Ernahrung Fur Muskelaufbau Und Fettabbau

Mahlzeitenfrequenz Die richtige Mahlzeitenfrequenz zum Abnehmen

Hallo zusammen. Mein Name ist Stefan Corsten und im heutigen Tutorial sprechen wir über die optimale Mahlzeitenfrequenz, um Gewicht zu verlieren. Sind es 3 Mahlzeiten oder sind es 5 Mahlzeitené Oder ist es vielleicht doch was ganz anderesé Kleiner Tipp: Es ist vielleicht doch was ganz anderes. Ja, die Mahlzeitenfrequenz – ein Thema, mit dem sich Menschen schon seit Generationen auseinandersetzen und überlegen, was ist die optimale Mahlzeitenfrequenz, damit ich an Gewicht verlieren kanné Ich weiß noch, als ich in der Fitnessbranche angefangen habe, ist man häufig hingegangen und hat gesagt: „6 kleine Mahlzeiten sollen's sein, denn.

Das Fett, das verbrennt ja in der Flamme der Kohlenhydrate.“ Und irgendwann hat man dann gesagt: „Das Insulin ist es, was uns fett macht. Wir wollen kein Insulin. Und dementsprechend müssen wir dafür sorgen, dass Insulin möglichst wenig aktiv ist über unseren Tag.“ Jetzt muss man dazu wissen, dass Insulin bis zu 3 Stunden in unserem Blut nach einer Nahrungsaufnahme vorhanden bleibt und in dieser Zeit jede Fettverbrennung blockiert ist. Also, was hat man gemachté Man hat gesagt: „3 Mahlzeiten sollen's sein, denn mit 3 Mahlzeiten haben wir 5 Stunden Pause zwischen unseren Mahlzeiten, so dass unsere Fettverbrennung auch mal aktiv werden kann.“.

Soviel zu den beiden Theorien. Es ist allerdings so, dass der Mahlzeitenfrequenz eine viel zu hohe Bedeutung von uns eingeräumt wird, genau wie dem Mahlzeitentiming à la „keine Kohlenhydrate nach 18 Uhr.“ Die wichtigsten Prioritäten am Ende des Tages sind nämlich nur 2 Dinge: Das eine ist, dass du dich in einer negativen Kalorienbilanz befindest. Du musst mehr verbrauchen als du zu dir nimmst. Das sollte Priorität Nummer 1 sein. Mit welcher Mahlzeitenfrequenz du das schaffst, ist mir vollkommen schnuppe. Priorität Nummer 2: Die Makronährstoffzusammensetzung muss stimmen. Du musst schauen, dass die Gesamtzahl der Makronährstoffe, sprich Kohlenhydrate, Fette und Proteine, dass das auf dich und deinen.

Lebensstil und deinen Körper angepasst ist. Genau das mache ich in meinem FlexibleDietingKurs. Wenn diese beiden Punkte erfüllt sind, ist es vollkommen schnuppe, mit welcher Mahlzeitenfrequenz du das schaffst. Wenn wir uns das Thema jetzt einfach mal von der Seite der Durchführbarkeit anschauen, dann gibt es hier jetzt noch einen kleinen Nachtrag zum gestrigen Tutorial über Disziplin beziehungsweise Willenskraft. Wenn du das Tutorial nicht gesehen hast, dann blende ich es hier unten noch mal ein. Wir haben ja gesagt, unsere Willenskraft ist erschöpflich, und dementsprechend müssen wir dafür sorgen, dass unsere Willenskraft gespart wird. Jetzt.

Hat man Richter in Studien dabei begleitet und hat geschaut, wenn diese Richter Häftlinge – die machen den ganzen Tag nichts anderes als darüber zu entscheiden, ob Häftlinge frühzeitig aus der Haft entlassen werden, und man hat festgestellt, dass die Chance einer frühzeitigen Haftentlassung an 2 Punkten am Tag besonders niedrig war. Und das war kurz vor der Mittagspause, und das war Spätnachmittag. Woran liegt dasé Das liegt daran, dass der Glukosespiegel in unserem Gehirn direkt mit unserer Willenskraft korreliert. Und in dem Moment, wo mein Glukosespiegel in meinem Gehirn niedrig ist, tendiere ich immer zur einfachsten Entscheidung. Die einfachste Entscheidung für den Richter ist, dass er den Jungen einfach.

