gibt verschiedene Anbieter.

Von Stoffwechselkuren, oder auch viele Personal Trainer, die zum Beispiel eine Stoffwechselkur direkt mitverkaufen und dann natürlich auch finanziell an dieser Stoffwechselkur profitieren, denn meistens stecken dahinter MultilevelMarketingSysteme, wo eben dann auch ein entsprechender Teil des Umsatzes direkt an den Personal Trainer geht. Ja, Stoffwechselkur. Kurz auf das Wort 'Stoffwechsel' erst mal zu sprechen zu kommen. Warum denke ich, dass das Wort 'Stoffwechsel' so mächtig ist, um eine solche Kur zu verkaufené Nun einmal, weil 'Stoffwechsel' für uns Konsumenten oftmals nicht greifbar ist, weil wir gar nicht wissen, 'Stoffwechsel' ist so ein ominöses Ganzes in meinem Körper, aber was genau bedeutet.

Denn eigentlich 'Stoffwechsel'é 'Stoffwechsel' bedeutet im Prinzip die Summe aller abbauenden und aufbauenden Prozesse in meinem Körper. 'Stoffwechsel' hat aber gleichzeitig auch immer so etwas – ich schiebe irgendwo schon automatisch so ein bisschen die Verantwortung für meine Figur, schiebe ich mit dem Wort 'Stoffwechsel' beiseite. Nach dem Motto: So wie ich jetzt aussehe, ist kein Resultat aus meinen früheren Handlungen, sondern es ist mein Stoffwechsel, und wenn ich es schaffe, meinen Stoffwechsel wieder nach oben zu bringen, dann muss ich eben auch weniger dafür tun, dann kann ich mehr fressen, ohne dabei weiter fett zu werden. Deswegen denke ich, dieses Wort 'Stoffwechsel' an sich, das lässt sich.

Unheimlich gut verkaufen. Ja, schauen wir uns mal an, was diese Stoffwechselkuren in der Regel machen. Meistens werden hier pflanzliche Präparate angeboten, die das Ziel haben, euren Körper mit allen nötigen Mikronährstoffen während der Diät zu versorgen, und das ist auch erst mal ein guter Gedanke, denn bei einer niedrigen Kalorienzufuhr kann es sehr gut sein, dass ihr auch unterversorgt seid mit Mikronährstoffen. Dagegen möchte ich gar nichts sagen. Oftmals ist dann noch so eine homöopathische Dosis an HCG hinzugefügt, ist so überhaupt nicht frei verkäuflich, deswegen homöopathische Dosis. Macht in der Praxis überhaupt nichts, man kann sich dann.

Aber darauf berufen, dass man sagt, es gibt eine HCGDiät, die auch viele Prominente in Hollywood machen, allerdings mit richtigem HCG und nicht mit der homöopathischen Geschichte. Also, HCG könnt ihr rausstreichen, ist ein kompletter MarketingGag. So, jetzt kommen wir aber zum eigentlichen Schlimmen an dieser Sache. Diese Stoffwechselkuren geben demjenigen dann meist eine Ernährung vor, die teilweise zwischen 500 und 1'000 Kilokalorien pro Tag besteht. Und die Leute haben super Ergebnisse, sagen: „Diese Stoffwechselkur, die hat bei mir endlich Wunder gewirkt.“ Ja Leute, es ist nicht euer Stoffwechsel, der da Wunder vollbringt, sondern es ist einfach eine extrem niedrige Kalorienzufuhr, und jeder.

Wird natürlich richtig richtig gute Ergebnisse in Bezug auf die Körperfettreduktion mit so einer niedrigen Kalorienzufuhr erzielen. Die Leute haben Geld investiert und deswegen sagen sie auch: „Jetzt ziehe ich das eben auch durch.“ Ja, die Sache ist aber eben, diese Stoffwechselkur geht dann in der Regel 30 Tage. Also, was passiert nach diesen 30 Tagené Ja, nach diesen 30 Tagen ist mein Stoffwechsel dann auch entsprechend vollständig runtergekurt. Ich fange wieder mit meinem normalen Essverhalten an und werde natürlich dementsprechend wieder Gewicht zulegen. Ja, was geht im Kopf der Leute voré „Ja, mit der Stoffwechselkur hat es funktioniert, ohne die Stoffwechselkur funktioniert es nicht, was ist also meine.

Logische nächste Handlungé Ich muss die nächste Stoffwechselkur beginnen.“ Und dementsprechend ist dieses System vom Verkaufstechnischen extrem gut aufgestellt. Ist aber einfach eine Sache, wo Firmen extrem viel Geld daran verdienen, und die Bequemlichkeit des Konsumenten ausnutzen, um entsprechend dort ihre Produkte an den Mann zu bringen. Ich kann euch von der Stoffwechselkur nur abraten. Geht die Sache vernünftig an, mit einem vernünftigen Kaloriendefizit und ihr werdet auch nach der „Kur“ entsprechend nicht stehenbleiben, sondern weiterhin konstant an Gewicht verlieren. Außerdem ist es so, dass die Stoffwechselkur auf ihren Flyern dann häufig noch komplett unrealistische Versprechungen macht wie, „Sie verlieren.

Gesunde Snacks 3 Snacks fr zwischendurch

Hi hier ist die Melli von Caramel Secrets und heute zeige ich dir drei gesunde Alternativen zum Pudding zum Anrühren, Chips und Kuchen aus der Tüte. Bleib dran. Fangen wir an mit den Süßkartoffel Chips. Dazu brauchst du einfach nur eine schöne große Süßkartoffel und ein wenig Kokosöl. Und ein bisschen Gewürze: Salz, Pfeffer, Paprika, Zwiebelpulver, Knoblauchpulver. Gewürze die du haben möchtest. Dann einfach die Kartoffel schälen und vierteln und dann in so kleine Scheiben wie möglich schneiden. Wenn du eine Küchenmaschine hast die das für dich machen kann umso besser. Dann dauert es nicht so lang. Schau mal es sollten so möglichst kleine dünne Scheiben sein. Dann nimmst du ein bisschen Kokosöl und reibst.

