Ernahrungsplan Abnehmen Ohne Fleisch

Abnehmen ohne Kalorienzahlen Folge 1

Hallo und herzlich Willkommen, freut mich, dass du wieder eingeschaltet hast, hier ist Daniel vom Team Abnehmen mit Garantie, und du siehst Folge 1 unserer neuen Reihe „Abnehmen ohne Kalorien zählenquot;. In dieser Reihe werde ich dir erzählen, wie du abnehmen kannst, ohne Kalorien zu zählen, und ich werde dir vor allen Dingen auch verraten, warum es absolut sinnlos ist, wenn du abnehmen möchtest, überhaupt, ja, Kalorien zu zählen. Vielleicht hast du schon mal gehört, dass, wenn du viel abnehmen willst und schnell abnehmen willst, dann musst du dein Kaloriendefizit im Blick behalten. Das ist auch richtig, und deshalb zählst du Kalorien, um dein Abnehmen zu unterstützen. Das ist aber vollkommen sinnlos, und in dieser.

Reihe werde ich dir alle Gründe dafür nennen, warum das so ist. Und wir fangen mal mit Grund Nummer 1 an. Ja, warum ist es einfach sinnlos, wenn du abnehmen willst, Kalorien zu zählené Ja, es ist so, dass ein Teil der Nährstoffe, die du aufnimmst, sich schon bei der Verdauung selber verstoffwechselt. Das heißt also, die Energie, die du aufnimmst, verbraucht sich selber. Wenn du jetzt zum Beispiel was isst, dann werden die Nährstoffe daraus aufgenommen, aber das kostet den Körper Energie. Und es ist so, dass das von Nährstoff zu Nährstoff ganz unterschiedlich ist. Das bedeutet also: Bei Fetten brauchst du etwa 2 bis 4 Prozent der Energie, die du aufnimmst, dafür, diese.

Energie überhaupt aufzunehmen. Das heißt, 2 bis 4 Prozent der Kalorien sind dann schon wieder weg. Wenn du ein Gramm Fett essen würdest, wären 2 bis 4 Prozent davon schon wieder weg von den Kalorien. Und, ja, das ist jetzt so, dass es bei Kohlenhydraten schon 4 bis 8 Prozent sind. Das heißt, wenn du jetzt die ausrechnen würdest, müsstest du jetzt hier auch noch mal differenzieren. Und bei Proteinen sind es sogar 20 bis 30 Prozent, also noch ein Vielfaches mehr. Und wenn du jetzt einfach nur ausrechnest, ich habe jetzt 100 Kalorien zu mir genommen, dann ist das überhaupt gar nicht die Kalorienmenge, die in deinem Körper nachher ankomt, weil sich einfach ein Teil selber verstoffwechselt hat.

Du müsstest jetzt also auch noch genau ausrechnen, wie viel Proteine, wie viele Kohlenhydrate, wie viele Fette habe ich gegessen, und dann entsprechend auch noch die entsprechenden Prozentzahlen davon abnehmen, was natürlich viel zu kompliziert wäre. Und deshalb ist es vollkommen sinnlos, wenn du abnehmen möchtest, Kalorien zu zählen. Aber du kannst hieraus einen SuperTipp ableiten, und zwar ist dieser Tipp, dass du eiweißreich essen solltest. Wenn du abnehmen möchtest, wenn du viel abnehmen möchtest, schnell abnehmen möchtest, egal, wie du abnehmen möchtest, ist es immer hilfreich, unter anderem aus diesem Grund, dass sich eben Eiweiße zu einem großen Teil selber verstoffwechseln, eiweißreich.

Zu essen. Mein Tipp daher: Wenn du das noch nicht machst, gehe mal bei und tausche in jeder deiner Mahlzeiten eine zum Beispiel Kohlenhydratquelle oder eine Fettquelle gegen eine Eiweißquelle aus. Du solltest natürlich immer noch alle Nährstoffe ausreichend essen, aber du solltest auf jeden Fall viele Proteinquellen essen. Gute Proteinquellen sind zum Beispiel Hülsenfrüchte, pflanzlich, ja, pflanzlich ist immer super, weil du es einfach jeden Tag problemlos essen kannst. Fleisch solltest du etwas zurückhaltender sein, nicht jeden Tag Unmengen Fleisch essen. Aber mageres Fleisch und Fisch sind gute Proteinquellen, auf jeden Fall, und magere Milchprodukte sind auch immer gute Proteinquellen. Ja, und da solltest du.

Sehen, dass du davon ordentlich welche in deinen Ernährungsplan mit einbaust. Wenn dir das Tutorial gefallen hat, würde ich mich über einen Daumen nach oben freuen. Schreibe mir gerne auch einen Kommentar unter dieses Tutorial. Und wenn du noch mehr zu dem Thema wissen willst, dann solltest du auf jeden Fall mal auf den Link unter diesem Tutorial klicken und dir unseren Blog genauer anschauen und unseren Kanal abonnieren. Und ansonsten würde ich mich einfach freuen, dich dann im nächsten Tutorial wiederzusehen. Bis dahin, ciao!.

