Ernahrung Von Kindern

Gesunde Ernhrung kindgerecht erklrt

Einleitungsmusik Warum muss man darauf achten, was man issté Bevor der Mensch in hübschen Häusern mit vollen Kühlschränken lebte, war er Jäger und Sammler. Das heißt, der Mensch der Steinzeit ernährte sich von Wurzeln, Beeren und Fleisch. Und das bedeutet: Limo, Eis und Pizza – gab es nicht. Im Laufe der Jahrhunderte hat sich unsere Ernährung verändert. Aber jetzt ernähren wir uns besser, oderé.

Ja, denn durch die Landwirtschaft gibt es mehr Gemüse, Getreide, Fleisch und Milchprodukte. Das ist gut. Aber durch die Landwirtschaft konnte man auch mehr Zucker und Fett herstellen. Und seit 100 Jahren essen wir viele industriell gefertigte Produkte. Die Lebensmittel aus der Fabrik wie Kekse oder Chips enthalten oft mehr Zucker und Fette, als gut für uns ist. Warumé Weil unser Körper das liebt! Dieser JägerundSammlerKörper ist ganz versessen auf dieses Essen, das in der Natur nicht zu finden ist.

Er möchte mehr. Die Lebensmittelhersteller wissen das. Sie schütten Zucker in viele Produkte, selbst in salzige. Diese unnatürliche Ernährung führt dazu, dass Menschen zunehmen. Sie werden übergewichtig, manchmal fettsüchtig. Das ist sehr gefährlich für den Körper. Es belastet die Gelenke, strapaziert das Herz und erhöht das Risiko, krank zu werden. Deshalb sollen wir nicht zu fett oder zu süß essen. Leider sind die Lebensmittel aus der Fabrik günstig und können gleich gegessen werden.

Anders als die Lebensmittel besserer Qualität: Sie enthalten weniger Zucker und Fett. Das passt besser zu unserem SteinzeitKörper. Schlussmusik.

Bayern Ernhrung bewegt Die Ernhrungsbildung

Man muss es mit dem Fitness und Ernährungswahn ja nicht gleich übertreiben . Aber dass gesundes Essen total lecker sein kann und Bewegung richtig Spaß macht, das sollte sich natürlich von selbst verstehen. Ich bin Stefanie Cyron und bringe gesündere Ernährung und mehr Bewegung in unseren Alltag. Die Ernährungsbildung in Bayern, die richtet sich ganz gezielt an die kleinen Kinder.

Und an die „Generation 55plus“. Wobei uns Kinder und Kleinkinder besonders wichtig sind. In den ersten drei Lebensjahren setzen wir deshalb auf 'ne Erziehungspartnerschaft mit den Eltern. In den Kitas zeigen wir der ganzen Familie, wie einfach sie Essgewohnheiten umstellen und sich gesünder ernähren können. Besonders wichtige Themen in den Einrichtungen sind die Themen:.

Was können Mütter oder Väter am Morgen, wenn's schnell gehen muss, wenn man Zeitdruck hat, in die Brotzeitbox packené Oder auch: Was können Eltern gesund, preiswert, praktisch und lecker auf den Tisch bringené Das Ernährungsministerium sorgt dafür, dass alle Informationen alltagstauglich aufbereitet sind und natürlich auch dem aktuellen Forschungsstand entsprechen. Aus eigener Erfahrung weiß ich, dass es neben gutem Essen natürlich auch ausreichend Bewegung braucht,.

Um gesund zu bleiben. Dabei geht's natürlich auch wieder um einfache Sachen. Also, dass man überlegt, wie kann ich jetzt 'ne kleine Spazierrunde für mein Kind attraktiv gestalten, indem man beispielsweise als verschiedene Tiere sich fortbewegt oder indem man verschiedene Gangarten geht. Also wirklich so ganz kleine Dinge machen einen Spaziergang für Kinder oder für Familien im Allgemeinen interessanter.

Und wenn ich dann sehe, dass die Eltern von unseren Veranstaltungen was mit nach Hause nehmen und sich zum Beispiel in der Freizeit mehr bewegen und gesundes Essen mit allen Sinnen genießen, dann bekomme auch ich Lust, wieder was Neues zu probieren.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (4 votes, average: 3.00 out of 5)
Loading...

Leave a Reply