Diat Rezepte Huhnerbrust

Bauchtanz lernen fr Anfnger Ganze Stunde Bellydance full class

Wir starten einfach mit einem Bouncen. Ihr lasst die Hüfte nach unten fallen und nehmt die Arme zur Seite. Dreht die Arme im Kreis herum. Atmet tief. Der Kopf ist nach oben orientiert, die Hüfte nach unten. Wir wechseln die Richtung. Wir gehen auf der Stelle Lasst die Arme locker nach vorne und nach hinten fallen. Die Füße schmelzen auf die Erde, die Knie gehen hoch. Ganz tief atmen. Die Arme langsam hochnehmen.

Stellt die Füße weiter auseinander und beugt euch zur Seite: rausziehen, rausziehen und rüberbeugen. Jeder Wirbel wird bewegt, die Wirbelsäule windet sich wie eine Schlange von oben nach unten. Zieht euch lang und lasst euch nach unten sinken. Schmelzt auf den Boden. Wir gehen wieder auf der Stelle. Bleibt links stehen und kreist mit dem rechten Fuß. Wechselt die Richtung. Macht Schlangenfüße: Ballen und Zehen erst wegdrücken und dann beide nacheinander heranziehen.

Ausschütteln Rechts stehen bleibenund links drehen. Wechseln. Wieder werden Ballen und Zehen weggedrückt und wieder herangezogen. Der ganze Fuß wird massiert, alles ist locker und entspannt. Wieder ausschütteln. Jetzt kommt das rechte Knie nach oben. Der Fuß schwingt nach vorne und wieder nach hinten bis zum Anschlag. Rotiert im Hüftgelenk, sodass sich der ganze Unterschenkel dreht und wechselt dann die Richtung. Wieder vor und zurück schwingen und dann abstellen.

Links auch vor und zurück schwingen sehr schön! Und Drehen. Wechseln. Wieder vor und zurück. Dann stellt ihr euch breitbeinig auf und verlagert euer Gewicht von rechts nach links, so weit es geht. Noch ein Stückchen mehr. Geht nach links, dann nach vorne, dann nach rechts, streckt den Hintern ganz weit nach hinten und links wieder heraus. Ihr wollt den ganzen Raum mit eurer Hüfte einnehmen!.

Ihr macht euch richtig breit und versucht die Sitzbeinhöcker nach hinten herauszustrecken. Geht von rechts nach vorne, dann nach links, . Jetzt kommt der letzte Kreis, danach bleibt ihr einfach mit dem Oberkörper unten. Hier abwechselnd rechts und links die Knie beugen, dabei entspannt ihr eure Hüfte. Rollt langsam wieder nach oben. Nehmt die Arme nach hoch und rollt herunter. Kommt mit einem geraden Rücken hoch und rollt dann wieder herunter. Jetzt umgekehrt: ihr geht mit einem geraden Rücken nach unten und rollt herauf, dabei kommen die Arme hoch. Dann bleibt ihr oben und zieht euch auf der rechten Seite hoch, danach das gleiche links. Der Arm greift und zieht, und zieht!.

Entspannt euch. Kreist die Hände. Achtet darauf, dass ihr wirklich alle Finger bewegt. Wechselt dann die Richtung. Nehmt die Arme zur Seite und kreist mit den Unterarmen um die Ellenbogen herum. Wechseln. Macht Riesenkreise, die Wirbelsäule bleibt gerade, die Arme kreisen riesengroß. Dann Wechselt ihr die Richtung. Ganz tief und ruhig atmen.

Abwechselnd rechts und links. Noch einmal nach vorne. Wechseln. Dann macht ihr das gleiche noch einmal mit den Armen unten. Macht riesige Kreise. Wechseln. Abwechselnd die Schultern nach vorne und hzinten drehen. Auch hier wieder Riesenkreise. Und dann nach vorne. Die Bewegung ist wirklich groß! Erst dreht ihr die linke Seite ganz weit vorne, danach die rechte. Das ist eine Massage für alle Organe wechseln! Alles bewegt sich, die gesamte Wirbelsäule wird verdreht.

Erdnuss Puten Curry Rezept Peanut Turkey Curry Recipe ENG SUBS

Erdnuss Curry mit Champignons Putenbrust Alle Zutaten inklusive Mengenangaben sind in der Infobox aufgelistet verlinkt. Herzlich Willkommen zu einem neuen Tutorial. .heute kochen wir ein Erdnuss Curry mit Champignons Putenbrust auf Basmatireis. .die Champignons zunächst vierteln. .die Putenbrust unter fließendem Wasser abspülen, trockentupfen anschließend in mundgrechte Streifen schneiden. .Limette entsaften. .den Koriander fein hacken.

.dann Reis Wasser in einen kleinen Topf geben. .im Verhältnis 1:2 (1 Teil Reis2 Teile Wasser). .das Ganze einmal kurz durchrühren, salzen und danach zum Kochen bringen. .sobald es anfängt zu köcheln den Deckel draufsetzen, die Hitze auf ein Minimum reduzieren. .und dann für 10 Minuten köcheln lassen. .danach von der Herdplatte ziehen und weitere 10 Minuten bedeckt bis zum Anrichten stehen lassen. .die Putenbruststreifen salzen und pfeffern. .Speisestärke dazugeben darin wenden.

.danach 1 Esslöffel ErdnussSesamöl in einem Wok oder einer grossen Pfanne erhitzen. .das Fleisch darin 3 4 Minuten rundherum scharf anbraten. .danach aus der Pfanne heben udn zur Seite stellen. .die Champignons dazugeben. .außerdem 1 Tee oder Esslöffel der roten Currypaste, je nachdem wie scharf es werrden soll. .die Currypaste ist wirklich sehr scharf, also vorsichtig dosieren. .das Ganze ein paar mal durchschwenken kurz anbraten. .dann mit Gemüsebrühe und Kokosmilch ablöschen.

.außerdem Erdnussbutter dazugeben (ca. 50 Gramm). .dann unter Rühren köcheln lassen. .bis sich Paste und Erdnussbutter aufgelöst haben. .und das Ganze cremiger geworden ist. .zum Schluss das Putenfleisch wieder dazugeben und nochmal kurz erwärmen. .außerdem den Limettensaft dazugeben. .alles unterrühren warten bis das Curry schön cremig ist. .dann kann angerichtet werden.

.den Basmatireis eventuell als Reistürmchen in der Mitte eines tiefen Tellers platzieren. .und das Erdnusscurry darum verteilen. .mit frisch gehacktem Koriander bestreuen. .außerdem ein paar gehackte Erdnüsse. .und servieren. .ich wünsche Euch viel Spass beim Nachmachen bis zum nächsten mal!.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (268 votes, average: 6.00 out of 5)
Loading...

Leave a Reply