Detox Diat Ernahrung

Ernahrungsumstellung Wie du deine Ernhrung ohne Dit erfolgreich umstellst

Hi, hier ist die Melli von caramel secrets und heute verrate ich dir, wie du deine Ernährung umstellen kannst, ohne neue Lebensmittel einzukaufen. Heut sind wir in meiner Küche um über das Thema Ernährungsumstellung zu sprechen. Ernährungsumstellung. Ich hasse dieses Wort. Denn als Kind habe ich im amerikanischen Ãœberfluss gelebt und ernährte mich von Junkfood. Und sich von ungesund auf gesund umzustellen das überfordert uns. Was passiert danné Wir suchen nach Abkürzungen (meist in Form von Diäten). Und wir hoffen auf Glück, dass es diesmal klappt. Scheissen wir doch mal auf Glück!.

Gewinnen wir lieber selbst die Kontrolle zurück, indem wir unsere Ernährung erfolgreich umstellen. Aber warum hat es bisher nicht funktionierté Ich habe in der Vergangenheit auch versucht, besser zu essen. Und nach ein oder zwei Wochen hatte ich keine Lust mehr darauf und fiel in alte Gewohnheitsmuster zurück. Dir ging es vielleicht auch so. Also. warum funktionierte es bisher nichté Es kann natürlich daran liegen, dass du keine Zeit hast oder dein Job sehr anstrengend ist. Es kann auch sein, dass du nicht an gesunde Lebensmittel kommst oder dass du gezwungen bist, das Essen in der FirmenCafeteria zu essen.

Aber egal welcher Grund dir gerade spontan einfällt. Der Grund warum du deine Ernährung nicht dauerhaft umstellen kannst, ist folgender: Du hast dazu Du hast einfach keinen trifftigen Grund dazu. Genau.du hast richtig gehört. Du hast für dich in deinem Kopf noch keinen emotionalen Grund dazu ausgemacht. Das ist alles. Das ist aber eben auch alles. Ich sage immer: Abnehmen und positive Veränderungen fängt im Kopf an. Denn ohne dass du dir den Schalter im Kopf umlegst, wirst du nur mit “Willensstärke� versuchen, deine Ernährung umzustellen oder meinentwegen auch eine Diät zu machen. Willensstärke ist nicht.

Unendlich. Sie wird im Laufe des Tages aufgebraucht. Das heißt im Klartext: Ohne einen triftigen Grund, der dich von innen heraus motiviert, besser essen zu wollen, verschwendest du schlichtweg deine Zeit. Mein Tipp für dich ist also, dich selbst ganz ehrlich zu fragen, warum du überhaupt deine Ernährung umstellen möchtesté Du musst an die Wurzel gelangen. Dazu nimmst du am besten einen Stift und ein Blatt Papier zur Hand und gehst kurz in dich. Wenn du willst, lege chillige Musik auf und zünde ein paar schicke Kerzen an. Ja, wirklich! Ich meine.

Es ernst. Es sieht dich doch sowieso keiner! Du sollst dabei möglichst ungestört sein. Nehme dir dazu 57 Minuten Zeit und überlege dir den wahren Grund, warum du deine Ernährung umstellen möchtest. Es könnte sein, dass du anderen gefallen möchtest. Es könnte sein, dass du am Strand gut aussehen möchtest. Es könnte sein, dass du mehr geliebt werden möchtest. Wenn das so ist, dann wirst du sicherlich nicht lange durchhalten. Warumé Dein Motivationsgrund muss etwas mit DIR zu tun haben! Du musst es für dich wollen und aus keinem anderen Grund. Dein Grund muss dich von innen.

Heraus motivieren. Du musst es so sehr wollen, dass du auch alles dafür tun würdest. Es hört sich zwar jetzt etwas dramatisch an, aber kurz gesagt: Wenn du weißt, warum du deine Ernährung umstellen möchtest und dieser Grund dich von innen heraus motiviert, dann wirst du auch alle nötigen Schritte dafür tun. Also mache diese Ãœbung, bis du einen wirklich wahren Grund für dich ausmachen konntest. Was war mein Grund, willst du es wissené Hier mein oberflächlicher Grund: Meine Arbeitskittel spannten am Bauch und ich war auf dem besten Wege, größere Kittel zu brauchen, und das wollte ich auf keinen Fall. Diese Blöße wollte ich mir nicht geben. Das heißt, ich.

Merkte schon länger, dass ich unzufrieden war, aber ich war auch noch nicht gewillt, etwas dagegen zu tun. Denn solange die Knöpfe noch zugingen, dachte ich, es geht noch. Und so änderte ich nichts. Aber irgendwann. (und das ist jetzt mein tieferer Grund), irgendwann wollte ich einen klaren Cut machen mit der Frau, die ich noch vor ein paar Jahren war. Ich wollte anders sein. Eine bessere Version der Frau, die mich im Spiegel anschaute. Und als ich an einem emotionalen Tiefpunkt angelangt war, traf ich diese eine Entscheidung: Melanie, ab heute tust du alles, um deinen Körper wieder in Form zu bringen. Und das ist alles was es ist: eine Entscheidung,.