Im Knast versauern lässt. Die einfachste Entscheidung für uns ist, dass wir halt den Schokoriegel essen, der da hintenrum liegt. Und dementsprechend sollten wir schauen, dass egal mit welcher Mahlzeitenfrequenz wir das schaffen, dass wir unseren Glukosespiegel, sprich unseren Blutzuckerspiegel möglichst konstant über den Tag halten. Und wenn du das Gefühl hast, dass du ausbrichst aus dem, was du dir vorgenommen hast, aus deinem vorgenommenen Essverhalten, dann kann es helfen, den Blutzuckerspiegel zu stabilisieren. Wie machst du dasé Das machst du nicht mit Traubenzucker, denn dann ist er ganz schnell wieder unten und genau das möchtest du vermeiden, diese Blutzuckerpeaks,.

Sondern du nimmst ein langkettiges Kohlenhydrat zu dir, und dann ist es auch egal, ob es jetzt deine vierte, deine fünfte oder deine sechste oder deine siebte oder was auch immer Mahlzeit ist, wichtig ist, dass du am Ende die beiden eben genannten Prioritäten, sprich negative Kalorienbilanz und richtige Makronährstoffzusammensetzung, dass du die einhalten kannst, egal mit welcher Mahlzeitenfrequenz. Das war's für heute, Stefan Corsten von stefancorsten , ich verabschiede mich.

Fitness Profi Interview Teil 2 m Stan Imal Chloe Ernhrung Fettabbau VERONICAGERRITZENDE

Die empfohlene Tagesmenge an Protein für Frauen beträgt nur 0,4 pro Körpergewicht. Das ist in Pfund. In Kilo ist das anders. Das wird etwa ein Gramm pro Kilo Körpergewicht sein. Aber man kann ein bisschen mehr als das haben. Das Wichtigste ist, immer einen guten Ernährungsplan zu haben. Wenn du also unterwegs bist und nichts zu essen dabei hast, wirst du garantiert hungrig werden. Auch wenn es nur ein kleiner Snack ist. Wenn man hungrig ist und irgendetwas isst, isst man meistens mehr. Habe einen Plan für deinen Tag und nimm dir etwas mit. Also ist Essenvorbereitung Meal Prep der Schlüsselé Eine gute Vorbereitung ist wichtig. D.h. nicht unbedingt Meal Pep, aber habe wenigstens einen Snack wie einen Proteinriegel oder eine Handvoll Nüsse dabei.

Jeder hat da so seine Vorlieben, was er gerne isst. Am besten immer eine Proteinquelle und etwas Obst. Sei vorbereitet! Das stimmt. Die meisten Leute cheaten, wenn sie unterwegs sind. Ja, unterwegs zu sein, kann schwierig sein. Es gibt mittlerweile so qualitativ hochwertige Proteinriegel. Die sind glutunfrei, haben viele Proteine und Ballaststoffe. Wenn du ein oder zwei davon immer dabei hast, wirst du nicht so schnell zu Cheatmeals greifen. Und wie viele Kalorien isst du, Stané Ich weiß es gar nicht so genau. Jetzt im Moment in der niedrigen Kalorienphase sind es so etwa 4500. Du zählst deine Kalorien nichté Nein, ich mache das schon seit circa zehn Jahren und weiß, was ich brauche. Jede Mahlzeit enthält Proteine meistens Fisch oder Rind.

