Ernahrungsplan Um Kfa Zu Senken

Stoffwechselkur Stoffwechsel anregen und schnell abnehmen mit der HCG Dit

Huhuhu, ich nehme nicht ab! Ja, hast du es denn schon mit der Stoffwechselkur versuchté Und was kostet dasé Ja, 20'000 Euro, hehehe. Ja hallo zusammen, hier ist wieder Stefan Corsten von stefancorsten , und im heutigen Tutorial befassen wir uns mit dem Thema 'Stoffwechselkur'. Stoffwechselkur hast du vielleicht schon mal gesehen oder wurde dir schon mal angedreht, wenn du gerne Gewicht verlieren möchtest. Stoffwechselkur wird zum Beispiel von Fitnessstudios vertrieben, es gibt verschiedene Anbieter.

Von Stoffwechselkuren, oder auch viele Personal Trainer, die zum Beispiel eine Stoffwechselkur direkt mitverkaufen und dann natürlich auch finanziell an dieser Stoffwechselkur profitieren, denn meistens stecken dahinter MultilevelMarketingSysteme, wo eben dann auch ein entsprechender Teil des Umsatzes direkt an den Personal Trainer geht. Ja, Stoffwechselkur. Kurz auf das Wort 'Stoffwechsel' erst mal zu sprechen zu kommen. Warum denke ich, dass das Wort 'Stoffwechsel' so mächtig ist, um eine solche Kur zu verkaufené Nun einmal, weil 'Stoffwechsel' für uns Konsumenten oftmals nicht greifbar ist, weil wir gar nicht wissen, 'Stoffwechsel' ist so ein ominöses Ganzes in meinem Körper, aber was genau bedeutet.

Denn eigentlich 'Stoffwechsel'é 'Stoffwechsel' bedeutet im Prinzip die Summe aller abbauenden und aufbauenden Prozesse in meinem Körper. 'Stoffwechsel' hat aber gleichzeitig auch immer so etwas – ich schiebe irgendwo schon automatisch so ein bisschen die Verantwortung für meine Figur, schiebe ich mit dem Wort 'Stoffwechsel' beiseite. Nach dem Motto: So wie ich jetzt aussehe, ist kein Resultat aus meinen früheren Handlungen, sondern es ist mein Stoffwechsel, und wenn ich es schaffe, meinen Stoffwechsel wieder nach oben zu bringen, dann muss ich eben auch weniger dafür tun, dann kann ich mehr fressen, ohne dabei weiter fett zu werden. Deswegen denke ich, dieses Wort 'Stoffwechsel' an sich, das lässt sich.

Unheimlich gut verkaufen. Ja, schauen wir uns mal an, was diese Stoffwechselkuren in der Regel machen. Meistens werden hier pflanzliche Präparate angeboten, die das Ziel haben, euren Körper mit allen nötigen Mikronährstoffen während der Diät zu versorgen, und das ist auch erst mal ein guter Gedanke, denn bei einer niedrigen Kalorienzufuhr kann es sehr gut sein, dass ihr auch unterversorgt seid mit Mikronährstoffen. Dagegen möchte ich gar nichts sagen. Oftmals ist dann noch so eine homöopathische Dosis an HCG hinzugefügt, ist so überhaupt nicht frei verkäuflich, deswegen homöopathische Dosis. Macht in der Praxis überhaupt nichts, man kann sich dann.

Aber darauf berufen, dass man sagt, es gibt eine HCGDiät, die auch viele Prominente in Hollywood machen, allerdings mit richtigem HCG und nicht mit der homöopathischen Geschichte. Also, HCG könnt ihr rausstreichen, ist ein kompletter MarketingGag. So, jetzt kommen wir aber zum eigentlichen Schlimmen an dieser Sache. Diese Stoffwechselkuren geben demjenigen dann meist eine Ernährung vor, die teilweise zwischen 500 und 1'000 Kilokalorien pro Tag besteht. Und die Leute haben super Ergebnisse, sagen: „Diese Stoffwechselkur, die hat bei mir endlich Wunder gewirkt.“ Ja Leute, es ist nicht euer Stoffwechsel, der da Wunder vollbringt, sondern es ist einfach eine extrem niedrige Kalorienzufuhr, und jeder.

