Ernahrungsumstellung Erfahrungsberichte

Mahlzeitenfrequenz Die richtige Mahlzeitenfrequenz zum Abnehmen

Hallo zusammen. Mein Name ist Stefan Corsten und im heutigen Tutorial sprechen wir über die optimale Mahlzeitenfrequenz, um Gewicht zu verlieren. Sind es 3 Mahlzeiten oder sind es 5 Mahlzeitené Oder ist es vielleicht doch was ganz anderesé Kleiner Tipp: Es ist vielleicht doch was ganz anderes. Ja, die Mahlzeitenfrequenz – ein Thema, mit dem sich Menschen schon seit Generationen auseinandersetzen und überlegen, was ist die optimale Mahlzeitenfrequenz, damit ich an Gewicht verlieren kanné Ich weiß noch, als ich in der Fitnessbranche angefangen habe, ist man häufig hingegangen und hat gesagt: „6 kleine Mahlzeiten sollen's sein, denn.

Das Fett, das verbrennt ja in der Flamme der Kohlenhydrate.“ Und irgendwann hat man dann gesagt: „Das Insulin ist es, was uns fett macht. Wir wollen kein Insulin. Und dementsprechend müssen wir dafür sorgen, dass Insulin möglichst wenig aktiv ist über unseren Tag.“ Jetzt muss man dazu wissen, dass Insulin bis zu 3 Stunden in unserem Blut nach einer Nahrungsaufnahme vorhanden bleibt und in dieser Zeit jede Fettverbrennung blockiert ist. Also, was hat man gemachté Man hat gesagt: „3 Mahlzeiten sollen's sein, denn mit 3 Mahlzeiten haben wir 5 Stunden Pause zwischen unseren Mahlzeiten, so dass unsere Fettverbrennung auch mal aktiv werden kann.“.

Soviel zu den beiden Theorien. Es ist allerdings so, dass der Mahlzeitenfrequenz eine viel zu hohe Bedeutung von uns eingeräumt wird, genau wie dem Mahlzeitentiming à la „keine Kohlenhydrate nach 18 Uhr.“ Die wichtigsten Prioritäten am Ende des Tages sind nämlich nur 2 Dinge: Das eine ist, dass du dich in einer negativen Kalorienbilanz befindest. Du musst mehr verbrauchen als du zu dir nimmst. Das sollte Priorität Nummer 1 sein. Mit welcher Mahlzeitenfrequenz du das schaffst, ist mir vollkommen schnuppe. Priorität Nummer 2: Die Makronährstoffzusammensetzung muss stimmen. Du musst schauen, dass die Gesamtzahl der Makronährstoffe, sprich Kohlenhydrate, Fette und Proteine, dass das auf dich und deinen.

Lebensstil und deinen Körper angepasst ist. Genau das mache ich in meinem FlexibleDietingKurs. Wenn diese beiden Punkte erfüllt sind, ist es vollkommen schnuppe, mit welcher Mahlzeitenfrequenz du das schaffst. Wenn wir uns das Thema jetzt einfach mal von der Seite der Durchführbarkeit anschauen, dann gibt es hier jetzt noch einen kleinen Nachtrag zum gestrigen Tutorial über Disziplin beziehungsweise Willenskraft. Wenn du das Tutorial nicht gesehen hast, dann blende ich es hier unten noch mal ein. Wir haben ja gesagt, unsere Willenskraft ist erschöpflich, und dementsprechend müssen wir dafür sorgen, dass unsere Willenskraft gespart wird. Jetzt.

