Fitfeelgood Schlankdiat Testbericht

Tag1321 mymuesli Detox Plan Mahlzeiten auslassen

Hallo und herzlich willkommen zu meinem bereits 13. Detox Tag Es ist Wochenende und da ging es ausnahmsweise mal so richtig spät für mich erst aus der Koje. Zum Frühstück beziehungsweise fast schon Mittagessen gab es heute wieder eine Schale Superfruit Müsli von mymuesli mit Mandelmilch Ein frisch aufgebrühter Tee von von Tree of Tea mit dem Namen 'Daily Detox' dazu Sowie ein Glas Wasser mit gefrorenen Himbeeren um dieses geschmacklich ein wenig zu pimpen. Da hatte ich heute einfach mal Lust drauf. Als Snack stand 'Obst nach Wahl' auf dem Ernährungsplan und ausgesucht habe.

Ich mir, passend zu den sommerlichen Temperaturen, 14 Wassermelone. Zum Mittagessen beziehungsweise dann schon Abendessen gab es einen Blumenkohlsalat. Bestehend aus einem kleinen Blumenkohl, 200g Spinat, gerne auch frischen! ich habe leider keinen frischen kommen deswegen tiefkühl benutzt 8 getrockneten Tomaten in Öl meine waren leider schon schimmelig ich wusste gar nicht, dass eingelegtes so schnell schimmeln kann!é ein Bund Petersilie, 100g Pinien und Kürbiskerne, eine gepresste Zitrone 2EL Tahin das ist Sesammus, einer Knoblauchzehe.

100ml Wasser, einem Teelöffel Honig und für mich dann halt frische Tomaten da die eingelegten bereits gegammelt waren. Und das wäre dann die Menge für 4 Portionen. Ich habe mir ca. 1 12 gemacht. Der Blumenkohl wird für 10 Minuten in einem Top mit kochendem Wasser gegart. In der Zwischenzeit wird das Dressing aus dem Zitronensaft, Tahin, Knoblauch, Wasser, Honig sowie Salz und Pfeffer vermengt. Den Blumenkohl sowie den Spinat habe ich mit einem Stabmixer püriert. Die Tomaten, Pinien und Kürbiskerne hinzu geben und mit dem Dressing verrührt.

Fertig ist der Blumenkohlsalat. Und zu guter Letzt gab es noch eine handvoll SoftAprikosen als Snack. Das eigentliche Abendessen eine Gemüsesuppe, die es bereits an Tag 7 schon gab habe ich dann ausgelassen, da ich zu so später Stunde einfach keinen Hunger mehr hatte. Durch das doch sehr späte aufstehen, hat sich halt alles ein wenig nach hinten verschoben. Aber ich bin satt und dann reicht's auch. Und so wär auch schon Tag 13 rum. Habt vielen Dank, fürs vorbeischauen und wir hören uns morgen wieder! Ein schönes Wochenende euch. Tschüss!.

Chips und Schokolade Dit und Sport Ausreden Selbstsabotage

Hi, willkommen zu diesem Tutorial! In diesem Tutorial möchte ich nochmal über Sabotage sprechen, und zwar ganz speziell darauf bezogen wenn wir unsere Ziele erreichen wollen, wir können jetzt hier als einfach war als Beispiel nehmen Diäten oder vielleicht Sport oder vielleicht beides, dass ganz viele Menschen das Problem haben, dass sie wirklich ein Ziel erreichen wollen, wirklich dieses Ziel wirklich erreichen wollen, weil sie wissen wenn der Tag kommt an dem sie ihr Ziel erreichen, wird es ihnen echt gut gehen. Ob das jetzt vielleicht gesunde Ernährung ist oder vielleicht der Traumkörper der erreicht wird oder vielleicht beides, dass einfach angestrebt wird, dass Du Dich fitter fühlst, dass es Dir besser geht, dass.

Du Dich gut fühlst und langfristig gesehen dieses Ziel auch erhältst und nicht nur erreichst, sondern dieses auch erhältst, ist es einfach wichtig, dass wir wissen, dass es manchmal Situationen gibt, wo wir uns versuchen selber zu betrügen. Das da irgendwelche komischen Ausreden in uns hoch steigen, womit wir versuchen uns vor unserem Ziel fernzuhalten. Also wenn Du zu Beispiel eine Diät machen willst und jeden Abend Dir sagst: Na heute kann ich nochmal zur Tankstelle fahren und Dir Chips kaufen oder Schokolade kaufen, na dann ganz ehrlich, dann wird das nichts! Aber wenn Du Dir das einfach mal klarmachst, diese Sachen, diese Prozesse, das da so Gedanken hochkommen: Ich hätte jetzt Bock auf Chips ich hätte jetzt.

