Ernahrungsplan Muskelaufbau Quark

11 leckere Snacks um dein Muskelwachstum zu beschleunigen

Hallo, Flavio Simonetti hier, in diesem Tutorial geht es darum wie Du richtige Zwischenmahlzeiten findest wenn Du Schüler bist oder wenn Du Angestellter bist und einfach keine Zeit hast irgendwie groß was zu kochen. Ich kenn das ich habe vor einigen Jahren als Messebauer gearbeitet und habe versucht ich Messebau einige Dinge aufzubauen und da hatten wir einfach keine Zeit großartig was Du kochen.

Es gab 2 Möglichkeiten entweder ich geh in den Supermarkt und such mir aus was ich essen will, oder ich geh in die Kantine und esse das Essen was vorgegeben ist. Das Essen was vorgegeben ist war natürlich nicht wirklich gut und wenn ich das dauerhaft gegessen hätte wäre die Qualität meiner Muskeln viel schlechter geworden deswegen musste ich mich auf die 2. Möglichkeit einigen und musste jeden früh rausgehen.

Und die richtigen Sachen beim Supermarkt kaufen. Ich habe dir in diesem Tutorial 11 verschiedene Sachen gezeigt die Du anwenden kannst um qualitativ hochwertige Muskeln aufzubauen mit dem richtigen Essen. Ich zeige dir als allererstes ein ganz einfachen Tipp den kennst Du wahrscheinlich auch schon und zwar die Banane. Die ist optimal entweder nach dem Training oder auch als Zwischenmahlzeit gut geeignet.

Dann was auch noch gut ist sind Vollkornwaffelreis der hat sehr viel Kohlenhydrate und auch sehr guten Eiweiß und ist sehr fettarm, also ich kann diesen Vollkornreis auf jeden fall empfehlen als Zwischenmahlzeit, ist natürlich ein bisschen trocken deswegen würde ich ihn in Verbindung mit etwas anderen essen. Was ich auch empfehlen kann ist Schinken, ich habe hier beispielweise Schinken vom Lidl. Ich empfehle euch.

Beim Schinken wirklich guten zu nehmen, denn schlechter Schinken schmeckt so ekelig das Du noch 1,2 Tagen keine Lust mehr hast den Schinken zu essen deswegen habe ich Schinken genommen der von der Qualität her ganz gut ist, und den esse ich entweder blank wenn ich gar keine Zeit habe oder ich esse ihn einfach mit Vollkornbrot oder mit Flachkräckern aus Vollkorn oder Burgerkräcker finde ich auch sehr gut.

Die kann man mit alle in Verbindung mit Schinken essen. Statt Schinken kann man auch Pute nehmen aber sollte relativ fettarm sein. Was natürlich absolute Basics sind ist Quark, Quark schmeckt eigentlich nicht so lecker um ehrlich zu sein sogar ziemlich ekelig aber man kann ihn auf einfache Weiße tunen und zwar mach ich das auf folgende Weiße: Ich tue entweder ein Paar Rosinen rein, ein.

Bisschen Süßstoff und so schmeckt er einiger Maßen gut und wenn Du ihn überhaupt gar nicht runterbekommst kannst Du auch ein bisschen Marmelade dazu tuen und so schmeckt er gut denn der Quark hat sehr viel wichtige Aminosäuren und ist reich an sehr viel Eiweiß. Wenn Du diese 500 gramm Packungen z. B. in der Mittagspause isst, dann hast Du pro 100 g, 12 g Eiweiß d. h. also Du hast über 50 g Eiweiß und das.

MUSKELAUFBAU Fortschritte mit dem richtigen Eiwei ProteinShake

Hallo mein Name ist Flavio Simonetti, in diesem Tutorial will ich dir zeigen den Unterschied zeigen zwischen guten und schlechtem Eiweiß. Ich habe hier zwei verschiedene Proteine gekauft, beides Komponentenproteine und ich habe beide ausgetestet um genau zu sagen welches das gute ist und welches das Schlechte ist. Ich habe natürlich nicht nur nach dem Preis geschaut sondern auch was darin ist. Für das eine Protein habe ich 26 Euro pro Kg ausgegeben also etwas teurer und für das eine habe ich 10 Euro pro Kg ausgegeben also sehr sehr günstig. Als erstes will ich von dem günstigen Protein reden. Diese günstigen Proteine werden sehr gern umworben, man denkt als sie schmecken gut und haben eine große Wertigkeit. Ich.

