Ernahrung Hamorrhoiden

Mahlzeitenfrequenz Die richtige Mahlzeitenfrequenz zum Abnehmen

Hallo zusammen. Mein Name ist Stefan Corsten und im heutigen Tutorial sprechen wir über die optimale Mahlzeitenfrequenz, um Gewicht zu verlieren. Sind es 3 Mahlzeiten oder sind es 5 Mahlzeitené Oder ist es vielleicht doch was ganz anderesé Kleiner Tipp: Es ist vielleicht doch was ganz anderes. Ja, die Mahlzeitenfrequenz – ein Thema, mit dem sich Menschen schon seit Generationen auseinandersetzen und überlegen, was ist die optimale Mahlzeitenfrequenz, damit ich an Gewicht verlieren kanné Ich weiß noch, als ich in der Fitnessbranche angefangen habe, ist man häufig hingegangen und hat gesagt: „6 kleine Mahlzeiten sollen's sein, denn.

Das Fett, das verbrennt ja in der Flamme der Kohlenhydrate.“ Und irgendwann hat man dann gesagt: „Das Insulin ist es, was uns fett macht. Wir wollen kein Insulin. Und dementsprechend müssen wir dafür sorgen, dass Insulin möglichst wenig aktiv ist über unseren Tag.“ Jetzt muss man dazu wissen, dass Insulin bis zu 3 Stunden in unserem Blut nach einer Nahrungsaufnahme vorhanden bleibt und in dieser Zeit jede Fettverbrennung blockiert ist. Also, was hat man gemachté Man hat gesagt: „3 Mahlzeiten sollen's sein, denn mit 3 Mahlzeiten haben wir 5 Stunden Pause zwischen unseren Mahlzeiten, so dass unsere Fettverbrennung auch mal aktiv werden kann.“.

Soviel zu den beiden Theorien. Es ist allerdings so, dass der Mahlzeitenfrequenz eine viel zu hohe Bedeutung von uns eingeräumt wird, genau wie dem Mahlzeitentiming à la „keine Kohlenhydrate nach 18 Uhr.“ Die wichtigsten Prioritäten am Ende des Tages sind nämlich nur 2 Dinge: Das eine ist, dass du dich in einer negativen Kalorienbilanz befindest. Du musst mehr verbrauchen als du zu dir nimmst. Das sollte Priorität Nummer 1 sein. Mit welcher Mahlzeitenfrequenz du das schaffst, ist mir vollkommen schnuppe. Priorität Nummer 2: Die Makronährstoffzusammensetzung muss stimmen. Du musst schauen, dass die Gesamtzahl der Makronährstoffe, sprich Kohlenhydrate, Fette und Proteine, dass das auf dich und deinen.

Lebensstil und deinen Körper angepasst ist. Genau das mache ich in meinem FlexibleDietingKurs. Wenn diese beiden Punkte erfüllt sind, ist es vollkommen schnuppe, mit welcher Mahlzeitenfrequenz du das schaffst. Wenn wir uns das Thema jetzt einfach mal von der Seite der Durchführbarkeit anschauen, dann gibt es hier jetzt noch einen kleinen Nachtrag zum gestrigen Tutorial über Disziplin beziehungsweise Willenskraft. Wenn du das Tutorial nicht gesehen hast, dann blende ich es hier unten noch mal ein. Wir haben ja gesagt, unsere Willenskraft ist erschöpflich, und dementsprechend müssen wir dafür sorgen, dass unsere Willenskraft gespart wird. Jetzt.