Hat man Richter in Studien dabei begleitet und hat geschaut, wenn diese Richter Häftlinge – die machen den ganzen Tag nichts anderes als darüber zu entscheiden, ob Häftlinge frühzeitig aus der Haft entlassen werden, und man hat festgestellt, dass die Chance einer frühzeitigen Haftentlassung an 2 Punkten am Tag besonders niedrig war. Und das war kurz vor der Mittagspause, und das war Spätnachmittag. Woran liegt dasé Das liegt daran, dass der Glukosespiegel in unserem Gehirn direkt mit unserer Willenskraft korreliert. Und in dem Moment, wo mein Glukosespiegel in meinem Gehirn niedrig ist, tendiere ich immer zur einfachsten Entscheidung. Die einfachste Entscheidung für den Richter ist, dass er den Jungen einfach.

Im Knast versauern lässt. Die einfachste Entscheidung für uns ist, dass wir halt den Schokoriegel essen, der da hintenrum liegt. Und dementsprechend sollten wir schauen, dass egal mit welcher Mahlzeitenfrequenz wir das schaffen, dass wir unseren Glukosespiegel, sprich unseren Blutzuckerspiegel möglichst konstant über den Tag halten. Und wenn du das Gefühl hast, dass du ausbrichst aus dem, was du dir vorgenommen hast, aus deinem vorgenommenen Essverhalten, dann kann es helfen, den Blutzuckerspiegel zu stabilisieren. Wie machst du dasé Das machst du nicht mit Traubenzucker, denn dann ist er ganz schnell wieder unten und genau das möchtest du vermeiden, diese Blutzuckerpeaks,.

Sondern du nimmst ein langkettiges Kohlenhydrat zu dir, und dann ist es auch egal, ob es jetzt deine vierte, deine fünfte oder deine sechste oder deine siebte oder was auch immer Mahlzeit ist, wichtig ist, dass du am Ende die beiden eben genannten Prioritäten, sprich negative Kalorienbilanz und richtige Makronährstoffzusammensetzung, dass du die einhalten kannst, egal mit welcher Mahlzeitenfrequenz. Das war's für heute, Stefan Corsten von stefancorsten , ich verabschiede mich.

Einfach Abnehmen ohne Sport Ernhrungsumstellung Xenical Orlistat Meine Erfahrungen

Einfach ne Pille einwerfen und damit abnehmen. Guten Morgen heute möchte ich meine Erfahrungen mit einem Medikament was ich 1 Jahr lang zum Abnehmen genommen habe für die Nachwelt festhalten. Diejenigen die das Tutorial meiner Abnehmgeschichte schon gesehen haben, werden es schon kennen. Xenical oder auch Orlistat genannt. Link findet ihr in der Infobox. In der Tat habe ich mit diesem Medikament richtig gut abgenommen und danach auch das Gewicht gehalten, aber es gibt eben einige Dinge dazu zu sagen und daher möchte ich dieses Tutorial dazu nutzen. Generell gilt natürlich ich bin kein Arzt und kein Apotheker und auch wenn ich, aufgrund meiner individuellen Konstitution, für mich viel besser entscheiden und viel sinnvoller und.

Fachmännischer beurteilen kann, als ein Arzt das jemals könnte, so muss ich mich rechtlich natürlich absichern indem ich sage, dass man halt irgendeinen Onkel in Weiß aufsuchen sollte und sich beraten lässt bevor man diese Medikamente nimmt. Insbesondere natürlich dann auf jeden Fall wenn man sich selber auch wirklich nicht die Zeit nimmt um ausgehend von aktueller medizinischer Literatur eine Grundbasis zu schaffen. Also das sind meine Erfahrungen. Zum einen die Wirkungsweise. Xenical sorgt dafür dass ca. ein Drittel des aufgenommenen Fettes einfach unverdaut wieder ausgeschieden wird. Das bedeutet wir nehmen ausgehend vom Fettanteil der Nahrung ein Drittel weniger Kalorien zu uns. Das bedeutet.

