Fettverbrennung Gleichzeitig Muskelaufbau

Skinny Fat Erst Muskelaufbau oder Fettabbau

Transkription: Skinny Fat – Erst Muskelaufbau oder Fettabbaué Ja, hallo zusammen. Mein Name ist Stefan Corsten von stefancorsten , und im heutigen Tutorial sprechen wir über das Thema Skinny Fat. Ja, Skinny Fat – das sind häufig Anfänger, und diese Anfänger haben recht wenig Muskelmasse, aber trotzdem einen Bauch. Heißt also, zu viel Körperfett. Ja, und dementsprechend auch häufig das Ziel, den Bauch loszuwerden, aber auch Muskulatur aufzubauen. Und dann ist jetzt häufig die Frage, wie gehe ich mit so jemandem optimal sein Ziel ané Und zuerst mal sei gesagt, es ist keine gute Idee, beide Ziele gleichzeitig anzugehen. Zwar ist.

Es immer so, dass ich auch als Anfänger in einem Kaloriendefizit auch trotzdem Muskulatur aufbauen werde, aber das funktioniert halt immer nur für eine gewisse Zeit. Das ist nichts, was ich wirklich nachhaltig betreiben kann. Ich sollte direkt von Anfang an klare Prioritäten legen. Das heißt, ich muss mich entscheiden, möchte ich jetzt erst mein Körperfett loswerden oder möchte ich Muskulatur aufbauené Ja, wie solltest du das entscheiden, das ist die große Frage. Also, meine Richtlinie dafür: Wenn du ein Mann bist und derzeit über 15% Körperfett hast, dann packe erst mal das Fett runter. Gehe erst mal ins Kaloriendefizit und schaue, dass du so auf 10 bis 12% Körperfett runterkommst. Gleiches, wenn du eine Frau.

Bist und derzeit über 25% Körperfett hast. Runter auf 20 bis 22%. Warum machen wir das und warum machen wir das so in der Reihenfolgeé Ja, es ist immer einfacher, eine fettfreie Muskulatur aufzubauen, wenn du schon schlank bist. Das hat damit zu tun, dass mit steigendem Körperfettanteil zunächst mal die Umwandlung von Testosteron in Östrogen gefördert wird. Und gleichzeitig sinkt deine Insulinsensitivität, das heißt also, ja, die Fähigkeit im Prinzip deiner Zellen, deiner Muskulatur, Kohlenhydrate zu verstoffwechseln. Und beide Faktoren machen es dir schwer, Muskulatur aufzubauen, und sorgen auf der anderen Seite dafür, dass du vermehrt Fett aufbauen wirst. Das ist Punkt Nummer 1.

Punkt Nummer 2: Du wirst niemals komplett fettfrei Muskulatur aufbauen, es wird immer so sein, dass wenn du im Kalorienüberschuss bist, um Muskulatur aufzubauen, dass auch Körperfett mit dabei sein wird. Und irgendwann ist so der Punkt erreicht, wenn das Körperfett einen bestimmten Wert annimmt, dann sieht es einfach nicht mehr gut aus, dann, ja, ist so irgendwo der Schwellenpunkt erreicht, wo es optisch einfach kein gutes Bild mehr ergibt. Und bis du diesen Punkt erreicht hast, möchtest du einen gewissen Puffer erst mal mit einbauen, ne, und deswegen startest du am besten mit einem niedrigen Körperfettanteil, so dass du schon ein paar Prozent aufbauen darfst, ohne dass es halt gleich scheiße aussieht.

Ja, dritter Punkt: So als Anfänger hast du jetzt gerade mit dem Training gestartet und irgendwie möchte man dann ja auch mal ein paar Ergebnisse sehen. Und ganz ehrlich, den schnellsten Effekt, den wirst du auf jeden Fall dadurch haben, dass du Körperfett reduzierst. Das werden sofort alle deine Mitmenschen bemerken. Wo hingegen so ein Muskelaufbau – ja, wann fällt der aufé Der fällt eigentlich erst dann auf, wenn du auch wieder Körperfett reduziert hast und diese Muskulatur dann irgendwann durchkommt. Und der Aufbau von Muskulatur, der dauert halt wesentlich länger als Körperfett zu reduzieren. Deswegen auch so vom Punkt der Motivation würde ich dir auch hier empfehlen, erst starten mit der Körperfettreduktion,.

Dann hast du schon mal ein sichtbares Ergebnis, und dann kannst du immer noch aufbauen. Ja, das mein heutiges Tutorial zum Thema Skinny Fat. Ich hoffe, ich konnte dir helfen, wenn du dich in dieser Kategorie zählst oder mit hinzuzählst. Und ja, wenn du noch Fragen zu diesem Tutorial hast, gerne unter das Tutorial drunter, und wir sehen uns in den nächsten Tutorials. Mein Name ist Stefan Corsten von stefancorsten . Bis dahin.

Muskeln aufbauen und gleichzeitig Fett verbrennen

Hallo, freut mich, dass du eingeschaltet hast. Hier ist Daniel vom Team Schnell Muskelmasse aufbauen. Und heute möchte ich mit dir über das Thema sprechen: „Muskeln aufbauen und gleichzeitig Fett verbrennenquot;. Stelle dir mal vor, du könntest Muskeln aufbauen und gleichzeitig dein Fett runterschrauben, am Ende würdest du richtig schön massig und definiert aussehen. Das wäre ja ein wahrhafter Traum. Und darum wird das auch so heiß diskutiert. Die einen sagen, ja, das geht, und die anderen sagen, nein, das geht auf keinen Fall. Und ich möchte dir mal einfach meine Meinung zu dem Thema sagen und ich möchte sie dir auch schön begründen, sodass du es verstehen kannst, also nicht sehr wissenschaftlich,.

