Diat Rezepte Aubergine

Abnehmen Ohne zu Hungern Glykmischer Index hilft schnell beim Abnehmen Glyx Dit Tipps

Hey Leute! Heute spreche ich über das Thema Abnehmen, Diät bzw. Gewichtreduktion. Vor mehreren Jahren hab ich es persönlich geschafft über 40 Kilogramm abzunehmen. Denn ich bin auf eine Ernährungsweise bzw. auf eine Diät gestoßen, die es mir wirklich einfach gemacht hat in das Thema einzusteigen und die Dinge schnell umzusetzen und schnell abzunehmen. Zum heutigen Thema habe ich einen ausführlichen Artikel unten in der Beschreibung verlinkt. Bevor ich diese Methode vorstelle möchte ich kurz das Thema einleiten in dem ich meine.

Heutige und damalige Ernährungssituation beschreibe. Heute ist es so, dass ich meine eigene Ernährung komplett und bewusst kontrollieren kann wie ich es möchte. Das bedeutet ich kann mich völlig zwanglos gesund ernähren, auf Süßigkeiten verzichten und so weiter. Dazu kommt, dass ich noch völlige Kontrolle über mein Körpergewicht habe. Das heisst ich kann jederzeit und problemlos entscheiden: ich möchte so und so viel abnehmen oder so und so viel zunehmen.

Damals war es so, dass ich bei einer Körpergröße von 1,95 über 130 Kilo gewogen hab. Ich war total übergewichtig, hab auch kein Kraftsport betrieben oder sowas. Also hatte auch kaum Muskeln und das Ganze Übergewicht war nur Fett. Es war nicht nur so, dass ich viel gegessen hab sondern vor allem die schlechten Sachen. Beispielsweise habe ich sehr oft und gerne Tiefkühlpizzen gegessen oder irgendwelche anderen Fertiggerichte wie fertige Burger, fertige Lasagne und was man in der Mikrowelle machen kann. Und das waren halt nur die Hauptmahlzeiten!.

Zu den Zwischenmahlzeiten habe ich halt dann noch ganz andere Sachen gegessen. Ich bin ständig zum Kühlschrank gerannt und hab irgendwelche zuckerhaltigen Joghurts und Fruchtquarks und so weiter gegessen. Hab mir immer wieder Brot gemacht und Sandwiches mit viel Käse und Butter und so weiter, weil ich ständig Heisshunger hatte. Dazu kam dass ich die ganze Zeit auch täglich und literweise Eistee getrunken hab und Eistee hat halt super viel Zucker und das war mein Hauptgetränk. Ich habe mich in meiner eigenen Haut überhaupt nicht wohlgefühlt und wusste gar nicht wie.

Ich überhaupt abnehmen kann oder wie ich mich richtig ernähre. Dann bin ich irgenwann auf eine Ernährungsweise gestoßen. Die nennt sich die Glyx Diät. Nicht Gücks von Glück, sondern es wird geschrieben G L Y X. Das kommt vom Glykämischen Index. Der Glykämische Index ist ein Messwert bei Lebensmitteln, der aussagt wie schnell oder wie stark der Blutzuckerspiegel bzw. Insulinspiegel im Körper steigt. Beispielsweise Traubenzucker hat einen Glykämischen Index von 100. Das heisst wenn man Traubenzucker zu sich nimmt dann steigt der Blutzuckerspiegel extrem schnell hoch und fällt dann schnell wieder runter.

Sobald der Blutzuckerspiegel von ganz oben wieder runterkommt, möchte der Körper das Kompensieren indem er ein Signal zum Heisshunger gibt. Und dann isst man wieder irgendwas Süßes, der Blutzuckerspiegel geht wieder hoch und sinkt wieder. Das ist dann wieder der Teufelskreis. Genau dieses Problem hatte ich damals. Im Gegensatz dazu gibt es Lebensmittel, die einen niedrigen Glykämischen Index haben. Diese Lebensmittel steigern den Blutzuckerspiegel nicht so stark und bleibt über die Zeit konstant. Das heisst es fällt nicht so schnell wieder ab.

Man hat weniger Heisshunger, dadurch isst man nicht mehr so viel Süßes. Man ist gesättigter und isst dadurch auch wesentlich weniger. Und dem Abnehmen steht nichts mehr im Wege. Genau deswegen funktioniert dieses Glyx Prinzip. Neben der Glyx Diät habe ich vorher schon andere Sachen probiert, die nie geklappt haben und die ich nicht wirklich durchziehen konnte. Der Vorteil bei der Glyx Diät war, dass ich das wirklich sehr schnell umsetzen konnte und die Erfolge sofort spürbar waren.

Rezepte zum Abnehmen Skartoffelbolognese schnell leicht lecker lowcarb

Halllo Mädels. Hier ist Melanie von Caramelsecrets.de und heute koche ich mit euch eine Süßkartoffel Bolognese. Brauchen wir sechs Zutaten dafür. Gehackte Tomaten, eine Paprika, eine handvoll Champignons. 200 bis 250gr. Rinderhack, eine Zwiebel und eine große Süßkartoffel. Ja.anfangen tut man einfach indem man die Zwiebel klein schneidet und mit Hackfleisch in der Pfanne anbrät. Entweder nimmst du Butter oder Olivenöl. Das Öl dann nicht so hoch erhitzen. Wenn du dein Fleisch etwas stärker erhitzen willst dann ein Bisschen Kokosöl dazu nehmen. Genau. Dann die Paprika klein schneiden. Die dann auch mit reintun und alles etwas glasig anschwitzen. Champignons dazu. Dann die Dose gehackte Tomaten auch damit rein tun. Immer wiedermal umrühren.

Jetzt geht's ans würzen. Schön Pfeffer reinhauen. Basilikum .oder wenn die gehackte Tomaten ohne Kräutergeschmack waren dann ein Bisschen Pizzagewürz. Irgendwie das ein Bisschen mehr Geschmack reinkommt. Ein Bisschen Meersalz drüber. Immer wieder umrühren. Und jetzt geht's an den Star des Gerichtes: die Süßkartoffel. Einfach ganz normal waschen und dann abschälen. Die Süßkartoffel wird dann im Gericht so aussehen wie dünne Pasta Nudeln. Das kriegst du hin indem du sie so schälst oder abhobelst, mit so einem Schäler. Wenn du kein Schäler hast dann kann man es immer noch mit einem schönen großen Messer in ganz ganz dünne Scheiben versuchen zu schneiden. Also das.

Ist dann Plan B wenn es mit dem Schäler vielleicht nicht so gut hinhaut. Genau.das Ganze.die Süßkartoffel gibt dem Ganzen eine schön deftige Note. Leicht süßlich aber es ist nicht extrem süß. Die Süßkartoffel kenne ich aus meiner Kindheit eher als Kuchen und Pies.solche Gerichte. Jetzt wird's mal zu einer deftigen Bolognese gemacht. Deckel drauf.circa 10 bis 15 Minuten.ja mittlerer bis niedriger Stufe. Zwischendurch habe ich es auch einmal umgerührt. Das hat man jetzt nicht so gesehen. Genau. Bis die Kartoffel schön weich ist. Jetzt geht's ans probieren. Es schmeckt total super, es schmeckt lecker. Wie gesagt nur sechs Zutaten und ein paar Gewürze. Probiert's einfach mal aus. Es.

Schmeckt echt lecker.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (167 votes, average: 4.00 out of 5)
Loading...

Leave a Reply