Und du weißt, wie groß das Stück Fisch oder Fleisch sein sollé Ja. Dazu kommt dann z.B. eine Tasse Reis, das sind circa 80 Gramm gekochter Reis. Das ist meine StandardMahlzeit. Wir messen und wiegen mehr bei den anderen Bestandteilen. Proteine sind Hauptbestandteil unserer Mahlzeit und dann kommen 50 Prozent der Kalorien als gutes Fett oder als Kohlenhydrate. Und so viel Gemüse, wie du willst. Es ist einfacher, deinen Anteil an Proteinen, Fett und Kohlenhydraten zu zählen als Kalorien. Manchmal, wenn Menschen zu wenig Kalorien zu sich nehmen, nehmen sie einfach zu wenig Nährstoffe zu sich vor allen Dingen wenn du viel Energie haben willst. Ein guter Tipp ist, bei jeder Mahlzeit zuerst die Proteine zu essen. So isst du dann später nicht mehr so viele Kohlenhydrate. Das ist gut. Das ist nur ein kleiner Tipp.

Ja, der ist echt gut. Machst du das beim Frühstück auch soé Zuerst die Proteineé Ja, immer. Und welche Art Eiweiß esst ihr morgensé Also abgesehen von den sechs Wochen, denn da ist alles anders, aber normalerweise esse ich 12 Tasse Erdbeeren. Eine Handvoll Erdbeeren. Und Mandelmilch und Proteinpulver. Das ist köstlich. Also zuerst Mandelmilch und Proteinpulver und dann Erdbeeren. Alles zusammen.

Das macht sie. Aber ich esse zuerst Eiweiß, dann Avocado und dann Haferbrei. Also Haferbrei zum Schlussé Ja. Und was esst ihr zum Lunché Fisch oder Huhn, dann Salat und Reis. Das ist toll. Wenn man zuerst Proteine isst, ist der Körper schon mit der Verdauung beschäftigt und man isst automatisch weniger Kohlenhydrate. So ist der Magen schon gefüllt. Ja, das stimmt.

Wenn du deine Mahlzeit schon gegessen hast, aber immer noch hungrig bist, ist es gut, zehn Minuten zu warten. Normalerweise dauert es so lange, bis Magen und Gehirn Kontakt aufgenommen haben. Wenn man zu schnell isst, dann isst man oft zu viel. Wenn man langsam isst, passiert das nicht so schnell. Dann kommt irgendwann das Gefühl: Eigentlich bin ich gar nicht mehr hungrig. Also der nächste Tipp ist: Nimm dir Zeit zum Essen. Das kann zwar manchmal ein bisschen schwierig sein. Ich denke, für viele Menschen ist das z.B. auf der Arbeit schwierig. Sie haben so viel zu tun und nur zehn Minuten Zeit für die Mittagspause. Also muss man sich die Zeit nehmen! Das ist echt wichtig. Ein spezielles Frauenthema ist: Viele Frauen haben Probleme mit ihrem unteren Bauch. Hattest du das Problem auché.

Ich hatte eher viel Gewicht in meiner gesamten Körpermitte. Und ich habe immer gedacht, dass das halt an meinem Körperbau liegt. Ich glaube, das hatte auch damit zu tun, dass ich nur einmal pro Tag gegessen habe, das war Stress für meinen Körper. Der CortisolLevel war sehr hoch und gerade dann behält man im Bauchbereich und in der Körpermitte das Gewicht. Das hat viel damit zu tun. Muskeln werden auch in der Küche gemacht. Was du isst, wird normalerweise zuerst in deiner Körpermitte sichtbar. Und ich habe nie gedacht, dass ich mal einen flachen und trainierten Bauch haben werde. Aber die richtige Ernährung und Fitness haben zum Erfolg geführt. Ich bin sehr froh darüber. Weißt du noch, was du genau geändert hasté Besonders um den unteren Bereich zu definieren. Im unteren Bereiché Bei mir hat mehr das Essen den Unterschied gebracht als das Training. Training ist gut. Das ist der Schlüssel und gehört dazu. Aber die Ernährung ist meiner Meinung nach wichtiger. Wenn sich deine Muskeln zeigen sollen, dann hängt ganz viel von der Ernährung ab. Natürlich hat jeder Mensch Muskeln, aber oft sind diese versteckt. Deswegen sollte man besser mehrere kleine Mahlzeiten am Tag essen als ein oder zwei große Portionen.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (8 votes, average: 4.00 out of 5)
Loading...

Leave a Reply