Es zwischen die Hände. Dann fängt es an sofort zu Schmelzen. Und damit streichelst du deine Chips. Also einfach die Süßkartoffel damit einreiben. Danach würzt du es mit Salz und Pfeffer. Wie gesagt Paprika oder Zwiebelpulver oder auch Knoblauchpulver, oder Chili. Wie du möchtest. Den Ofen hast du natürlich vorgeheizt auf 210 Grad. Dann nimmst du ein Backblech und tust Backpapier drauf und tust die Kartoffeln da drauf. Und ein bisschen auseinander. Also ein bisschen ausbreiten damit sie möglichst nicht aufeinander liegen. Das dauert dann auch ein bisschen. Dann in den Ofen für circa 15 Minuten. Da muss man auch immer mal wieder gucken damit sie nicht anbrennen. Einmal habe ich das mit Olivenöl.

Gemacht dann sind sie angebrannt zum Teil. Hier ist es mit dem Kokosöl besser geworden. Dann hast du so super leckere, goldbraune Chips. Die kannst du dann abends vor dem Fernseher geniessen. Genau.am besten frisch essen. Jetzt kommt der Schuko Kokos Mousse. Also der Schokoladen Pudding. Dazu brauchst du eine Dose Kokosmilch, ein bisschen Vanille Extrakt, ein bisschen Kakaopulver und Ahornsirup oder Honig für die Süße. Die Dose lässt du übernacht im Kühlschrank und am nächsten Tag nimmst du einfach die feste Bestandteile, löst sie und tust sie in eine Schüssel. Dann nimmst du etwas Backkakao. Nicht Kakao zum Anrühren.wie Kaba. Sondern wirklich Backkakao das ungesüsst ist. Tust du da ein.

Paar Esslöffel rein. Und dann etwas Vanille Extrakt, den flüssigen. Hat den Sinn, dass es den Schokoladen Geschmack hervorhebt. So schmeckt es richtig, richtig nach Schokolade. Und dann brauchst du natürlich etwas zum Süßen. Dann nimmst du Honig oder Ahornsirup, wenn du Honig nicht so gut verträgst. Bitte keinen Agavensirup benutzen. Das ist nicht so ein gesundes Süssungsmittel. Dann tust du das einfach mit einem kleinen Löffel oder.so ein.wie heisst das was ich da benutzeé Schneebesen. Du rührst es mit der Hand einfach 35 Minuten bis du eine schöne Masse hast. Du kannst dann auch einfach ein bisschen Flüssigkeit aus der Dose dazugeben wenn es zu fest ist. Genau, dann hast du so ein super leckeren.

Schokoladiger Pudding. Der ist auch gesund für dich. Du kannst es dann in ein kleines Gefäss tun im Kühlschrank, wenn du es als Nachtisch essen möchtest. Oder gleich frisch aus der Schüssel. Schmeckt lecker. Probiere es aus. Und als nächstes zeige ich dir ein Apple Pie. Das original Rezept ist mit Birnen. Also wenn du Äpfel nicht so gut verträgst oder eine Apfelallergie hast dann kannst du Birnen verwenden. Da brauchst du einfach ein paar Eier, Äpfel natürlich, ein bisschen Olivenöl, etwas Mandelmilch, Ahornsirup, flüssigen Vanille Extrakt, Salz und als Mehl nimmst du brauner Reismehl. Genau, die Pfanne die du benutzt einfach mit Kokosöl bestreichen. Die Äpfel waschen, schälen und in kleine.

Dünne Scheiben schneiden. Wenn du das gemacht hast tust du die Äpfel in die Pfanne.oder in deine Form. Und schaue möglichst das sie.so also manchmal klumpen sie zusammen. Das sie möglichst auseinander sind. Ich tu noch ein bisschen Zimt oben drüber weil mir das gefällt. Musst nicht wenn du das nicht magst. Dann machen wir den Teig. Das geht ganz einfach. In den Standmixer tust du einfach 2 EL Olivenöl. Dann zum Süßen entweder Ahornsirup oder Honig. Auch 2 Esslöffel. Dann dein brauner Reismehl. Das findest du online wenn es nicht im Supermarkt hast. Noch etwas Vanille Extrakt. Dann die Eier. 3 Stück kommen da rein. Ein bisschen Salz, das hebt die Süße noch ein bisschen hervor. Und Mandelmilch. Das ist.

Jetzt eine amerikanische Mandelmilch. Am Besten machst du die selber. Hier verlinken ich auch ein Tutorial von meiner Schwester Lissy. Sie hat ein wunderbares Tutorial wie du die Mandelmilch selber machen kannst. Oder du kommst auf meiner Webseite und holst dir das gratis Rezeptheft. Das ist auch ein Rezept für eine schnelle Mandelmilch. Weil die Mandelmilch die man hier findet im deutschen Supermarkt die hat ganz wenig Mandeln drin. Dann mit dem Standmixer kurz durchixen. Vielleicht so 30 Sekunden und dann einfach über die Äpfel drüber schütten. Einfach drüber schütten. Einfacher geht's wirklich nicht. Das ist ein Apple Pie, das auch jeder machen kann. Auch wenn er noch nie gebacken hat. Dann bei 180 oder 185 Grad.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (6 votes, average: 4.00 out of 5)
Loading...

Leave a Reply