Habe das mal getestet. In diesen günstigen Proteinen ist folgendes enthalten: Weizenprotein, Erbsenprotein und Sojaprotein. Diese Proteinquellen sind nicht wirklich gut es gibt sehr viel besseres, sie wirken nicht optimal, der Körper kann dieses Protein einfach nicht optimal aufnehmen. Das ist ein kleines Problem denn wenn der Körper nicht alles aufnehmen kann, kann man auch sehr viel schlechtere Ergebnisse erzielen. Man kann also schlechter Muskeln aufbauen und alle Ergebnisse was das Eiweiß hat, all die Eigenschaften was ein gutes Eiweiß hat gehen dort verloren. Vor allem Sojaprotein wurde im Vergleich zu Milchprotein getestet und hat sehr schlecht abgeschnitten.Mit Milchprotein hat man weitaus besser Muskeln aufgebaut und.

Sehr viel besser Fett verbrannt, beim Sojaprotein hat man ja mit dem gleichen Test überhaupt kein Fett verbrannt. Man sieht also schon allein bei einer Komponente das es sehr entscheidend ist was man zu sich nimmt. Das gute Protein enthält was vollkommen anderes, es enthält als erstes mal Wheyproteine, das bekannteste Protein und auch als Molkeprotein sehr bekannt und außerdem enthält es Eiprotein, es enthält Milchprotein und Casein. Casein ist ein sehr großer Vorteil vor allem wenn man über längerem Zeitraum kein Eiweiß bekommt, beim Schlafen z . B. Casein braucht ein bisschen länger bis es in die Muskeln gelangt und zwar 3 4 Stunden deswegen ist Casein sehr gut und diese Mischung von diesem Komponentenproteinen ist.

Sehr hochwertig denn der Körper kann es optimal nutzen d. h. man baut besser Muskeln auf durch ausreichend Eiweiß kann man besser Fett verbrennen wenn man es klug einsetzt, der Serotoninspiegel steigt außerdem d. h. Serotonin ist ein Glückshormon und es steigt die Laune außerdem verbessert es das Immunsystem und es hat sehr gute Eigenschaften. Das günstige schmeckt nicht gut, man kriegt es kaum runter und es hat eigentlich nur negative Eigenschaften, das einzig gute ist man spart Geld aber wenn man genau darauf schaut was der Körper eigentlich aufnimmt dann ist es kein wirkliches geldgespare sondern es ist rausgeschmissenes Geld, man zahlt 26 Euro und bei dem billigen 10 Euro aber wenn man sieht wie viel überhaupt bei den Muskeln.

Ankommt lohnt sich das günstige Eiweiß nicht das ist also nur eine Täuschung. Wenn Du wissen willst ob dein Eiweiß wirklich gut ist dann schaust Du vorher am besten auf das Etikett, und noch ein kleiner Tipp, es gibt eine Aminosäure also ein Baustein des Eiweißes das genau zeigt ob ein Eiweiß gut oder schlecht ist. Das sieht man vor allem dann wenn man genau hinschaut und es gibt eine Aminosäure die sehr sehr selten ist in der Natur, ist natürlich sehr teuer herzustellen und deswegen wir sie auch gerne gemieden die Aminosäure nennt sich Tryptophan, ist die seltenste Aminosäure und damit auch sehr teuer herzustellen und ein teures Protein sieht man dann wenn der Tryptophanwert zwischen 1,3 und 1,5 g pro.

100 ist. Wenn es niedriger ist, ist es meistens ein günstiges Protein. Schau am besten auf das Etikett ob es Komponentenproteine zwischen 1,3 und 1,5 g enthält. Wenn das der Fall ist hast Du ein sehr gutes Protein erwischt und dann wirst Du auch sehr gute Ergebnisse erzielen und sehr gute Fortschritte. Ich kann dir also wirklich empfehlen beim Protein nicht zu sparen, ich habe es mal gemacht und habe mich gewundert warum die Ergebnisse weit schlechter ausfielen. Das ich dich endgültig davon abhalte das günstige Protein zu nehmen zeig ich dir jetzt mal wie das günstige Protein schmeckt. Du hast Schwierigkeiten es runterzukriegen weil der Geschmack sehr künstlich und unecht ist. Du siehst also das es nicht angenehm.

Ist dieses Eiweiß zu trinken, ich empfehle es dir auch auf keinen Fall deswegen kauf dir gescheites Eiweiß und da wirst Du sowas auch nicht haben.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (5 votes, average: 3.00 out of 5)
Loading...

Leave a Reply