Bock auf Schokolade, das sind eingerissene Verhaltensmuster. Das sind Verhaltensmuster, die sich etabliert haben. Dann könntest Du zum Beispiel einfach sagen: Nein! Du gestattest diesem Verhaltensmuster jetzt nicht, dass es Dir Dein Ziel zerstört. Dass Du einfach sagst: Nein, jetzt erst recht! Jetzt gehe ich zum Sport! Du gehst zum Sport. Du ziehst es einfach durch. Du machst Dein Ding, weil Du weißt: Du willst Dein Ziel erreichen und der Tag kommt, an dem Du Dein Ziel erreichst. Das Problem ist, wenn wir diese Ausreden immer wieder zulassen, wenn wir zum Beispiel sagen: Ja o.k., heute dürfen wir mal… Und uns dann am nächsten Tag das auch nochmal gestatten, dann kommt der dritte Tag auch dazu. Das ist.

Also nur eine Frage der Zeit. Und ganz ehrlich, wenn wir ein Ziel erreichen wollen und uns dieses Ziel so wichtig ist, warum wollen wir dann solche Ausreden zulassené Das macht doch gar keinen Sinn. Und der Punkt ist, Du musst dieses Muster unterbrechen. Dieses Muster der Ausreden. Fachlich gibt es da diesen Pattern Interrupt, d. h. nichts anderes als ein MusterUnterbrecher. Und was wir hier machen wollen, was Du machen willst ist, dass Du dieses Muster unterbrichst, mit dem Du Dir ständig irgendwelche Ausreden rechtfertigst. Wenn Du ein Ziel hast, wenn Du Deinen Traumkörper erreichen willst, wenn Du Dich gesund ernähren willst, dann hat da keine Ausrede Platz auf Deinem Weg zum Ziel. Das bringt Dir einfach gar nichts. Das.

Ist kurzer Genuss – ich meine ganz ehrlich. Du hast dann kurz Freude und dann ärgerst Du Dich wieder ein paar Tage, hast ein schlechtes Gefühl, dann mach doch lieber gleich das Richtige! Sag doch einfach nein, jetzt erst recht! Du ziehst Dein Ziel durch, Du machst Dich auf den Weg zu Deinem Ziel, Du gehst zum Sport, Du machst es einfach! Das ist das, was ich Dir mitgeben möchte, dass Du Dir einfach mal klarmachst, wenn Du das durchziehst dann ist es nicht nur so, dass Du dichter an Dein Ziel angekommen bist, sondern Du wirst Dich auch gut fühlen, Du wirst Dich stolz fühlen, darüber dass Du so konsequent bist, das der Tag kommt an dem Du Dein Ziel erreichst. Und zwar ziemlich bald. Das ist das, was ich.

Dir in diesem Tutorial mitgeben möchte, dass Du einfach mal sagst, wenn irgendwelche Dinge versuchen Dich von Deinen Zielen abzuhalten, wenn Du Dich selber versucht von Deinem Ziel abzuhalten, wenn Du merkst, da ist so ein Verhaltensmuster, dann durchbreche das Muster! Mach so ein Pattern Interrupt und sag einfach: Nein, Du ziehst Dein Ziel durch, weil Du weißt: Der Tag kommt an dem Du Dein Ziel erreichst, und weil Dich das wirklich mit Freude erfüllen wird und nicht irgendwie so ein kurzer Moment, wo Du Dir der einfach mal 500 Gramm Chips reinhaust oder über 100 Gramm oder wie viel auch immer, dass Du Dir einfach sagst: Du hast Dein Ziel, Du glaubst an Dein Ziel und Du wirst Dein Ziel erreichen. Und Du sagst.

ganz klar, wenn irgendwie eine Ausrede kommt: Nein, jetzt erst recht, jetzt gehst Du zum Sport. Das ist das, was ich Dir in diesem Tutorial mitgeben möchte, ich hoffe es ist ein interessanter Impuls. Freue mich über einen Daumen hoch und freue mich, wenn wir uns in meinem nächsten Tutorial wiedersehen. Bis bald!.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (7 votes, average: 3.00 out of 5)
Loading...

Leave a Reply