Das Gesunde Plus Diat Test

Yokebe oder Almased der Vergleich Abnehmerfolg Geschmack Preisvergleich

Hallo zusammen mein Name ist Marcel und ich möchte heute ein Vergleich vor nehmen und zwar der beiden meistverkauften Diätprodukte in Deutschland und zwar ist das Platz Nummer eins Almased und Nummer zwei Yokebe Viele werden sich natürlich Fragen was die Gemeinsamkeiten sind und die Unterschiede Das möchte ich heute in diesem ausführlichen Vergleich herausfinden. Das erste Thema ist das Konzept der Diät, welches mit diesen beiden Produkten verfolgt wird.

Beide Produkte verfolgen das so genannte Konzept der Formula Diät. Eine Formula Diät ist eine Diät bei der täglich maximal 1200 Kilokalorien aufgenommen werden. in dieser Zeit wird also ein großes Kaloriendefizit erzeugt. Das füht natürlich auch zu einer starken Gewichtsabnahme Ob ein so großes Defizit immer.

Sinnvoll ist das möchte ich zu späterer Stelle noch genauer erläutern. Das Diät ist also bei beiden Produkten das gleiche. Beide Produkten haben natürliche einen Extra Diätplan entwickelt welche ich gleich genauer erkläre. Auf meiner Webseite könnte ihr alles ausführlich nachlesen. Eine Anpassungsempfehlung für diese Formula Diät findet ihr in einem anderen Tutorial von mir. Das Diätkonzept ist bei beiden Produkte gleich und kann im Beipackzettel welcher mitgefliefert wird noch mal genau nachgelesen werden. aufgestiegen ist.

Zwei weitere Produkte ist vorgesehen das dann das ist ein strikten Diätplan wird und weil ihr kleines in beiden ein Prozent fällig ungefähr gleich die einzelnen Phasen Heise nur anders zum Beispiel die erste Woche heißt bei ihm kehrte.

Konzentrationsphase und bei Almased die Startphase. in dieser Phase also in den ersten sieben Tagen sollte man sich an den Diätplan halten. Hier werden alle drei Mahlzeiten und zwar Frühstück Mittag und Abendessen durch einen Shake ersetzt. das heißt man dann also im Endeffekt die an einem Tag der ersten Woche so knapp maximal 1000 Kilokalorien aufnimmt.

Das ist schon ziemlich wenig und deswegen gibt es auch in dieser Zeit ein enorm großen Gewichtsverlust die zweite Phase die zweite Phase BP heißt Lernphase. geht von Woche zwei Wochen 5 in dieser Zeit sieht der Plan vor dass man muss zwei Schecks am Tag trinkt und ein Essen natürlich.

Gesungen ja Prozent durch nennt das bedeutet das heißt also entweder Früchte oder Meter Gunnar namens ein schönes Essen oder was sich anderswo München und ich verliebe Früchte dann richtig schön reinhauen damit der Stoffwechsel angeregt wird das ist übrigens sehr wichtig dass sie auf jeden Fall früh stellt Ende Früchte wie es sehr wichtig und.

Was ist eine LowCarbDit Riskant oder sinnvoll Falsch interpretierte Ditform Pro Kontra

Hallo Freunde, mein Name ist „Famulus“. In diesem Tutorial behandle ich die in aller Munde zu hörende LowCarbDiät. Um über LowCarb zu diskutieren, müssen wir erstmal klären, wie wir LowCarb definieren. Das englische Wort „low“ bedeutet so viel wie „niedrig“ oder „tief“. Die englische Abkürzung „Carb“ dagegen bedeutet übersetzt: „Kohlenhydrate“. Kombiniert man beide Bedeutungen, kann man diese Diät auch als „kohlenhydratminimierte, reduzierte oder kohlenhydratarme Diät“ bezeichnen. LowCarb bedeutet also in diesem Fall, dass man die Kohlenhydrate reduziert, während die Fette und Eiweiße undefiniert.