Aber so, dass es einfach noch logisch ist. Erst mal meine Meinung vorweg: Ich bin der Meinung, es ist möglich, Muskeln aufzubauen und geichzeitig Fett zu verbrennen, und das aber nur in einem gewissen Rahmen. Vorweg einmal: Warum denken viele Leute, dass das nicht möglich isté Ja, diese Leute sagen immer: Man muss sich angucken, wo der menschliche Körper herkommt und das ist auch absolut richtig, das muss man sich eigentlich bei jeder Frage, was unseren Körper betrifft, muss man gucken: Wo kommen wir eigentlich heré Und es ist ja so, dass wir eigentlich von der Genetik her noch Steinzeitmenschen sind, und unser Körper ist dafür ausgelegt, möglichst lange zu überleben. Und unsere.

Fettpolster sind dafür gedacht, in Hungerszeiten eben uns mit Energie zu versorgen, wenn wir mal nicht genug zu Essen haben. So, wer jetzt sagt, man kann keine Muskeln aufbauen und gleichzeitig Fett verbrennen, der sagt: Wenn ich also Fett verbrennen will, muss ich mich in einem Kaloriendefizit befinden und das ist jetzt so weit erst mal richtig. Und wenn ich aber in einem Kaloriendefizit bin, dann wird mein Körper keine Muskeln aufbauen, weil er sagt, okay, ich brauche jetzt die Muskeln nicht so dringend, ich muss jetzt erst mal überleben. Und auch das ist jetzt erst mal richtig. Generell sind Muskeln für uns zum Überleben nicht so wichtig. Der Grund, warum wir trotzdem Muskeln aufbauen können,.

Ist ganz einfach, dass, wenn wir ins Fitnessstudio gehen und unsere Muskeln beanspruchen, also Gewichte heben, dann vermitteln wir unserem Körper damit das Gefühl, dass wir diese tägliche Arbeit zum Überleben brauchen, dass es für uns notwendig ist, diese Gewichte zu heben. Und wenn wir genug Gewichte heben oder hart genug trainieren, dann kommen wir an ein Limit, wo der Körper merkt: Mensch, ich bin zu schwach und ich muss noch mehr Muskeln aufbauen. Und die Leute, die sagen, ich kann kein Fett verbrennen und gleichzeitig Muskeln aufbauen, sagen: Okay, es geht halt nicht, dass der Körper sagt, okay, auf der einen Seite ist gerade Nahrung knapp, und auf der anderen Seite, ich muss mehr Muskeln.

Aufbauen. Gut. Jetzt die Frage: Warum geht das trotzdemé Vorweg genommen: Das geht nicht für jeden. Das geht nur, wenn du einen Körperfettanteil hast, der schon relativ hoch ist. Das heißt also: Du isst ein paar Sachen, und jetzt ist ja die Frage: Auf der einen Seite für Muskelaufbau brauchen wir Proteine, das sind aber viel weniger, als die meisten Leute denken, also so 1,3 bis 1,8 Gramm, hat man eigentlich so weit nachgewiesen, sind ausreichend. Ich persönlich würde sagen, gehe auf Nummer sicher, nimm zwei Gramm Eiweiß pro Kilogramm Körpergewicht, alles ist super, dann passt das. Und auf der anderen Seite brauchen wir Energie. Energie bezieht unser Körper in.

Erster Linie aus Kohlenhydraten, und wenn diese Kohlenhydrate über sind, dann werden die in Fett gespeichert. Ein Gramm Fett sind ungefähr zwei Gramm gespeicherte Kohlenhydrate und die kann der Körper wieder ausschütten, und dann hat er entsprechend wieder die Energie. So, jetzt gehen wir mal von folgendem Beispiel aus. Du brauchst, nehmen wir mal an, du brauchst 100 Gramm Proteine, nur mal so eine Zahl, und du brauchst auch, lass uns das einfach halten, du brauchst auch, wenn du Muskeln aufbauen willst, 100 Gramm Kohlenhydrate. So, jetzt sagen die Leute, die sagen, okay, du kannst keine Muskeln aufbauen, wenn du Fett verbrennst, dann musst du dem Körper also 100 Gramm Eiweiß geben, die du brauchst.

Für Muskelwachstum und die 100 Gramm Kohlenhydrate. Du kannst also nicht auf Fettreserven zurückgreifen. Ich sage aber, es ist so: Du kannst auch deine 100 Gramm Proteine essen, die brauchst du auf jeden Fall, mit den Proteinen darfst du nicht im Defizit sein, und dann nur 80 Gramm Kohlenhydrate nehmen, und die letzten 20 Gramm Kohlenhydrate, die wird sich dein Körper dann aus deinen Fettreserven holen, also wird dann 10 Gramm Fett nehmen, was etwa 20 Gramm Kohlenhydraten entspricht, die dazu tun, damit dein Muskel entsprechend wachsen kann. Voraussetzung dafür ist, dass du hart genug trainiert hast, dass dein Körper wirklich glaubt, er braucht diese Muskeln, und ganz wichtig ist, dass dein Fettanteil hoch genug ist, dass dein.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (3 votes, average: 2.00 out of 5)
Loading...

Leave a Reply