Diatplan Kohlsuppe

Bauchtanz lernen fr Anfnger Ganze Stunde Bellydance full class

Wir starten einfach mit einem Bouncen. Ihr lasst die Hüfte nach unten fallen und nehmt die Arme zur Seite. Dreht die Arme im Kreis herum. Atmet tief. Der Kopf ist nach oben orientiert, die Hüfte nach unten. Wir wechseln die Richtung. Wir gehen auf der Stelle Lasst die Arme locker nach vorne und nach hinten fallen. Die Füße schmelzen auf die Erde, die Knie gehen hoch. Ganz tief atmen. Die Arme langsam hochnehmen.

Stellt die Füße weiter auseinander und beugt euch zur Seite: rausziehen, rausziehen und rüberbeugen. Jeder Wirbel wird bewegt, die Wirbelsäule windet sich wie eine Schlange von oben nach unten. Zieht euch lang und lasst euch nach unten sinken. Schmelzt auf den Boden. Wir gehen wieder auf der Stelle. Bleibt links stehen und kreist mit dem rechten Fuß. Wechselt die Richtung. Macht Schlangenfüße: Ballen und Zehen erst wegdrücken und dann beide nacheinander heranziehen.

Ausschütteln Rechts stehen bleibenund links drehen. Wechseln. Wieder werden Ballen und Zehen weggedrückt und wieder herangezogen. Der ganze Fuß wird massiert, alles ist locker und entspannt. Wieder ausschütteln. Jetzt kommt das rechte Knie nach oben. Der Fuß schwingt nach vorne und wieder nach hinten bis zum Anschlag. Rotiert im Hüftgelenk, sodass sich der ganze Unterschenkel dreht und wechselt dann die Richtung. Wieder vor und zurück schwingen und dann abstellen.

Links auch vor und zurück schwingen sehr schön! Und Drehen. Wechseln. Wieder vor und zurück. Dann stellt ihr euch breitbeinig auf und verlagert euer Gewicht von rechts nach links, so weit es geht. Noch ein Stückchen mehr. Geht nach links, dann nach vorne, dann nach rechts, streckt den Hintern ganz weit nach hinten und links wieder heraus. Ihr wollt den ganzen Raum mit eurer Hüfte einnehmen!.

Ihr macht euch richtig breit und versucht die Sitzbeinhöcker nach hinten herauszustrecken. Geht von rechts nach vorne, dann nach links, . Jetzt kommt der letzte Kreis, danach bleibt ihr einfach mit dem Oberkörper unten. Hier abwechselnd rechts und links die Knie beugen, dabei entspannt ihr eure Hüfte. Rollt langsam wieder nach oben. Nehmt die Arme nach hoch und rollt herunter. Kommt mit einem geraden Rücken hoch und rollt dann wieder herunter. Jetzt umgekehrt: ihr geht mit einem geraden Rücken nach unten und rollt herauf, dabei kommen die Arme hoch. Dann bleibt ihr oben und zieht euch auf der rechten Seite hoch, danach das gleiche links. Der Arm greift und zieht, und zieht!.

Entspannt euch. Kreist die Hände. Achtet darauf, dass ihr wirklich alle Finger bewegt. Wechselt dann die Richtung. Nehmt die Arme zur Seite und kreist mit den Unterarmen um die Ellenbogen herum. Wechseln. Macht Riesenkreise, die Wirbelsäule bleibt gerade, die Arme kreisen riesengroß. Dann Wechselt ihr die Richtung. Ganz tief und ruhig atmen.

Abwechselnd rechts und links. Noch einmal nach vorne. Wechseln. Dann macht ihr das gleiche noch einmal mit den Armen unten. Macht riesige Kreise. Wechseln. Abwechselnd die Schultern nach vorne und hzinten drehen. Auch hier wieder Riesenkreise. Und dann nach vorne. Die Bewegung ist wirklich groß! Erst dreht ihr die linke Seite ganz weit vorne, danach die rechte. Das ist eine Massage für alle Organe wechseln! Alles bewegt sich, die gesamte Wirbelsäule wird verdreht.

Rezept Kohlsuppe

Hallo zusammen. Heute zeige ich euch meine Version der Kohlsuppe. Sie ist kalorienarm und trotzdem schmackhaft. Als Zutaten nehme ich Weißkohl, Wirsing, grüne Bohnen, Petersilienwurzel, Karotten, Staudensellerie, Zucchini, Lauch, ein paar Blätter vom Kohlrabi, Sellerie, Fenchel, Zwiebel und Lorbeerblätter. Dann habe ich hier noch Gemüsebrühe. Bei dieser Suppe wäre es gut selbstgemacht Brühe zu verwenden, da dann garantiert kein Glutamat drin ist. Zum abrunden nehme ich etwas Petersilie. Jetzt werde ich die Gemüse waschen oder schälen und in Mundgerechte Stücke schneiden. Ich bin dann gleich wieder zurück. Alle Gemüse sind nun vorbereitet. Wenn ihr jedes Gemüse in eine andere Form schneidet, sieht das in.

Der Suppe nachher schöner aus. Jetzt geht es am Herd weiter. Das Feuer ist schon an, steht auf Kleiner flamme und ich gebe zunächst etwas von er Brühe in den Topf. Da die Gemüse unterschiedliche Garzeiten haben, fange ich mit dem Wurzelgemüse an. Petersilie, Sellerie, Karotten, dazu die Lorbeerblätter. Das Wurzelgemüse sollte mit der Brühe gut bedeckt sein. Dann den Deckel auflegen und alles zum kochen bringen. Die Suppe muss insgesamt 30 Minuten kochen. Fünf Minuten Kochzeit sind vergangen und es kommen weitere Zutaten hinzu. Das wären hier die Zwiebelwürfel. Als nächstes die Weißkohlstreifen und den geschnittenen Wirsing. Ich gieße noch die restliche Brühe an. Dann wieder den Deckel darauf und zum kochen bringen.

Weitere fünf Minuten sind vergangen. Jetzt erstmal durchmischen. Als nächste Zutaten gebe ich die grünen Bohnen und den gewürfelten Fenchel zu. Dann gut untermischen. Den Deckel wieder auflegen und weiterkochen. Nach weiteren fünf Kochminuten durchrühren. Die nächsten Zutaten werden zugegeben. Das sind die Zucchini, das Lauch, der Staudensellerie und die fein geschnittenen Kohlrabiblätter. Alles gut verteilen. Nun die Suppe in den restlichen 15 Minuten fertig kochen. Die Zeit ist und um und die Suppe ist gar. Jetzt solltet ihr abschmecken. Die Suppe ist perfekt gewürzt und kann serviert werden. Und so sieht meine Kohlsuppe fertig aus. Zum garnieren gebe ich noch etwas Petersilie darüber. Wer jetzt.

Noch mag, kann ein oder zwei Wurstklößchen hineingeben und eine Scheibe Bauernbrot dazu tun. Vielen Dank fürs zuschauen. Ich habe hier noch zwei Tutorials die euch interessieren könnten. Die Zutaten findet ihr wie immer in der Beschreibung. Eure Fragen und Ideen schreibt bitte in die Kommentare. Und wenn ihr keins meiner Tutorials verpassen wollt, könnt ihr mich Abonnieren. Bis nächste Woche also. Esreiskoernche.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (5 votes, average: 6.00 out of 5)
Loading...

Leave a Reply