Abnehmen Erkaltung Sport

Mahlzeitenfrequenz Die richtige Mahlzeitenfrequenz zum Abnehmen

Hallo zusammen. Mein Name ist Stefan Corsten und im heutigen Tutorial sprechen wir über die optimale Mahlzeitenfrequenz, um Gewicht zu verlieren. Sind es 3 Mahlzeiten oder sind es 5 Mahlzeitené Oder ist es vielleicht doch was ganz anderesé Kleiner Tipp: Es ist vielleicht doch was ganz anderes. Ja, die Mahlzeitenfrequenz – ein Thema, mit dem sich Menschen schon seit Generationen auseinandersetzen und überlegen, was ist die optimale Mahlzeitenfrequenz, damit ich an Gewicht verlieren kanné Ich weiß noch, als ich in der Fitnessbranche angefangen habe, ist man häufig hingegangen und hat gesagt: „6 kleine Mahlzeiten sollen's sein, denn.

Das Fett, das verbrennt ja in der Flamme der Kohlenhydrate.“ Und irgendwann hat man dann gesagt: „Das Insulin ist es, was uns fett macht. Wir wollen kein Insulin. Und dementsprechend müssen wir dafür sorgen, dass Insulin möglichst wenig aktiv ist über unseren Tag.“ Jetzt muss man dazu wissen, dass Insulin bis zu 3 Stunden in unserem Blut nach einer Nahrungsaufnahme vorhanden bleibt und in dieser Zeit jede Fettverbrennung blockiert ist. Also, was hat man gemachté Man hat gesagt: „3 Mahlzeiten sollen's sein, denn mit 3 Mahlzeiten haben wir 5 Stunden Pause zwischen unseren Mahlzeiten, so dass unsere Fettverbrennung auch mal aktiv werden kann.“.

Soviel zu den beiden Theorien. Es ist allerdings so, dass der Mahlzeitenfrequenz eine viel zu hohe Bedeutung von uns eingeräumt wird, genau wie dem Mahlzeitentiming à la „keine Kohlenhydrate nach 18 Uhr.“ Die wichtigsten Prioritäten am Ende des Tages sind nämlich nur 2 Dinge: Das eine ist, dass du dich in einer negativen Kalorienbilanz befindest. Du musst mehr verbrauchen als du zu dir nimmst. Das sollte Priorität Nummer 1 sein. Mit welcher Mahlzeitenfrequenz du das schaffst, ist mir vollkommen schnuppe. Priorität Nummer 2: Die Makronährstoffzusammensetzung muss stimmen. Du musst schauen, dass die Gesamtzahl der Makronährstoffe, sprich Kohlenhydrate, Fette und Proteine, dass das auf dich und deinen.

Lebensstil und deinen Körper angepasst ist. Genau das mache ich in meinem FlexibleDietingKurs. Wenn diese beiden Punkte erfüllt sind, ist es vollkommen schnuppe, mit welcher Mahlzeitenfrequenz du das schaffst. Wenn wir uns das Thema jetzt einfach mal von der Seite der Durchführbarkeit anschauen, dann gibt es hier jetzt noch einen kleinen Nachtrag zum gestrigen Tutorial über Disziplin beziehungsweise Willenskraft. Wenn du das Tutorial nicht gesehen hast, dann blende ich es hier unten noch mal ein. Wir haben ja gesagt, unsere Willenskraft ist erschöpflich, und dementsprechend müssen wir dafür sorgen, dass unsere Willenskraft gespart wird. Jetzt.

Hat man Richter in Studien dabei begleitet und hat geschaut, wenn diese Richter Häftlinge – die machen den ganzen Tag nichts anderes als darüber zu entscheiden, ob Häftlinge frühzeitig aus der Haft entlassen werden, und man hat festgestellt, dass die Chance einer frühzeitigen Haftentlassung an 2 Punkten am Tag besonders niedrig war. Und das war kurz vor der Mittagspause, und das war Spätnachmittag. Woran liegt dasé Das liegt daran, dass der Glukosespiegel in unserem Gehirn direkt mit unserer Willenskraft korreliert. Und in dem Moment, wo mein Glukosespiegel in meinem Gehirn niedrig ist, tendiere ich immer zur einfachsten Entscheidung. Die einfachste Entscheidung für den Richter ist, dass er den Jungen einfach.

Im Knast versauern lässt. Die einfachste Entscheidung für uns ist, dass wir halt den Schokoriegel essen, der da hintenrum liegt. Und dementsprechend sollten wir schauen, dass egal mit welcher Mahlzeitenfrequenz wir das schaffen, dass wir unseren Glukosespiegel, sprich unseren Blutzuckerspiegel möglichst konstant über den Tag halten. Und wenn du das Gefühl hast, dass du ausbrichst aus dem, was du dir vorgenommen hast, aus deinem vorgenommenen Essverhalten, dann kann es helfen, den Blutzuckerspiegel zu stabilisieren. Wie machst du dasé Das machst du nicht mit Traubenzucker, denn dann ist er ganz schnell wieder unten und genau das möchtest du vermeiden, diese Blutzuckerpeaks,.

Sondern du nimmst ein langkettiges Kohlenhydrat zu dir, und dann ist es auch egal, ob es jetzt deine vierte, deine fünfte oder deine sechste oder deine siebte oder was auch immer Mahlzeit ist, wichtig ist, dass du am Ende die beiden eben genannten Prioritäten, sprich negative Kalorienbilanz und richtige Makronährstoffzusammensetzung, dass du die einhalten kannst, egal mit welcher Mahlzeitenfrequenz. Das war's für heute, Stefan Corsten von stefancorsten , ich verabschiede mich.