Wird natürlich richtig richtig gute Ergebnisse in Bezug auf die Körperfettreduktion mit so einer niedrigen Kalorienzufuhr erzielen. Die Leute haben Geld investiert und deswegen sagen sie auch: „Jetzt ziehe ich das eben auch durch.“ Ja, die Sache ist aber eben, diese Stoffwechselkur geht dann in der Regel 30 Tage. Also, was passiert nach diesen 30 Tagené Ja, nach diesen 30 Tagen ist mein Stoffwechsel dann auch entsprechend vollständig runtergekurt. Ich fange wieder mit meinem normalen Essverhalten an und werde natürlich dementsprechend wieder Gewicht zulegen. Ja, was geht im Kopf der Leute voré „Ja, mit der Stoffwechselkur hat es funktioniert, ohne die Stoffwechselkur funktioniert es nicht, was ist also meine.

Logische nächste Handlungé Ich muss die nächste Stoffwechselkur beginnen.“ Und dementsprechend ist dieses System vom Verkaufstechnischen extrem gut aufgestellt. Ist aber einfach eine Sache, wo Firmen extrem viel Geld daran verdienen, und die Bequemlichkeit des Konsumenten ausnutzen, um entsprechend dort ihre Produkte an den Mann zu bringen. Ich kann euch von der Stoffwechselkur nur abraten. Geht die Sache vernünftig an, mit einem vernünftigen Kaloriendefizit und ihr werdet auch nach der „Kur“ entsprechend nicht stehenbleiben, sondern weiterhin konstant an Gewicht verlieren. Außerdem ist es so, dass die Stoffwechselkur auf ihren Flyern dann häufig noch komplett unrealistische Versprechungen macht wie, „Sie verlieren.

Muskeln aufbauen und gleichzeitig Fett verbrennen

Hallo, freut mich, dass du eingeschaltet hast. Hier ist Daniel vom Team Schnell Muskelmasse aufbauen. Und heute möchte ich mit dir über das Thema sprechen: „Muskeln aufbauen und gleichzeitig Fett verbrennenquot;. Stelle dir mal vor, du könntest Muskeln aufbauen und gleichzeitig dein Fett runterschrauben, am Ende würdest du richtig schön massig und definiert aussehen. Das wäre ja ein wahrhafter Traum. Und darum wird das auch so heiß diskutiert. Die einen sagen, ja, das geht, und die anderen sagen, nein, das geht auf keinen Fall. Und ich möchte dir mal einfach meine Meinung zu dem Thema sagen und ich möchte sie dir auch schön begründen, sodass du es verstehen kannst, also nicht sehr wissenschaftlich,.

Aber so, dass es einfach noch logisch ist. Erst mal meine Meinung vorweg: Ich bin der Meinung, es ist möglich, Muskeln aufzubauen und geichzeitig Fett zu verbrennen, und das aber nur in einem gewissen Rahmen. Vorweg einmal: Warum denken viele Leute, dass das nicht möglich isté Ja, diese Leute sagen immer: Man muss sich angucken, wo der menschliche Körper herkommt und das ist auch absolut richtig, das muss man sich eigentlich bei jeder Frage, was unseren Körper betrifft, muss man gucken: Wo kommen wir eigentlich heré Und es ist ja so, dass wir eigentlich von der Genetik her noch Steinzeitmenschen sind, und unser Körper ist dafür ausgelegt, möglichst lange zu überleben. Und unsere.

