Diat Quarkkuchen Ohne Boden

Veganer Zitronen Cashew Kse Kuchen

Hallo zusammen und herzlich Willkommen bei der Backmarie! Im Monat Mai durfte ich an der Foodblogger Aktion quot;Veganer Backmonat im Maiquot; teilnehmen. Mein Beitrag ist ein Veganer Zitronen Cashew (Käse) Kuchen für den Muttertag. Alle teilnehmenden Foodblogger habe ich euch in der Infobox verlinkt. Für den Kuchen benötigt man: 100g Mandeln (über Nacht in Wasser eingeweicht).

40g Haferflocken 60g getrocknete und entsteinte Mandeln 1 Prise Salz 1 Esslöffel Wasser Das sind die Zutaten für den Boden. Für den Belag benötigt man 200g Cashews (über Nacht eingeweicht) Saft von 2 Zitronen.

Abrieb von 2 Bio Zitronen 34 Esslöffel Agavensirup 75g Kakaobutter 60ml Mandelmilch 1 Teelöffel gemahlene Vanilleschote Für den Boden werden als erstes die Mandeln und Datteln kleingehackt. Das Mus sollte relativ grobkörnig bleiben, das schmeckt besser. Den Esslöffel Wasser und die Haferflocken zufügen und mischen.

Die Masse sollte schön klebrig sein, je nach Bedarf noch etwas Wasser als Bindemittel hinzufügen. Die Masse im Tortenring verteilen und festdrücken und einen Rand von 1 bis 2 cm hochziehen. Damit sich der Boden leichter von der Platte löst, könnt ihr noch ein Backpapier darunterlegen. Der Tortenboden kann im Kühlschrank zwischengelagert werden. Für den Belag die Cashews grob hacken. Als nächstes 60g Kakaobutter im Wasserbad schmelzen. Zum Herunterkühlen die restliche Kakaobutter auflösen. Die Kakaobutter, Zitronensaft, Mandelmilch, Agavensirup und die gemahlene Vanilleschote.

Zu den Cashews hinzufügen und alles mit dem Stabmixer fein pürieren. Kurz vor Ende noch den Zitronenabrieb hinzufügen. Die fertige Masse auf den Tortenboden giessen und glattstreichen. Die Torte für mindestens 3 Stunden kaltstellen. Fertig ist die feine vegane Tortenalternative für den Muttertag. Ich hoffe, das Tutorial hat euch gefallen. Falls ja, hinterlasst mir doch einen Daumen hoch, ein Abo oder einen Kommentar. Vielen Dank für's Zuschauen und bis bald!.

Magerquark Rezept ich kann es nicht mehr essen

Na was geht so Leute. Gehört Magerquark auch zu eurer täglichen Ration, aber ihr könnt es nicht mehr sehen. Dann habe ich hier ein kleines Rezept für euch. Was brauchen wir allesé Wir brauchen das, das, das, das und das. Na alles gemerkté wahrscheinlich nicht, also machen wir esein bischen langsammer. Wir brauchen erstmal ein bischen Magerquark. gibts überall, kostet glaube ich 60 Cent also da brauchen wir jetzt 250 Gramm.

Ungefähr Als nächstes brauchen wir etwas Joghurt, am besten auch ohne viel Fett. ich hab mir irgendwo im Kaufland so ein Joghurt mit 0,1 gramm Fett auf 100 Gramm gefunden. Kostet auch ungefähr 70 Cent oder so für die 500 Gramm Davon erstmal 100 Gramm Damit es nicht so schaal schmeckt, nehmen wir etwas vom Süßstoff auchso eine Billigmarke.

Es ist zwar nicht das beste aber es erfült seinen Zweck nicht zu viel sonst schmeckt es dann viel zu süß als nächstes können wir etwas knuspriges rein tun Ihr könnt nehmen was ihr wollt. Hauptsache es ist nicht zu süß. ich hatte geradenicht so viel übrig etwas gefrohene Früchte.

Es gibt ja jetzt zu Zeit keine frischen Beeren, da jetzt nicht Saison ist. schmeckt auch gut Einfach in der Mikrowelle erwärmen Damit die etwas aufgetaut sin. so im Grunde sind wir nun fertig. Wem die nicht süß genug sind einfach noch etwas drüber geben. Mmm lecka lecka lecka.

So was kann man jetzt noch dazu sagen Schmeckt wirklich gut Nicht zu süß und nicht zu sauer. 36 Gramm Eiweiß 20 Gramm KH davon sind zwar 10 Gramm Zucker 2,5 Gramm Fett Also der Eiweißgehalt überwiegt. wenn ihr noch mehr Fitnessrezepte haben wollt Schreibt mich an.

Ich mache irgendwelche noch.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (10 votes, average: 3.00 out of 5)
Loading...

Leave a Reply