Todesrisiko Vitaminpille

Guten Tag, Kiene wieder am Mikrofon mit der heutigen Präsentation „Todesrisiko Vitaminpillequot;. Was hat es mit diesem Titel auf siché Also es geht heute nicht so sehr um abnehmen, sondern einmal um die Einnahme von Nahrungsergänzungsmitteln, Vitaminpillen, sogenannten. Was hat es damit auf siché Der Hintergrund ist einfach der folgende, dass über wirklich viele, viele Jahrzehnte auch im deutschsprachigen Raum die Annahme galt, dass die Einnahme von zusätzlichen Vitaminen künstlichen Vitaminen ja in der Regel das Immunsystem stärken, zum Zweiten auch das Krebsrisiko senken helfen und zum Dritten auch das Risiko senken, an HerzKreislaufErkrankungen zu erkranken,.

Also Herzinfarkt und Schlaganfall. Immunsystem, denken Sie daran, an das alte Märchen, dass die Einnahme von VitaminCPräparaten in irgendeiner Art und Weise gegen Erkältungen helfen soll. Das ist immer noch ein Märchen, was absolut kursiert. Das waren die bisherigen Annahmen. Die Wahrheit ist aber wirklich frappierend anders und zum Teil birgt das ein Todesrisiko. Die Wahrheit ist, dass, bezogen aufs Krebsrisiko zum Beispiel, zusätzliche Vitamine, die man einnimmt, nicht nur unwirksam sind, sondern sogar im Hinblick auf eine Senkung des Krebsrisikos das Risiko, an Krebs zu erkranken, steigern können. Das muss man sich mal auf der Zunge zergehen lassen. Das kommt nicht von uns, sondern das kommt von einer offiziellen, aktuellen.

Aussage der Universität Greifswald. Es gibt Studien, die ich Ihnen hier mal eingeblendet habe, die wirklich abgebrochen werden mussten, Studien mit Vitamintabletten, aufgrund der Tatsache, dass die Teilnehmer, die Vitamintabletten einnahmen, ein erhöhtes Erkrankungsrisiko, sogar ein erhöhtes Todesfallrisiko innerhalb dieser Studie hatten. Und eine weitere Wahrheit man muss es leider so ehrlich sagen ist, dass auch in Bezug auf das Herzinfarktrisiko die Kalziumpräparate, die ja viele Leute einnehmen, um gegen Osteoporose vorbeugend zu wirken, (kein Satz, es fehlt ein „das Risikoquot;) um 30 Prozent erhöht, um 30 Prozent erhöht. Das kommt aus dem „British Medical Journalquot;, einer sehr anerkannten Fachzeitschrift.

Das heißt, man kann wirklich sagen: Die Einnahme von künstlichen Zusatzvitaminen als Vorbeugung, um Krankheiten zu verhindern, ist nach heutigem Stand der Wissenschaft absolut nicht empfehlenswert. Wir empfehlen deswegen eben keine Einnahme von Vitaminpillen. Bitte unterscheiden Sie da ganz sauber und ganz fein in Ihrem eigenen Gesundheitsinteresse. Wir empfehlen allen Menschen, die es nicht schaffen, mindestens 600 bis 700 Gramm Obst und Gemüse denn das brauchen wir wirklich , frisches Obst und Gemüse zu sich zu nehmen pro Tag, jeden einzelnen Tag, denen empfehlen wir, eine Nahrungsergänzung einzunehmen, um eben dieses Obst und Gemüse, diese Lücke, die dann entsteht, zu decken. Dabei achten Sie aber bitte auf folgende drei.

Eigenschaften: Das Ganze muss reine Natur sein, bitte nehmen Sie keinerlei chemische oder künstliche Produkte zu sich, reine Natur aus der Natur, vom Apfelbaum direkt gepflückter Apfel sozusagen, und nicht nur sozusagen, sondern wirklich faktisch. Dann achten Sie darauf, dass es wissenschaftlich top geprüft ist, unabhängig geprüft ist, nicht von der Herstellerfirma, sondern top von unabhängigen Instituten. Und achten Sie darauf, dass es eben keine paar Einzelvitamine sind oder irgendwelche zusammengesetzten sogenannten Multipräparate, sondern achten Sie darauf, dass es einfach komplettes Obst und Gemüse ist. Achten Sie darauf, dass da ganze Äpfel, ganzer Brokkoli, ganze Johannesbeeren und so weiter drin sind.

Das ist unsere Empfehlung. Dann fahren Sie wirklich gut. Das war es für heute von abnehmenmitgarantie.de. Wenn Ihnen das Tutorial gefallen hat wir freuen uns immer, es ist ja ein kostenloser Kanal , klicken Sie gerne auf den Daumen nach oben oder schreiben uns einen Kommentar, abonnieren Sie gerne unseren Kanal oder klicken Sie auf den Link unter diesem Tutorial, abnehmenmitgarantie.de, für weitere viele Informationen rund ums Thema Abnehmen und Gesundbleiben. Danke Ihnen herzlich und bis zum nächsten Mal! Ihr Kiene.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (9 votes, average: 6.00 out of 5)
Loading...

Leave a Reply