Bleiben. Trotzdem gibt es keine Richtwerte für die Kohlenhydratmenge. Andererseits kann man „LowCarb“ auch als Oberbegriff für spezifische Diätformen auffassen, wie z. B. die früher populäre AtkinsDiät oder aber die ketogene Diät, die deutlich konkrete Angaben aufweist und teilweise sogar einen medizinischen Nutzen hat. Das Problem bei der Begrifflichkeit ist ergo vielfältig. Eine „Diät“ hat grundlegend als Ziel, dass die Energiezufuhr reduziert wird, sodass die Energiebilanz negativ ausfällt und übergewichtige oder adipöse Menschen an Gewicht abnehmen.

Bei der LowCarbDiät geht es vor allem um die Kohlenhydrate, die man als Dickmacher darstellt. Aber wie wir im KohlenhydratTutorial schon gelernt haben, sind Kohlenhydrate keine Dickmacher, sondern ermöglichen uns vor allem eine vielseitige, ausgewogene, gesundheitsfördernde und ballaststoffreiche Ernährung. Verzichtet man also akribisch auf Kohlenhydrate und unterschreitet damit die Kapazität des Leberglykogens, so werden Fette und Eiweiße abgebaut, um Energie zu gewinnen. Dadurch werden außerdem der Fett und Eiweißstoffwechsel gestört, da die Nährstoffe nicht mehr optimal verwertet bzw. im Körper aufgebaut werden können. Dabei fungieren sowohl Fette als auch Aminosäuren in wichtigen Bereichen unseres.

Organismus. Ist die Verwertung also beeinträchtigt, so kann sich dies negativ auf die Gesundheit auswirken. Zudem werden bei LowCarbDiäten durch die fehlenden Kohlenhydrate und damit gewissermaßen die fehlende Süße oftmals erhöhte Mengen an Eiweißen aufgenommen, was sich langfristig negativ auf die Harnsäurekonzentration auswirken kann. Vor allem bedenklich ist ein erhöhter Proteinkonsum bei Personen mit Leber oder Nierenerkrankungen. Aber völlig konträr zu den aufgezählten Punkten, kann eine LowCarbDiät auch positiv ablaufen. Nämlich, indem man die Kohlenhydrate nur teils reduziert, sodass der Leberglykogenspeicher.

Aufgefüllt bleibt und man nicht zu viele Eiweiße konsumiert. Damit ergibt sich logischerweise eine geringere Energiezufuhr, meistens kombiniert mit einem erhöhten Fettkonsum, weswegen es wichtig ist, sich mit den verschiedenen Fettsäuren auseinanderzusetzen, die ich im „Macht Fett fetté“Tutorial erwähnt hatte. Des Weiteren führt die negative Energiebilanz zum Abbau von Speicherfetten, während die reduzierten Kohlenhydrate eine überschüssige Glykogenansammlung verhindern und dadurch sowohl weniger Speicherfette aufgebaut werden können, aber auch weniger Wasser im Körper gebunden werden kann. Dadurch verliert man in kürzester Zeit eine deutliche Menge an intrazellulärem Wasservorkommen und sieht.

Deutlich definierter aus als bei kohlenhydratreichen Diäten. Somit ist auch zu vermerken, dass eine Reduzierung der Kohlenhydrate eine kurzfristige, aber deutlich erkennbare Gewichtsabnahme durch Wasserverlust bewirkt. Dieser Effekt ist natürlich in gleich kurzer Zeit reversibel. Ob eine LowCarbDiät für die Gesundheit positive oder negative Auswirkungen hat, hängt schlussendlich davon ab, wie man die Begrifflichkeit interpretiert. Ich hoffe, das Tutorial hat Dir weitergeholfen! 🙂 Falls es weitere Unklarheiten gibt, dann schreib doch bitte einen Kommentar! Die eben genannten Tutorials zu Kohlenhydraten und Fetten.

Findest Du nochmals hier. Außerdem habe ich jetzt auch eine FacebookSeite! 😀 Wie immer freue ich mich über einen Daumen nach oben, konstruktive Kritik und jeden neuen Abonnenten. :).

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)
Loading...

Leave a Reply