Hat man Richter in Studien dabei begleitet und hat geschaut, wenn diese Richter Häftlinge – die machen den ganzen Tag nichts anderes als darüber zu entscheiden, ob Häftlinge frühzeitig aus der Haft entlassen werden, und man hat festgestellt, dass die Chance einer frühzeitigen Haftentlassung an 2 Punkten am Tag besonders niedrig war. Und das war kurz vor der Mittagspause, und das war Spätnachmittag. Woran liegt dasé Das liegt daran, dass der Glukosespiegel in unserem Gehirn direkt mit unserer Willenskraft korreliert. Und in dem Moment, wo mein Glukosespiegel in meinem Gehirn niedrig ist, tendiere ich immer zur einfachsten Entscheidung. Die einfachste Entscheidung für den Richter ist, dass er den Jungen einfach.

Im Knast versauern lässt. Die einfachste Entscheidung für uns ist, dass wir halt den Schokoriegel essen, der da hintenrum liegt. Und dementsprechend sollten wir schauen, dass egal mit welcher Mahlzeitenfrequenz wir das schaffen, dass wir unseren Glukosespiegel, sprich unseren Blutzuckerspiegel möglichst konstant über den Tag halten. Und wenn du das Gefühl hast, dass du ausbrichst aus dem, was du dir vorgenommen hast, aus deinem vorgenommenen Essverhalten, dann kann es helfen, den Blutzuckerspiegel zu stabilisieren. Wie machst du dasé Das machst du nicht mit Traubenzucker, denn dann ist er ganz schnell wieder unten und genau das möchtest du vermeiden, diese Blutzuckerpeaks,.

Sondern du nimmst ein langkettiges Kohlenhydrat zu dir, und dann ist es auch egal, ob es jetzt deine vierte, deine fünfte oder deine sechste oder deine siebte oder was auch immer Mahlzeit ist, wichtig ist, dass du am Ende die beiden eben genannten Prioritäten, sprich negative Kalorienbilanz und richtige Makronährstoffzusammensetzung, dass du die einhalten kannst, egal mit welcher Mahlzeitenfrequenz. Das war's für heute, Stefan Corsten von stefancorsten , ich verabschiede mich.

Sitzposition beim Stuhlgang Toilettenhocker Darm richtig entleeren Darmgesundheit Hoca

Guten Morgen, heute eine Information die garantiert für die meisten von Euch komplett neu ist, aber halt eigentlich gar nicht so wirklich neu ist. Initialzündung für die Beschäftigung des Themas was eine Mail von Sarala. Danke nochmal dafür. Generell wenn ihr interessante Themen habt, gerade im Bereich Gesundheit und Forschung, immer her damit. Ich lechze förmlich danach bei allen akteullen Dingen die mit unserer Gesundheit zu tun haben, auf dem aktuellen Stand zu sein. Genau wie der natürliche Ballengang quasi eine Wissen ist was nur verschüttet worden und überlagert worden ist von der Industrie und dem Marketing, so ist der natürliche Stuhlgang auch in Vergessenheit geraten zumindest in den Breitengraden in.

Denen sich die Zuschauer meines deutschsprahigen Kanals vor allem aufhalten. Aber was ist denn der natürliche Stuhlgang überhaupt und wie unterscheidet es sich vom Unnatürlichen und vor allem wo liegen die Gefahren eines unnatürlichen Stuhlgangs. Zum Einen ein natürlicher Stuhlgang ist nur in einer Hockposition möglich. Das ist die ureigenste Form wie wir uns immer schon entleert haben. Also nicht im Sitzen auf einem schönen Wasserklosett sondern wirklich das Hocken direkt über dem Boden. Und das ist nämlich die Position wo der Musculus Puborectalis komplett entspannt und gestreckt im Körper agieren kann. Dieser Muskel sorgt dafür dass der Mastdarm abgeknickt wird und der Stuhl den Körper nur dann verlässt wenn.