Fettpolster sind dafür gedacht, in Hungerszeiten eben uns mit Energie zu versorgen, wenn wir mal nicht genug zu Essen haben. So, wer jetzt sagt, man kann keine Muskeln aufbauen und gleichzeitig Fett verbrennen, der sagt: Wenn ich also Fett verbrennen will, muss ich mich in einem Kaloriendefizit befinden und das ist jetzt so weit erst mal richtig. Und wenn ich aber in einem Kaloriendefizit bin, dann wird mein Körper keine Muskeln aufbauen, weil er sagt, okay, ich brauche jetzt die Muskeln nicht so dringend, ich muss jetzt erst mal überleben. Und auch das ist jetzt erst mal richtig. Generell sind Muskeln für uns zum Überleben nicht so wichtig. Der Grund, warum wir trotzdem Muskeln aufbauen können,.

Ist ganz einfach, dass, wenn wir ins Fitnessstudio gehen und unsere Muskeln beanspruchen, also Gewichte heben, dann vermitteln wir unserem Körper damit das Gefühl, dass wir diese tägliche Arbeit zum Überleben brauchen, dass es für uns notwendig ist, diese Gewichte zu heben. Und wenn wir genug Gewichte heben oder hart genug trainieren, dann kommen wir an ein Limit, wo der Körper merkt: Mensch, ich bin zu schwach und ich muss noch mehr Muskeln aufbauen. Und die Leute, die sagen, ich kann kein Fett verbrennen und gleichzeitig Muskeln aufbauen, sagen: Okay, es geht halt nicht, dass der Körper sagt, okay, auf der einen Seite ist gerade Nahrung knapp, und auf der anderen Seite, ich muss mehr Muskeln.

Aufbauen. Gut. Jetzt die Frage: Warum geht das trotzdemé Vorweg genommen: Das geht nicht für jeden. Das geht nur, wenn du einen Körperfettanteil hast, der schon relativ hoch ist. Das heißt also: Du isst ein paar Sachen, und jetzt ist ja die Frage: Auf der einen Seite für Muskelaufbau brauchen wir Proteine, das sind aber viel weniger, als die meisten Leute denken, also so 1,3 bis 1,8 Gramm, hat man eigentlich so weit nachgewiesen, sind ausreichend. Ich persönlich würde sagen, gehe auf Nummer sicher, nimm zwei Gramm Eiweiß pro Kilogramm Körpergewicht, alles ist super, dann passt das. Und auf der anderen Seite brauchen wir Energie. Energie bezieht unser Körper in.

Erster Linie aus Kohlenhydraten, und wenn diese Kohlenhydrate über sind, dann werden die in Fett gespeichert. Ein Gramm Fett sind ungefähr zwei Gramm gespeicherte Kohlenhydrate und die kann der Körper wieder ausschütten, und dann hat er entsprechend wieder die Energie. So, jetzt gehen wir mal von folgendem Beispiel aus. Du brauchst, nehmen wir mal an, du brauchst 100 Gramm Proteine, nur mal so eine Zahl, und du brauchst auch, lass uns das einfach halten, du brauchst auch, wenn du Muskeln aufbauen willst, 100 Gramm Kohlenhydrate. So, jetzt sagen die Leute, die sagen, okay, du kannst keine Muskeln aufbauen, wenn du Fett verbrennst, dann musst du dem Körper also 100 Gramm Eiweiß geben, die du brauchst.

Für Muskelwachstum und die 100 Gramm Kohlenhydrate. Du kannst also nicht auf Fettreserven zurückgreifen. Ich sage aber, es ist so: Du kannst auch deine 100 Gramm Proteine essen, die brauchst du auf jeden Fall, mit den Proteinen darfst du nicht im Defizit sein, und dann nur 80 Gramm Kohlenhydrate nehmen, und die letzten 20 Gramm Kohlenhydrate, die wird sich dein Körper dann aus deinen Fettreserven holen, also wird dann 10 Gramm Fett nehmen, was etwa 20 Gramm Kohlenhydraten entspricht, die dazu tun, damit dein Muskel entsprechend wachsen kann. Voraussetzung dafür ist, dass du hart genug trainiert hast, dass dein Körper wirklich glaubt, er braucht diese Muskeln, und ganz wichtig ist, dass dein Fettanteil hoch genug ist, dass dein.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (128 votes, average: 2.00 out of 5)
Loading...

Leave a Reply