Ernahrung Halbmarathon Abnehmen

Wie Du Deinen inneren Schweinehund berwinden kannst von Thomas Friebe

Hallo, ich bins wieder Thomas Friebe, Sprecher, Coach und CoAutor des Bestsellers Transform mit Brian Tracy und heute geht es darum, den inneren Schweinehund zu überlisten. Denn der Hintergrund ist: Ich saß neulich in der Mittagspause mit einem Tontechniker, mit dem ich viel arbeite draußen. Wir aßen ein Eis unterhielten uns als ein Jogger an uns vorbei gelaufen kam. Wir sahen ihn an wie er so an uns vorbeilief. Er hatte so ein Top an und war ziemlich durchtrainiert und das sah ziemlich gut aus. Dann sagte der Tontechniker, Markus, zu mir: Naja Sport müsste ich auch mal wieder machen. Und ich sagte: na, dann mach doch. Und er lamentierte so, das das oft so schwierig wäre, den inneren.

Schweinhund zu überwinden. Und dann schob er mir den schwarzen Peter zu und sagte:  Mach doch darüber mal ein Tutorial in deinem Blog Also, lieber Markus, hier ist es!  Für dich und alle andern die den inneren Schweinehund überwinden wollen. Wie ihr das tut ist ganz einfach Also, wenn es Dich nervt,  dass du dir immer wieder etwas vornimmst, und es dann doch nicht umsetzt. Beispielsweise weniger essen, mehr Sport, früher schlafengehen, weniger Alkohol trinken dann ist das hier euer Tutorial. Dass wir Dinge nicht schaffen die wir uns vornehmen, liegt zum einen daran, dass das Vorhaben oft nur ein, naja sagen wir mal, lascher.

Wunsch ist, der  1. nicht konkret genug ist 2. nicht messbar ist  3. kein zeitlich definiertes Ziel hat. Wie aus einem Wunsch ein Ziel wird, habe ich bereits schon einmal in einem anderen Blog Beitrag erklärt. Da ging es um die Formel Smart, die kommt aus dem Amerikanischen, das kannst du gerne nachschauen ich leg den Link hier noch einmal drunter. Aber heute geht es um eine Formel die ich entwickelt habe, die Dir wirklich dabei hilft, sinnvolle Ziele zu finden und sie dann auch umzusetzen. Dazu gehört natürlich auch den inneren Schweinehund zu überwinden. Diesen inneren Schweinehund.

Kannst Du aber viel schneller und leichter überwinden, wenn Dein Ziel klar ist und wenn es sich für Dich lohnt. Der Mensch hat grundsätzlich wenn es um Motivation geht immer nur zwei Triebfedern auch wenn du dir dessen nicht bewusst bist.  Es geht immer darum Schmerz zu vermeiden und Freude zu erleben. Wenn du also im Bett liegen bleibst, aber eigentlich joggen wolltest, ist joggen der Schmerz. Im Bett liegen zu bleiben ist in diesem Fall die Freude (oder eben das Vermeiden des Schmerzes).  Doch 1 Stunde später sieht schon anders aus  dann ist nämlich das schlechte Gewissen der Schmerz und die Freude, die vielleicht gar keine Freude war, sondern nur Bequemlichkeit oder Annehmlichkeit ist.

Verflogen. Das einzige was du also tun musst ist: das was du erreichen willst mit Freude zu versehen, und das was du vermeiden willst mit Schmerz. Ein konkretes Beispiel!  Nehmen wir Markus Beispiel „ach, Ich müsste auch mal wieder Sport machen“ . Frage Dich als erstes nach dem WARUMé Warum willst Du mehr Sport machené Und dann schreibe die Gründe auf: weil ich mich attraktiver fühlen will, weil ich mich einfach besser fühle dann, weil ich länger leben möchte, mehr Energie haben will, weil ich es mir selbst beweisen will, weil ich endlich mein verflixtes Sixpack an mir sehen möchte oder weil ich den nächsten Halbmarathon.

Mitlaufen will Diese Gründe schreibst Du auf und malst Sie Dir in allen Kleinigkeiten aus, in Wort, Bild, Ton. Reiss Dir Fotos aus, aus Fitnessmagazinen. Von Sixpacks oder einem Läufer der die Ziellinie überquert und die Arme hochreisst. Je stärker die Bilder sind, die Gründe sind. Desto leichter fällt es Dir, dich aufzuraffen. Ich zum Beispiel mache jeden Tag Sport, weil ich zwei starke Gründe habe 1. Ich habe vier Kinder und will nicht, dass Sie Halbweisen werden, weil ich an nem Herzinfarkt sterbe und zum zweiten, weil ich dadurch, durch den Sport mehr Energie habe und Energie brauche ich für meine täglichen Aufgaben um z.B. solche Tutorials hier zu machen.

WARUMé Der zweite Grund ist WAS IST ES KONKRET Wenn du ein Sixpack haben willst ist NordicWalking vielleicht die falsche Sportart… Also was willst Du machené Schwimmené Hanteltrainingé Laufené Kletterné Der nächste Punkt, also der dritte ist WANNé Mache einen konkreten Termine für die Aktivität. Wenn Du es nicht planst und es nicht als Termin in deinem Kalender schreibst, wird es auch nicht passieren. Terminkalender aufschlagen, eintragen: Tag, Uhrzeit, Aktivität:  Mittwoch, 18.30 Fitnessstudio, Sonntag 12.00 Uhr 5 km Joggen Vierter Punkt WIE OFTé Wenn es irgendwie geht, mach eine Routine daraus. Jeden Morgen, nach.

Vitale Luferkche Die richtige Ernhrung fr Lufer

Als ich 1995 meinen ersten Marathon gelaufen bin und vor dem Marathon die Marathonmesse in München besucht habe, war mir sofort klar, ohne Gel, ohne Energieregel, ohne isotonische Getränke kann ich so etwas wie einen Marathon niemals überstehen. Heute, 93 Marathons später, weiß ich, es ist alles Hokuspokus. Wer einen Marathon gut überstehen möchte, braucht nur Wasser, und im alltäglichen Training eine Ernährung, die so optimal wie möglich ist. Denn die leistungsfördernde Ernährung ist die alltägliche Ernährung, und über die möchte ich gerne mit Ihnen heute sprechen. Jetzt gibt es sehr viele Ernährungstheorien. Ich möchte in diesen zehn Minuten die Chance nutzen, Ihnen Tipps zu geben, die Sie ab morgen.

Schon umsetzen können, und ich möchte vor allen Dingen die Bereitschaft erhöhen, dass Sie ab morgen vielleicht etwas noch besser machen, und das werde ich nur erreichen, wenn Sie auch verstehen, dass das, was ich Ihnen erzähle, auch richtig sein könnte und ich sage Ihnen, es ist richtig.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (5 votes, average: 4.00 out of 5)
Loading...

Leave a Reply