Je nachdem wieviel Fett wir essen, entsprechend ein Drittel davon weniger. Das bedeutet wir essen nach wir vor das selbe, nehmen aber viel weniger Kalorien zu uns. Klingt simpel ist es aus. Und ist das wirklich soé Ja in der Tat es funktioniert! Das hat auch nichts mit Wunderpille oder sonst was zu tun, sondern ist einfach ein Fakt. Und wenn man vorher sein Gewicht konstant hält und dann die Pille nimmt, nimmt man auch 100%ig ab. Wie nimmt man die Pille einé Zu jeder fettreichen Mahlzeit schluckt man einfach eine Pille. Und das Fett was man dann nicht aufnimmt, wo kommt das dann rausé Aus dem Arsch und zwar als reines Fett. Das bedeutet wenn man eine sehr fettreiche Mahlzeit isst. Dann hat man irgendwann im.

Laufe der nächsten Stunden Fett in der Buchse, weil das Fett eben nicht an den Kot gebunden wird, da das Fett ja quasi von Xenical vor eine Verwendung des Körpers geschützt wird. Man ist dann quasi Kot inkotinent. Aber das Fett riecht nach nichts und ist einfach nur fettig. Der Vorteil daran ist natürlich dass man neben der Abnahme von Körpergewicht, auch instinktiv genau schaut ob das Fett was man gerade ist auch wirklich notwendig ist, weil es natürlich schon etwas lästig ist immer Fett in der Buchse zu haben, aber wenn man die fettige Pizza reinziehen will, kann man dies realtiv guten Gewissens immer noch machen, da ein Drittel des Fettes eben wieder unverdaut ausgeschieden wird. Es gibt nun.

Unterschiedliche Dosierungen. Ich habe 120mg Xenical genommen. Das ist allerdings rezeptpflichtig, das bedeutet man muss dafür entweder zum Arzt gehen, oder man sucht sich im Internet einfach eine Quelle aus dem Ausland. So habe ich das gemacht. Aber 60mg sind wiederrum frei verkäuflich. Einen Link habe ich Euch wie gesagt unten in die Infobox getan. Und wer der Mathematik was abgewinnen kann, der kann sich auch denken wie man aus 60mg Wirkstoff 120mg Wirkstoff machen kann. Aber man kann natürlich auch mit 60mg Wirkstoff anfangen, aber die Effekte sind dann natürlich nur halb so intensiv. Für wen ist den Xenical nun das richtigeé Also für Menschen die wirklich über Jahre versucht haben abzunehmen und.

Die es einfach wirklich nicht schaffen und weder die Willensstärke aufbringen noch jemanden haben, der sie so sehr in den Arsch tritt dass man sich wirklich von seinen Ernährungsgewohnheiten grundlegend ändert, für den ist das meiner Meinung nach sogar das beste was man tun kann. Denn die Pille ändert nämlich wie oben gezeigt auch etwas die Nahrungsgewohnheiten. Und das nicht nur weil man weniger Fett in der Buchse haben möchte, sondern weil die Tabletten auch Geld kosten und man sich auf weniger Mahlzeiten fokussiert um einfach Tabletten zu sparen. Die Tabletten geben einfach einen unglaublichen Motivationsbooster und man realisiert dass man doch abnehmen kann, was man vorher ja nicht wirklich erfahren hat. Aber die Pille.

Kann man nicht ewig nehmen, zumindest habe ich nach einigen Monaten erst leichte und dann immer stärkere Nierenschmerzen bekommen und sie dann abgesetzt. Aber das Gewicht eben danach auch halten können, da ich diesen geistigen Kick bekommen habe dass ich abnehmen kann und auch das tolle Gefühl sehr viele Kilos zu verlieren mich nochmal motoviert hat jetzt dran zu bleiben und auf andere Weise weiter zu machen. Natürlich ist diese Pille nicht der gesündeste Weg abzunehmen. Aber er ist ein Weg abzunehmen und meiner Meinung nach der Einfachste. Und für viele Menschen wahrscheinlich sogar der nicht operativ einzigste Weg abzunehmen. Viele Menschen die nicht fett gewesen sind, haben 0 und ich meine wirklich.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (3 votes, average: 6.00 out of 5)
Loading...

Leave a Reply