Ernahrungsumstellung Wie du deine Ernhrung ohne Dit erfolgreich umstellst

Hi, hier ist die Melli von caramel secrets und heute verrate ich dir, wie du deine Ernährung umstellen kannst, ohne neue Lebensmittel einzukaufen. Heut sind wir in meiner Küche um über das Thema Ernährungsumstellung zu sprechen. Ernährungsumstellung. Ich hasse dieses Wort. Denn als Kind habe ich im amerikanischen Ãœberfluss gelebt und ernährte mich von Junkfood. Und sich von ungesund auf gesund umzustellen das überfordert uns. Was passiert danné Wir suchen nach Abkürzungen (meist in Form von Diäten). Und wir hoffen auf Glück, dass es diesmal klappt. Scheissen wir doch mal auf Glück!.

Gewinnen wir lieber selbst die Kontrolle zurück, indem wir unsere Ernährung erfolgreich umstellen. Aber warum hat es bisher nicht funktionierté Ich habe in der Vergangenheit auch versucht, besser zu essen. Und nach ein oder zwei Wochen hatte ich keine Lust mehr darauf und fiel in alte Gewohnheitsmuster zurück. Dir ging es vielleicht auch so. Also. warum funktionierte es bisher nichté Es kann natürlich daran liegen, dass du keine Zeit hast oder dein Job sehr anstrengend ist. Es kann auch sein, dass du nicht an gesunde Lebensmittel kommst oder dass du gezwungen bist, das Essen in der FirmenCafeteria zu essen.

Aber egal welcher Grund dir gerade spontan einfällt. Der Grund warum du deine Ernährung nicht dauerhaft umstellen kannst, ist folgender: Du hast dazu Du hast einfach keinen trifftigen Grund dazu. Genau.du hast richtig gehört. Du hast für dich in deinem Kopf noch keinen emotionalen Grund dazu ausgemacht. Das ist alles. Das ist aber eben auch alles. Ich sage immer: Abnehmen und positive Veränderungen fängt im Kopf an. Denn ohne dass du dir den Schalter im Kopf umlegst, wirst du nur mit “Willensstärke� versuchen, deine Ernährung umzustellen oder meinentwegen auch eine Diät zu machen. Willensstärke ist nicht.

Unendlich. Sie wird im Laufe des Tages aufgebraucht. Das heißt im Klartext: Ohne einen triftigen Grund, der dich von innen heraus motiviert, besser essen zu wollen, verschwendest du schlichtweg deine Zeit. Mein Tipp für dich ist also, dich selbst ganz ehrlich zu fragen, warum du überhaupt deine Ernährung umstellen möchtesté Du musst an die Wurzel gelangen. Dazu nimmst du am besten einen Stift und ein Blatt Papier zur Hand und gehst kurz in dich. Wenn du willst, lege chillige Musik auf und zünde ein paar schicke Kerzen an. Ja, wirklich! Ich meine.

Es ernst. Es sieht dich doch sowieso keiner! Du sollst dabei möglichst ungestört sein. Nehme dir dazu 57 Minuten Zeit und überlege dir den wahren Grund, warum du deine Ernährung umstellen möchtest. Es könnte sein, dass du anderen gefallen möchtest. Es könnte sein, dass du am Strand gut aussehen möchtest. Es könnte sein, dass du mehr geliebt werden möchtest. Wenn das so ist, dann wirst du sicherlich nicht lange durchhalten. Warumé Dein Motivationsgrund muss etwas mit DIR zu tun haben! Du musst es für dich wollen und aus keinem anderen Grund. Dein Grund muss dich von innen.

Heraus motivieren. Du musst es so sehr wollen, dass du auch alles dafür tun würdest. Es hört sich zwar jetzt etwas dramatisch an, aber kurz gesagt: Wenn du weißt, warum du deine Ernährung umstellen möchtest und dieser Grund dich von innen heraus motiviert, dann wirst du auch alle nötigen Schritte dafür tun. Also mache diese Ãœbung, bis du einen wirklich wahren Grund für dich ausmachen konntest. Was war mein Grund, willst du es wissené Hier mein oberflächlicher Grund: Meine Arbeitskittel spannten am Bauch und ich war auf dem besten Wege, größere Kittel zu brauchen, und das wollte ich auf keinen Fall. Diese Blöße wollte ich mir nicht geben. Das heißt, ich.

Merkte schon länger, dass ich unzufrieden war, aber ich war auch noch nicht gewillt, etwas dagegen zu tun. Denn solange die Knöpfe noch zugingen, dachte ich, es geht noch. Und so änderte ich nichts. Aber irgendwann. (und das ist jetzt mein tieferer Grund), irgendwann wollte ich einen klaren Cut machen mit der Frau, die ich noch vor ein paar Jahren war. Ich wollte anders sein. Eine bessere Version der Frau, die mich im Spiegel anschaute. Und als ich an einem emotionalen Tiefpunkt angelangt war, traf ich diese eine Entscheidung: Melanie, ab heute tust du alles, um deinen Körper wieder in Form zu bringen. Und das ist alles was es ist: eine Entscheidung,.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)
Loading...

Leave a Reply