Es dem entsprechenden Menschen auch für seine derzeitige Gesamtsituation zuträglich ist, sprich er auch auf Toilette gehen will. Das was einerseits erwünscht ist, dass also durch das Abnknicken des Mastdarms das Entleeren verhindert wird, ist beim Stuhlgang selber natürlich kontraproduktiv. Weil dann möchte man sich möglichst schmerzfre, schnell und komplett entleeren. Und genau da beginnt die Problematik. Die Sitzposition, also nicht die Hock sondern die von uns durchgeführte typischen Sitzposition sorgt dafür dass der Mastdarm immer noch nicht komplett ungekickt und damit rückstandsfrei entleert werden kann. Da der Musculus Puborectlais in ideser Position eben immer noch angespannt ist. Der.

Darm kann so nicht komplett entleert werden, da es immer noch dieseen Knick gibt und das führt dazu dass dann Darmreste immer wieder vor dem Knick im Mastdarm verweilen, die im Worst Case sogar zu Krebs führen können, wie Mikulas Rottmann anerkannten Chirurg in Wien meint. Auch sollte eine Darmentleerung komplett shcmerzfrei und vor allem ohne Pressen natürlich von Statten gehen, aber wir sehr haben wir uns schon daran gewohnt auf dem Klo zu pressen und es gibt auch nicht wenige, die trotz leichten Pressens nicht schmerzfrei kacken können, sondern richtig heftig presssen müssen. So dass der Kopf rot wird. Dass dies nicht natürlich und ideal sein kann ist augenscheinlich. Ein Punkt ist auf jeden Fall die Rohkosternährung.

Womit man einen Riesensprung was die Darmgesundheit und auch die leichtere Entleerung angeht machen kann, aber eben auch die Sitzposition hin zu einem natürlichen Hocken. Denn die verändert den Winkel zwischen Rücken und Oberschenkel von 90 auf 35 Grad. Und dazu muss man nicht sein komplettes WC rausreißen um sich dann stilecht in das entstandene Loch im Boden entleeren zu können, sondern es reicht schon vollkommen aus sich eine kleine Bank vor den WC Sitz zu stellen. Ich habe Euch das hier im Tutorial mal demonstriert. Wie ihr seht ist der Winkel hier ohne Hocker 90 Grad und was man nun leider nicht sieht, aber wo ihr mir einfach vertauen müsst, dass der Mastdarm immer noch stark geknickt ist. Wenn man nun.

Einen Toilettenhocker nutzt, der hier ist der Toilettenhocker Hoca von gleichnamiger deutscher Firma. Den Link zum Hocker bei Amazon als auch den Link zur Firmenhomepage gibt's unten in der Infobox, dann ändert sich der Winkel von außen sichtbar. Und auch innerlich entspannt sich der Musculus Puborectalis so sehr dass der Mastdarm komplett glatt und frei liegt und nicht mehr geknickt wird. Die gesundheitlichen Effekte einer Hockposition beim Stuhlgang sind in diversen Studien belegt. 2 die ich gefunden habe, habe ich unten in der Infobox verlinkt. Eine beschäftigt sich mit Hämoriden und Analfissuren und die andere mit Schmerzen und der generellen positiven Wirkung eines natürlichen Stuhlgangs auf die Darmgesundheit. Aber mal die Studien außen.

Vor gelassen, Fakt ist, das merkt man selber und ich nun seit ein paar Tagen auch, dass man seinen Darm viel einfacher, d.h. ohne Pressen und auch viel kompletter entleert und das kann eigentlich gemessen am normalen Menschenverstand nur positiv sein. Ich bin total froh dass mich Sarala auf diese Thematik aufmerksam gemacht hat und ich nun diesen Hoca bei mir stehen habe und wollte diese Information unbedingt mit Euch teilen. Habt ihr schon von den gesundheitlichen Vorzügen der Hockposition gewusst und evtl. selber auch einen Hoca oder anderen Toilettenhocker, so wird dieses Gerät ja offiziell bezeichnet , bei Euch stehen. Teil mir Eure Erfahrungen mit und ob ihr evtl. auch mal diese neue Sitzposition beim Stuhlgang.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (12 votes, average: 4.00 out of 5)
Loading...

Leave a Reply