Rohkosttee erste Erfahrungen mit dem Umstieg auf die Rohkost DitErnhrung

Guten Morgen, die erste Rohkostwoche ist hinter mir und das was ich schon vermutet habe, ist auch tatsächlich eingetreten. Die Umstellung auf Rohkost ist wirklich viel mit Wissen und Vorbereitung verbunden. Aber das Tolle daran ist, man muss wieder neu entdecken, neu zusammenstellen und auch vom Zeitmanagement neue Abläufe lernen. Bestes Beispiel sind die ganzen Sprossen und Keimsachen. Ich habe Alfalfa und Kicherererbsen angefangen einzuweichen und zum keimen zu bringen. Aber ALfafa braucht 7 Tage und Kichererbsen 4 Tage. Dazu angefangen inspiriert von Silkes Glasbatterie das Tutorial dazu findet ihr oben in den Infokarten. Selber alle möglichen Dinge zu dörren und aufzubewahren um sie dann bei Bedarf zu nutzen. Das ist wirklich.

Das Kernelement was in der Umstellung besondere Beachtung braucht. Aber da wächst man rein. Alleine die Grünkohlchips hab ich jetzt schon 3 mal gemacht und dabei auch immer weiter das Rezept verfeinert und wird da auf jeden Fall auch das Rezept zu geben die nächsten Tage. Weiterhin habe ich meine Küche etwas umgeräumt. Das bedeutet Kontaktgrill und Herdplatte weggeräumt und dafür das Dörrgerät was früher nur bei Bedarf hochgeholt wurde. Einen Stammplatz gegeben. Selbiges wird wahrscheinlich über kurz oder lang auch mit dem Entsafter passieren. Gerade das Dörrgerät läuft bei mir quasi Tag und Nacht. Ich habe jetzt immer Grünkohlchips für den herzhaften Appetit, meine einfachsten Plätzchen der Welt für.

Den süßen Appetit, das Rezept findet ihr oben in den Infokarten und Rohkostfeta als herzhafte Salatbeilage. Und damit erstmal so halbwegs die großen Geschmäcker abgeklärt. Dazu habe ich gemerkt dass ich den Wunsch habe noch viel mehr auf meinen Körper zu hören was er jetzt gerade will und wieviel er will. Das passt natürlich wunderbar zu meinem Essen ohne Denken Ansatz, auch das findet ihr oben in den Infokarten. Und ein Smoothie und gerade mein Smoothie ist halt echt so ne richtige Totschlagkanone, da ja einfach alles drin ist. Aber vom Essen brauch ich gar nicht so viel zu erzählen, denn ab 07.30 Uhr findet ihr unter diesem Link hier mein Food DIary von der ersten Rohkostwoche.

Und dann habe ich noch ein kleines Experiment gewagt, für der erfahrenen Rohkostmeister sicher pille palle, aber ich war danach total happy als hätte ich meinen ersten Haufen gemacht 😉 Also mittlerweile habe ich das für den Roibos Tee ebenso erfolgreich ausprobiert. Die korrekte Aussprache ist übrigens Roibos und nicht Roibosch, das nur mal nebenbei. Habe ich aber auch nicht gewusst. Die beiden Teesorten eignen sich auch deshalb für den Rohkost Tee, da man hier im Gegensatz zu grünem oder schwarzen Tee die Blätter und Blüten nur in der Sonne trocknet und entsprechend diese Teesorten per se Rohkostqualität haben. Also.

Wenn ihr das nachmacht und das auch wegen dem rohköstlichen Anspruch macht, dann achtet darauf, dass der Tee als solche wirklcih nur geschnitten und getrocknet ist, evtl. noch fermentiert aber ohne ihn danach noch zu erhitzen. Natürlich unter den Teeliebhabern dieser Welt wird jetzt ein Sturm den Entrüstung ausbrechen. Aber hey, ich will den Teegeschmack in meinem Getränk haben und ich möchte in diesem Experiment nichts über 42 Grad erhitzen, da ich eben selber merke wie empfindlich ich reagiere wenn mein Körper mit etwas in Berührung kommt was über 42 Grad ist. Unabhängig davon ob das nun die denaturierten Proteine oder Enzyme sind oder weiß der Geier. Entsprechend bin ich echt happy dass ich auf der Getränkefront.

Quasi nichts ändern muss und trotzdem noch die verschiedenen Geschmäcker der vielen Teesorten hemmungslos genießen kann. Ich habe übrigens einen Roibos Tee der komplett ohne Zusatzstoffe und Aromen ist, genau wie mein Hibiskusblüten tee keine zusatzstoffe hat. Den billigsten in Bioqualität den ich selber bestelle habe ich Euch unten verlinkt. Ich hoffe ihr habt etwas Inspiration mit rausnehmen können aus meinen ersten Tagen in der Rohkost und Euch auch gezeigt dass man durchaus als Rohköstler bei dem entsprechend rohköstlich fermentierten undoder getrockneten Tee hemmungslos zuschlagen kann, wenn man ihn einfach bei 35 Grad ein paar Stunden ziehen lässt. Ich wünsche Euch noch einen schönen Start in.

Die Woche und wir sehen uns morgen wieder. Euer Christian!.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (4 votes, average: 5.00 out of 5)
Loading...

Leave a Reply